Latium: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Katastrophale Zustände in Rom Die Ewige Stadt stinkt zum Himmel

Am Tiber türmt sich der Müll, und weil die Politik sich nicht einigen kann, soll der Unrat Roms nun in Schweden entsorgt werden. Denn die wenigen verbliebenen Müllverarbeitungsanlagen in Rom sind chronisch überlastet. Mehr

17.07.2019, 11:39 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Latium

1 2
   
Sortieren nach

Italien Rom ruft Notstand wegen Trockenheit aus

In Latium und Umbrien soll der Zivilschutz jetzt den Verbrauch von Wasser vermindern. In Rom sprudeln unterdessen die Brunnen weiter. Das liegt an der Bürgermeisterin der Stadt. Mehr Von Jörg Bremer

08.08.2017, 15:18 Uhr | Gesellschaft

Brunnen sprudeln weiter Roms Bürgermeisterin will nichts von der Wasserkrise wissen

Das Wasser ist schon knapp, jetzt steht Rom die bisher heißeste Woche des Sommers bevor. Bürgermeisterin Virginia Raggi versucht, die Wasserkrise einfach abzusagen. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

31.07.2017, 11:11 Uhr | Gesellschaft

Via Appia Antica Der langsame Tod der Totenstraße

Die 2300 Jahre alten Via Appia verfällt zusehends. Die italienische Regierung vermarktet den Verfall und möchte die einstige Prachtstraße zum Weltkulturerbe erklären lassen. Doch Archäologen fürchten um die Königin aller Straßen. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

13.10.2015, 18:47 Uhr | Gesellschaft

Proteste in Italien Marsch der Mistgabeln auf Rom

Italien erlebt in der Vorweihnachtszeit die Ankunft der „Forconi“. Eine neue, radikale Protestbewegung der Enteigneten und Verarmten. Und ihr Schlachtruf lautet: Raus aus Europa! Mehr Von Dirk Schümer, Venedig

20.12.2013, 10:26 Uhr | Feuilleton

Vogelplage in Rom Störender Star

Sie behindern Flugzeuge und verdrecken das Tiber-Ufer: Rom wehrt sich nicht mehr gegen die Stare, die auf ihrem Weg in den Süden Jahr für Jahr in der Stadt Station machen. Es fehlt das Geld. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

14.11.2013, 16:21 Uhr | Gesellschaft

Auf Franziskus’ Spuren Gelobt seien Bruder Feuer und Schwester Erde

Wer verstehen will, was die Namenswahl des neuen Papstes bedeutet, muss auf dem Franziskusweg wandern. Hier ist der Geist des Heiligen auch nach 800 Jahren noch lebendig. Mehr Von Peter Westrup

03.04.2013, 18:10 Uhr | Reise

Berlusconi Aus Liebe zu sich selbst

Erst Schweigen, dann eine angekündigte Spitzenkandidatur, dann ein endgültiger Rückzug aus der Politik und dann wieder neue Kampfesrufe: Mit seinem Zickzackkurs verspielt Silvio Berlusconi den letzten Rest von Glaubwürdigkeit. Mehr Von Tobias Piller, Rom

28.10.2012, 17:49 Uhr | Politik

Gesetzespaket Italien will Korruption eindämmen

In Italien sollen Maßnahmen gegen Korruption und Veruntreuung ergriffen und die Bürokratie digitalisiert werden. Ministerpräsident Monti will so ein „neues Klima der Glaubwürdigkeit“ schaffen. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

05.10.2012, 15:55 Uhr | Politik

Laziogate-Affäre Italiens Abgeordnete verprassen Geld

Die Schuldenkrise beutelt Italien, doch Regionalpolitiker verprassen hemmungslos öffentliche Gelder. Eine Affäre namens Laziogate erschüttert Italien. Die Regierung will gegen die Korruption durchgreifen. Jetzt gibt es die erste Festnahme. Mehr

02.10.2012, 10:00 Uhr | Wirtschaft

Korruption in Italien Diät im Land der großen Diäten

Wieder einmal hört Italien von Korruption und Völlerei in einer Regionalregierung. Ausgerechnet in Latium wurde viel Geld abgezweigt. Die Region um Rom wollte Silvio Berlusconi eigentlich von der Verschwendungssucht der Linken befreien. Mehr Von Jörg Bremer

20.09.2012, 18:41 Uhr | Politik

Waldbrände in Südeuropa Feuer am Heiligen Berg Athos

Schwere Waldbrände und Wassermangel machen nach wochenlanger Extremhitze Südeuropa zu schaffen. In Italien kamen zwei Männer ums Leben. Mehr

09.08.2012, 17:38 Uhr | Gesellschaft

Italienische Kommunen In der Not zurück ins Mittelalter

Der Sparzwang bedroht die Eigenständigkeit vieler italienischer Kommunen. Rom pfuscht gar in den Heiligenkalender Neapels. Schon werden einige Stadtväter kreativ, um Berlusconis Pläne zu stoppen. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

19.08.2011, 16:58 Uhr | Politik

Regionalwahlen in Italien Berlusconis Lager überrascht mit Zugewinnen

Das Mitte-Rechts-Lager des italienischen Regierungschefs hat bei den Regionalwahlen in Italien überraschend Zugewinne verbucht. Silvio Berlusconi habe bewiesen, dass „er immer gewinnt, wenn es ein Referendum für oder gegen ihn gibt“, kommentiert Verteidigungsminister La Russa. Mehr

30.03.2010, 10:43 Uhr | Politik

Frankfurt Das stille Bangen jeden Herbst

Spätestens mit dem dritten Glas begreift jeder, welch grandioses Getränk Apfelwein ist, was er von einem will und wie man mit ihm umgehen muss. Loblied eines bekennenden Apfelweintrinkers. Mehr Von Andreas Maier

07.12.2009, 15:57 Uhr | Reise

Medienskandal in Italien Spätes Rom, die nächste Folge

Transsexuelle Prostituierte und erpressende Carabinieri beenden die politische Karriere von Piero Marrazzo, dem Gouverneur von Latium. Unter Tränen trat er zurück. Italien aber wird schon längst vom Boulevard regiert. Mehr Von Dirk Schümer

26.10.2009, 17:30 Uhr | Feuilleton

None Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein

Unbekanntes, schönes Latium! Früher einmal, als es noch keine Wochenendtrips und Billigflüge gab, machten sich deutsche Italien-Reisende nicht nur deshalb auf nach Rom, um das Kolosseum und den Petersdom zu bestaunen. Sie wollten sich auch an der zugleich wilden und harmonischen Landschaft der Campagna ... Mehr

13.03.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Bahntickets gibt es am Bahnhof

Rom wird jedes Jahr von fünf Millionen Touristen besucht. Fast in Vergessenheit geraten hingegen ist die umgebende Landschaft, die als "römische Campagna" im achtzehnten und neunzehnten Jahrhundert ganze Generationen von Künstlern inspirierte und ein festes Ziel der "Grand Tour"-Reisenden war. Nun ist ... Mehr

09.06.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Der war ja besser als Homer

"Vergils Lebensgeschichte bleibt für uns ein Geheimnis" - so beginnt der Heidelberger Emeritus Michael von Albrecht, auch über die Altphilologie hinaus bekannt als Autor einer großen und in viele Sprachen übersetzten "Geschichte der römischen Literatur", seine neue Vergil-Monographie. Beides erhält ... Mehr

04.01.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Die italienische Küche ist meistens gut

Wer mit dem legendären Kochbuch "Die echte italienische Küche" seit Jahren in Freuden lebt, begegnet der Nachfolgerin "Die neue echte italienische Küche" natürlich etwas reserviert. Beim Vergleich stellt man fest: Klassiker wie Spaghetti carbonara fehlen, herzhafte "agrodolce"-Gerichte wurden ausgetauscht. Statt ... Mehr

09.11.2006, 13:00 Uhr | Feuilleton

Italien Fini fordert Neuwahlen in Italien

Nach dem schlechten Abschneiden bei den Regionalwahlen wächst die Unzufriedenheit in Berlusconis Koalition - Forderungen von Rücktritt bis Neuwahl werden laut. Die Opposition hält sich unterdessen zurück. Mehr

07.04.2005, 20:00 Uhr | Politik

Italien Prodi: „Die Italiener fordern uns auf, die Regierung zu übernehmen“

Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat bei den Regionalwahlen in nur zwei von 13 Regionen einen Sieg errungen. Die meisten Stimmen gingen an das Mitte-Links-Bündnis des früheren EU-Kommissionspräsidenten Romano Prodi, der Berlusconi als Ministerpräsidenten ablösen will. Mehr

05.04.2005, 07:39 Uhr | Politik

Rezension: Sachbuch Alle Wege führen durch Latium

Daß sich Christoph Hennig in Italien auskennt, hat er auch im "Reiseblatt" bewiesen. Sein Reiseführer "Latium" widmet sich in geradezu enzyklopädischer Ausführlichkeit einem Landstrich, der seit je im Schatten Roms liegt. Doch auch diese Region hat immer wieder Künstler angezogen. Hennig deutet Latium ... Mehr

14.11.2002, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Sinnsuche im Hinterland

Ein amerikanischer Autor mit einer Schwäche für Hotels und Kaffeehäuser verbringt seine Zeit mit der Suche nach dem Sinn seines Lebens und findet selbigen vorübergehend in Italien, wo er sich zum Chronisten einer etruskischen Kleinstadt macht - das ist in Kürze der Inhalt dieses Reisetagebuchs. Mehr

29.08.2002, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Gegen Schufte und Heuchler

Lange bevor Vergil in augusteischer Zeit das römische Selbstbild in die Figur des Troja-Flüchtlings Aeneas projizierte, war die Abstammung der Römer von den Trojanern ein etablierter Mythos. Es erscheint daher als eigenartige Fügung, wenn nach dem Abflauen des hitzigen Troja-Streites nun ein umfangreiches Buch zur Vorgeschichte Roms und Latiums erscheint. Mehr

28.08.2002, 14:00 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z