Georgischer Traum: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Ohne Gegenstimmen Früherer Lufthansa-Manager neuer Ministerpräsident von Georgien

Georgien hat mit Giorgi Gacharia einen neuen Regierungschef. Der ehemalige Innenminister steht für einen prowestlichen Kurs und war bis 2013 Direktor bei der Fluggesellschaft Lufthansa. Mehr

08.09.2019, 18:44 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Georgischer Traum

1
   
Sortieren nach

Salome Surabischwili Georgien bekommt eine Präsidentin

Georgiens frühere Außenministerin setzt sich in der Stichwahl um das Präsidentenamt durch. Der verurteilte frühere Präsident Michail Saakaschwili ruft deshalb zu Massenprotesten auf. Mehr

29.11.2018, 04:26 Uhr | Aktuell

Georgien Klarer Wahlsieg der prowestlichen Regierung

Nach der zweiten Wahlrunde in Georgien steht fest, dass die die prowestliche Partei Georgischer Traum eine Mehrrheit gewonnen hat, mit der sie die Verfassung ändern könnte. Auch eine anti-westliche Partei zieht ins Parlament ein. Mehr

31.10.2016, 10:05 Uhr | Politik

Wahlen in Georgien Stresstest für die Demokratie

Wenige Tage vor der Wahl in Georgien explodiert das Auto eines Abgeordneten der Opposition. Das verschärft das Klima im Land vor der heutigen Abstimmung weiter. Mehr Von Friedrich Schmidt, Tiflis

08.10.2016, 10:57 Uhr | Politik

Georgien Taten statt Träume

Der neue Ministerpräsident Kwirikaschwili will der Polarisierung im georgischen Parlament tatkräftig entgegenwirken. In der georgischen Politik ist das ein neuer Ton. Vertreter des „Georgischen Traums“ halten das für Zeitverschwendung. Mehr Von Reinhard Veser

30.12.2015, 18:26 Uhr | Politik

Georgien Warten auf alles und auf nichts

Eigentlich strebt Georgien nach Westen. Aber weil die EU nichts Rechtes anzubieten hat, wenden sich manche wieder Moskau zu. Mehr Von Friedrich Schmidt, Churwaleti, Tiflis

19.06.2015, 15:44 Uhr | Politik

Postsowjetische Museumskultur Freiheitsträume in Russlands Schatten

Die postsowjetischen Staaten sind noch auf der Suche nach neuen nationalen Identitäten, da ballt Russland schon wieder seine Faust. Das Goethe-Institut in Georgien sucht die neuen Nationalbilder in ihren Museen. Mehr Von Thomas Thiel, Tiflis

18.11.2014, 18:47 Uhr | Feuilleton

Georgien Außenministerin tritt in Sorge über Europakurs zurück

Ein Streit über die Annäherung an die EU und die Nato hat in Georgien eine Regierungskrise ausgelöst. Außenministerin Panjikidse trat zurück, nachdem zuvor Verteidigungsminister Alassania entlassen worden war. Mehr

05.11.2014, 12:11 Uhr | Politik

Georgien nähert sich der EU an Hoffen auf Europa

Viele Georgier sehen ihre Zukunft in Europa und nicht in Russland. Ihrem großen Nachbarn trauen sie nicht. Visafreiheit im Schengenraum könnte Bewohner der abtrünnigen Gebiete Abchasien und Südossetien locken. Mehr Von Friedrich Schmidt, Tiflis

27.06.2014, 10:02 Uhr | Politik

Präsidentenwahl in Georgien Das Ende des Rosenrevolutionärs

Nach fast einem Jahrzehnt verlässt Georgiens einstiger Hoffnungsträger Micheil Saakaschwili das Präsidentenamt. Sein Nachfolger, der an diesem Sonntag gewählt wird, soll über weniger Macht verfügen. Mehr Von Michael Ludwig, Tiflis

25.10.2013, 17:46 Uhr | Politik

Georgien Iwanischwili stellt seine Regierung vor

Der georgische Wahlsieger hat seine Kandidaten für die meisten Ministerposten präsentiert. Für viele Schlüsselpositionen hat er westorientierte Politiker vorgesehen. Mehr Von Michael Ludwig, Moskau

08.10.2012, 17:40 Uhr | Politik

Georgien „Regierung des Volkes“

Der georgische Wahlsieger Bidzina Iwanischwili spricht von einer „Regierung des Volkes“. In sein Kabinett hat der Milliardär auch den ehemaligen Fußballprofi beim AC Mailand Kacha Kaladze berufen, der stellvertretender Ministerpräsident wird. Mehr

08.10.2012, 14:12 Uhr | Politik

Nach der Parlamentswahl Georgischer Rollentausch

Die Anhänger von Präsident Saakaschwili versuchen einen Machtverlust zu verstehen, den sie für unmöglich hielten. Der Schock über die Niederlage gegen den Milliardär Iwanischwili versetzt auch nahe Mitarbeiter Saakaschwilis in Sorge über ihre Zukunft. Mehr Von Reinhard Veser, Tiflis

03.10.2012, 20:31 Uhr | Politik

Parlamentswahl in Georgien Saakaschwili gesteht Niederlage ein

Georgiens Präsident Saakaschwili hat die Niederlage seiner Partei bei der Parlamentswahl eingestanden. Den Wahlsieg feiert die Bewegung „Georgischer Traum“ des Milliardärs Iwanischwili, die mit über 50 Prozent der Stimmen rechnen kann. Die OSZE bezeichnete die Wahl als frei und demokratisch. Mehr Von Michael Ludwig, Tiflis

02.10.2012, 20:10 Uhr | Politik

Tiflis Traum und Alptraum

Auf den Straßen von Tiflis feiern in der Nacht zehntausende Georgier den Wahlsieg der Opposition. Das Wahlbündnis Georgischer Traum unter Führung des 56 Jahre alten Milliardärs Iwanischwili fügt Präsident Saakaschwili eine schwere Niederlage zu. Mehr Von Reinhard Veser, Tiflis

02.10.2012, 09:06 Uhr | Politik

Wahl in Georgien Das Dorf der Träumer

In Georgien wird an diesem Montag ein neues Parlament gewählt. Der Milliardär Bidzina Iwanischwili verspricht goldene Zeiten und will mit seiner Bewegung „Georgischer Traum“ den Präsidenten stürzen. Mehr Von Michael Ludwig

29.09.2012, 21:20 Uhr | Politik

Folterskandal in Georgien Tritte gegen die Menschenwürde

Georgien wird von einem Folterskandal erschüttert. So kurz vor der Wahl trifft das die Regierung an ihrer empfindlichsten Stelle. Nun trat auch noch Innenminister Achalaja zurück, der als einer der engsten Gefolgsleute von Präsident Saakaschwili galt. Mehr Von Reinhard Veser

20.09.2012, 23:04 Uhr | Politik

Tiflis Zehntausende protestieren gegen georgischen Präsidenten

Bei der größten Anti-Regierungs-Demonstration seit drei Jahren haben sich am Sonntag etwa 80.000 Menschen in der georgischen Hauptstadt Tiflis versammelt, um gegen Präsident Saakaschwili zu protestieren. Im September wird in Georgien gewählt. Mehr

28.05.2012, 16:18 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z