Philippsburg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Philippsburg Vier Tote bei Zusammenstoß von Kleinflugzeug und Hubschrauber

Ein Rettungshubschrauber und ein Sportflugzeug krachen ineinander. Alle vier Insassen sterben, sie hatten keine Chance. Die Unglücksursache ist offen. Bis sie ermittelt ist, wird es wohl lange dauern. Mehr

23.01.2018, 19:51 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Philippsburg

1 2
   
Sortieren nach

Walser-Aufführung in Stuttgart Feierbiester im Wirtschaftswunderland

Blick zurück nach sechzig Jahren: Stephan Kimmig dramatisiert Martin Walsers Debütroman „Ehen in Philippsburg“ als Uraufführung am Schauspiel Stuttgart. Mehr Von Hubert Spiegel

21.03.2017, 20:00 Uhr | Feuilleton

Philippsburg Mitarbeiter täuscht Kontrollen in Kernkraftwerk nur vor

Ein Mitarbeiter soll im Atomkraftwerk Philippsburg 2 Messeinrichtungen für Strahlenschutz kontrollieren. Nun stellt sich heraus: Er täuschte die Überprüfung nur vor - für den weiteren Betrieb des Kraftwerks hat das Folgen. Mehr

14.04.2016, 01:02 Uhr | Wirtschaft

Zwischenlager Auch Bayern soll Atommüll lagern

In den kommenden drei Jahren muss Deutschland 26 Castorbehälter mit hochradioaktivem Abfall aus Wiederaufbereitungsanlagen in Frankreich und Großbritannien zurücknehmen. Doch wohin damit? Die Regierung plant mit vier Standorten, darunter auch einer in Bayern. Mehr Von Andreas Mihm und Rüdiger Soldt

18.06.2015, 21:30 Uhr | Wirtschaft

Atom-Moratorium Auch ENBW will Schadenersatz

Drei Jahre nach dem Atom-Moratorium will auch der Energiekonzern ENBW Schadenersatz einklagen. Großaktionär des Konzerns ist Baden-Würrtemberg. Dessen grüner Umweltminister zeigt sich überrascht. Mehr

22.12.2014, 16:31 Uhr | Wirtschaft

„Wir woll’n die Glocken hör’n“ Ein Dorf demonstriert für laute Kirchenglocken

Nachbarschaftsstreitigkeiten um Kirchenglocken gibt es regelmäßig in der deutschen Provinz. Nicht ganz alltäglich ist, mit welcher Vehemenz eine Ortschaft in Rheinhessen für ihr Glockengeläut kämpft. Mehr

08.07.2014, 13:28 Uhr | Wirtschaft

Castor-Transporte Der Trommler

Fünf Castoren sollen nach Philippsburg kommen. Der Bürgermeister verspricht zivilen Ungehorsam. Dabei ist die Kernkraft vielen im Ort längst ans Herz gewachsen. Mehr Von Marie Katharina Wagner

17.08.2013, 15:30 Uhr | Politik

Kompromiss zum Endlagersuchgesetz Zwischenlager sollen erst bis 2014 bestimmt werden

Die Bundesländer haben sich offenbar auf einen Kompromiss geeinigt, um das Gesetz für eine bundesweite Atommüll-Endlagersuche noch vor der Bundestagswahl verabschieden zu können. Mehr

13.06.2013, 12:26 Uhr | Politik

Stromtrassen Die hässliche Seite der Energiewende

Durch Meerbusch-Osterath nahe Düsseldorf soll demnächst eine von drei geplanten Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitungen führen. Auch ein Konverter soll dort entstehen. Doch die Bürger wehren sich energisch gegen die Anlage. Mehr Von Reiner Burger, Osterath

27.01.2013, 18:30 Uhr | Politik

Energiewende Ein Stromsprinter soll neue Netze überflüssig machen

Mit neuer Technik lässt sich auf bestehenden Trassen eine große Menge Strom transportieren. Der Netzbetreiber Amprion hat die Tests jetzt erfolgreich abgeschlossen. Mehr Von Andreas Mihm

23.04.2012, 16:34 Uhr | Wirtschaft

Martin-Walser-Doku bei 3sat Ein Leben für sich und für uns

Welch staunenswerte Collage: Neunzig Minuten lang porträtiert 3sat Martin Walser. Archivschätze eines halben Jahrhunderts werden zur Mediengeschichte unserer Literatur. Mehr Von Jochen Hieber

23.03.2012, 16:01 Uhr | Feuilleton

Atomausstieg Energieversorger rüsten sich gegen Brennstoffsteuer

Nach Gundremmingen wird bald auch das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld mit neuen Brennstäben Strom produzieren. Dann beginnt der Kampf der Betreiber gegen die Steuer. Mehr Von Werner Sturbeck, Düsseldorf

11.06.2011, 12:00 Uhr | Politik

Atomkraft Was sich für die Energiewende ändern soll

Um die Energiewende Gesetz werden zu lassen, müssen voraussichtlich acht Gesetze und Verordnungen beschlossen oder verändert werden. Ein Überblick. Mehr Von Andreas Mihm

03.06.2011, 19:32 Uhr | Politik

Siemens und die Kernkraft Was bedeutet KWU?

Das Wissen über die Atomenergie war in der Kraftwerksparte von Siemens einzigartig, aber politisch wertlos. Denn der Konzern hatte mit einigen Problemen zu kämpfen. Nun, nach Fukushima, könnte Siemens endgültig aussteigen. Mehr Von Carsten Knop und Henning Peitsmeier

07.04.2011, 20:26 Uhr | Politik

Atomkraftwerke Biblis als letzter alter Meiler vom Netz

Jetzt wird vollzogen, was Angela Merkel angekündigt hat: Hessen hat den Energiekonzern RWE angewiesen, Biblis vollständig herunterzufahren. Mit Biblis ist die Abschaltung der alten Atomkraftwerke komplett. RWE will Biblis später aber weiter betreiben Mehr

18.03.2011, 14:37 Uhr | Politik

Atom-Moratorium Neckarwestheim und Philippsburg gehen vom Netz

Die Kernkraftwerke Neckarwestheim und Philippsburg müssen wegen des Atom-Moratoriums vom Netz. Eine entsprechende Anordnung hat das baden-württembergische Umweltministerium erlassen. Unterdessen werden in der Union immer mehr Zweifel an der rechtlichen Grundlage für das Moratorium laut. Mehr

16.03.2011, 20:44 Uhr | Politik

Atomdebatte bewegt Energie-Aktien Ökoenenergie-Aktien im Plus, Versorger im Minus

Die nach der bedrohlichen Situation in Japans Atomkraftwerken neu entstanden Diskussion über die deutsche Atompolitik bewegt die Anleger. Sie setzen stark auf den Erfolg Erneuerbarer Energien. Versorger wie Eon und RWE verlieren dagegen. Mehr Von Martin Hock

14.03.2011, 12:22 Uhr | Finanzen

Baden-Württemberg Bleibt alles noch schlimmer

Angesichts der japanischen Katastrophe muss sich Ministerpräsident Mappus eine gute Antwort auf die Atomdebatte zurechtlegen. Noch im letzten Sommer hatte er offensiv die Laufzeitverlängerung gefordert - das könnte sich nun rächen. Mehr Von Rüdiger Soldt, Künzelsau / Stuttgart

14.03.2011, 10:02 Uhr | Politik

None Idyll mit AKW

Wer wandern will, der sollte auf Schönwetterwolken warten. So jedenfalls sah es Goethe, den ihr Schauspiel beim Spaziergang durch die oberrheinische Tiefebene nahe Philippsburg an einem "ätherischen Morgen" ergötzte: "Sie standen tage-, ja, wochenlang", notierte er in "Dichtung und Wahrheit", "ohne ... Mehr

15.04.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Idyll mit AKW

Wer wandern will, der sollte auf Schönwetterwolken warten. So jedenfalls sah es Goethe, den ihr Schauspiel beim Spaziergang durch die oberrheinische Tiefebene nahe Philippsburg an einem "ätherischen Morgen" ergötzte: "Sie standen tage-, ja, wochenlang", notierte er in "Dichtung und Wahrheit", "ohne ... Mehr

15.04.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

Abschaltungen deutscher Atomkraftwerke Gabriel: Außerordentlich beunruhigend

Die Serie von Abschaltungen deutscher Kernkraftwerke innerhalb weniger Tage hat Umweltminister Gabriel (SPD) als außerordentlich beunruhigend bezeichnet. Forschungsministerin Schavan (CDU) warnt vor einer Dämonisierung der Atomkraft. Mehr

25.07.2009, 19:10 Uhr | Politik

Urteil zu Kernkraftwerk Strenge Auflagen für Philippsburg überwiegend rechtswidrig

Die strengen Auflagen für das baden-württembergische Kernkraftwerk Philippsburg sind nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zum überwiegenden Teil rechtswidrig. Der Energiekonzern EnBW wehrt sich seit langem gegen die Vorgaben des Bundesumweltministeriums. Mehr

02.07.2008, 15:01 Uhr | Politik

Kernkraft Scheer: Biblis bei Atom-Terror größte Gefahrenquelle

Bei einem Terroranschlag mit einem Passagierflugzeug ist das Kernkraftwerk Biblis A für den SPD-Umweltexperten und Ministerkandidaten Scheer Deutschlands größte Gefahrenquelle. Biblis dürfe deshalb nicht mehr ans Netz gehen, meint er. Mehr

26.11.2007, 15:35 Uhr | Rhein-Main

None Wenn ich an mein Leben denke, bekomme ich sofort Magenschmerzen

Am 24. März 1963 wird Martin Walser sechsunddreißig Jahre alt. Er ist ein immer noch aufstrebender, zugleich schon arrivierter und bekannter Autor. In den zurückliegenden Jahren hat er einige renommierte Literaturpreise erhalten, als nicht eben schüchternes Mitglied der Gruppe 47 trägt er zu deren beträchtlicher öffentlicher Wirkung bei und profitiert davon auch selbst. Mehr

10.10.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Restlaufzeiten Gabriel will alte Atomkraftwerke gleich abschalten

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel fordert die umgehende Abschaltung der sieben ältesten Reaktoren. Im Gegenzug könnten modernere Atomkraftwerke länger als bisher geplant laufen. Das Atomgesetz erlaubt eine solche Umschichtung von Laufzeiten, die aber die Betreiber vornehmen müssten. Mehr

01.09.2007, 12:47 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z