Aristoteles: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Historische Psychologie Was Bücher über unser Wohlbefinden aussagen

Eine Big-Data-Analyse behauptet, dass sich die Zufriedenheit der Menschen sehr präzise aus der Literatur der jeweiligen Zeit ableiten lässt – und geht der Frage nach, welche Faktoren das subjektive Wohlbefinden historisch beeinflussen. Mehr

17.10.2019, 13:33 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Aristoteles

1 2 3 ... 8 ... 17  
   
Sortieren nach

Frankfurter Kunstverein Alles im Smartphone kommt aus dem Boden

In der Schau „Trees of Life“ im Frankfurter Kunstverein geht es um das Verhältnis zwischen Mensch und Natur, mit dem sich sowohl Wissenschaftler als auch Künstler beschäftigen – und das nicht erst seit „Fridays for Future“. Mehr Von Michael Hierholzer

09.10.2019, 18:14 Uhr | Rhein-Main

Weniger Geld, dafür glücklich Was macht eigentlich ein „happiness consultant“, Frau Clarke?

Samantha Clarke ist „happiness consultant“ und hilft Unternehmen dabei, das Arbeitsumfeld zu verbessern und die Angestellten mitzunehmen. Mit Gratis-Bier und Yoga-Kursen ist es längst nicht getan. Mehr Von Benjamin Fischer

14.09.2019, 11:53 Uhr | Wirtschaft

Ausstellung im Palmengarten Zwischen Kult und Küche

Die Schönheit der Panzerbeeren: Eine Ausstellung im Frankfurter Palmengarten illustriert die Geschichte und Biologie der Zitrusfrüchte. Mehr Von Claudia Schülke

27.08.2019, 20:05 Uhr | Rhein-Main

Ágnes Heller über Freiheit Kein Weg führt nach Utopia

Freiheit ist das Signum der Moderne. Aber auf den faktischen Gebrauch dieser Möglichkeit der Wahl kommt es an für das soziale und politische Leben heute: Diese Rede schrieb die ungarische Philosophin Ágnes Heller kurz vor ihrem Tod. Mehr Von Ágnes Heller

19.08.2019, 14:00 Uhr | Feuilleton

Debatte um Universitätsasyl Der Campus als Sonderrechtsgebiet

Antiker Freiheitsort als moderne Legende: Der Campus, in dem Polizei und Staatsanwalt nichts zu suchen haben, wäre ein Marsch zurück ins Mittelalter. Ein Gastbeitrag zur Abschaffung des Universitätsasyls in Griechenland. Mehr Von Uwe Walter

14.08.2019, 21:22 Uhr | Feuilleton

Hochzeit mit Tom Kaulitz Schlicht ist Heidis Sache nicht (mehr)

1000 Blumen, Sonnenuntergang in Italien und eine legendäre Yacht. Alles hätte so schön sein können bei der Hochzeit von Heidi Klum und Tom Kaulitz. Aber Heidis Kleid war es nicht. Eine Stilkritik. Mehr Von Paula Doenecke

05.08.2019, 17:04 Uhr | Stil

Buchprojekt an Goethe-Uni Auf Forschungsreise für das „Ahnenerbe“

Der Althistoriker Franz Altheim war ein origineller Kopf, aber er stellte sich auch in den Dienst der SS. Frankfurter Studenten haben seinen Lebenslauf und die Biographien von Kollegen durchleuchtet. Mehr Von Niklas Zimmermann

16.07.2019, 13:30 Uhr | Rhein-Main

Nutzen der Astrophysik Warum wir das All erforschen

Um den Weltraum zu ergründen, werden Milliardensummen ausgegeben. Kritiker sehen darin reine Geldverschwendung. Doch was die Forscher herausfinden, hilft an vielen Stellen auch im täglichen Leben weiter. Mehr Von Sibylle Anderl

14.07.2019, 17:26 Uhr | Wirtschaft

Digital Humanities Wenn die Saat des Digitalen aufgeht

Bedeutet die Zunahme digitaler Interpretationstechniken das Ende einer sinnvollen Textauslegung? Über das Interpretieren von Texten in Zeiten von „Digital Humanities“. Mehr Von Rüdiger Görner

30.06.2019, 09:45 Uhr | Karriere-Hochschule

Zukunftstechnologien Mit Visionen gegen Dystopien

Die Zukunft hält für uns derzeit vielfältige Drohszenarien bereit – aber das ist kein Grund, sich in Vergangenheit zu flüchten. Das Potential mutigen Denkens zeigt allein die Debatte um allgemeine KI. Mehr Von Sibylle Anderl

23.05.2019, 19:42 Uhr | Feuilleton

Bild des Schwarzen Lochs Ein historischer Schatten

Schwarze Löcher galten lange als Inbegriff des Unbeobachtbaren. Bevor nun dem EHT erstmalig eine direkte Abbildung gelangt, stellte sich lange die Frage nach ihrer Existenz. Mehr Von Sibylle Anderl

15.04.2019, 14:45 Uhr | Wissen

Jan-Uwe Rogge „Erziehung ist nicht Yoga“

Jan-Uwe Rogge ist Deutschlands bekanntester Erziehungsexperte. Die ersten Eltern beriet er vor 40 Jahren. Was ist heute noch gültig, was hat sich verändert? Mehr Von Anke Schipp

11.04.2019, 15:13 Uhr | Gesellschaft

Gartenschule Magnolien wie Porzellan

Schneeglöckchen, Tulpen, Hyazinthen: Jetzt folgt endlich wieder Blütenrausch auf Blütenrausch. Wir haben ein paar Tipps für einen farbenfrohen Frühjahrsgarten. Mehr Von Stefan Rebenich

23.03.2019, 10:06 Uhr | Feuilleton

Berater Politik als Management

Der Begriff ist negativ besetzt, auch und gerade zur Zeit. Ob sich das nach Lektüre dieses Buches ändert? Mehr Von Isabell Trommer

18.02.2019, 09:45 Uhr | Politik

Die Zukunft Europas Es braucht Glasnost am Mittelmeer

Europa fehlt es an Perspektiven. Die Probleme scheinen zu groß, Ängste wachsen. Dabei gibt es Ansätze und Wege. Eine Alternative zum Weltuntergang – zweiter Teil. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Peter Gauweiler

14.02.2019, 11:17 Uhr | Feuilleton

Willibald Sauerländer Was gibt’s Neues?

Der Kunsthistoriker als Zeitgenosse: Erinnerungen an Willibald Sauerländer, der den Wandel seines Fachs zur Bildwissenschaft mit Skepsis begleitete, aber einen jüngeren Kollegen auch über Angela Merkel examinieren konnte. Mehr Von Peter Geimer

20.01.2019, 15:21 Uhr | Karriere-Hochschule

Harald Schmidt Ich bin die Chiquita-Banane

In dieser Woche läuft die Zeitungshaussatire „Labaule & Erben“ im SWR an. Die Idee dazu stammt von Harald Schmidt. Ein Gespräch über Niedergänge aller Art, Comedy und seine Verbundenheit mit dem Feuilleton. Mehr Von Oliver Jungen

09.01.2019, 07:52 Uhr | Feuilleton

Debatte über „gute Rhetorik“ Antidemokratisch fest verankert

Nicht jeder, der sich auf Fakten beruft, ist allein deshalb schon ein überzeugter Demokrat, wie die Beispiele des Philosophen Platon und des Historikers Thukydides zeigen. Ein Gastbeitrag Mehr Von Jonas Grethlein

18.12.2018, 21:54 Uhr | Feuilleton

Kupfermünzen Kleines Geld, große Probleme

Kupfermünzen gibt es seit 2500 Jahren. Die Herstellung ist teuer. Aber wer braucht sie noch? Mehr Von Johannes Beermann und Hendrik Mäkeler

04.10.2018, 16:22 Uhr | Finanzen

Abstimmung im EU-Parlament Demokratie braucht Urheberrecht

Unsere liberale Gesellschaft hat Voraussetzungen. Zu diesen zählen Gemeinsinn, Bürger im Diskurs und eine freie Presse. Das gilt es zu schützen, ganz konkret. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Jan Nicolaus Ullrich

11.09.2018, 07:06 Uhr | Feuilleton

Rovellis „Ordnung der Zeit“ Zeitlos wuselt es auf kleinsten Skalen

Was tun gegen die Kluft zwischen der Zeit in der Physik und der Erfahrung unserer zeitlichen Existenz? Carlo Rovelli denkt darüber nach – und stößt dabei immer wieder an die Grenzen des menschlichen Verstandes. Mehr Von Sibylle Anderl

09.09.2018, 23:15 Uhr | Feuilleton

Das liebe Geld Immanuel Kant und das Geld

Der Philosoph Immanuel Kant hat viel über das Wesen des Geldes nachgedacht. Seine Erkenntnisse sind aktueller denn je. Mehr Von Otfried Höffe

06.09.2018, 12:40 Uhr | Finanzen

Das liebe Geld Krösus und seine Dummheiten

In der Antike galt König Krösus als der reichste Mensch der Welt. Im Umgang mit Geld leistete er sich aber grobe Fehler. Mehr Von Sitta von Reden

17.08.2018, 10:54 Uhr | Finanzen

Über den Tellerrand Vom Nutzen der Philosophie für die Physik

Wenn Physiker an die Grenzen des Erforschbaren vorgedrungen sind, glauben damit das Geschäft der Philosophen zu übernehmen. Sie täten besser daran, mit Philosophen zu diskutieren. Mehr Von Carlo Rovelli

10.08.2018, 14:11 Uhr | Wissen
1 2 3 ... 8 ... 17  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z