https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/moeglicher-ukraine-besuch-von-papst-franziskus-viele-fallstricke-18230406.html

Möglicher Besuch in Kiew : Versteht Franziskus die Ukrainer nicht?

Hoffnungsvolle Begegnung: Der ukrainische Vatikanbotschafter Andrij Jurasch am Samstag mit Papst Franziskus in Rom Bild: EPA

Es verdichten sich die Hinweise, dass der Papst demnächst in die Ukraine reist. Bis dahin müssen aber noch einige Fallstricke beiseite geräumt werden. Sie berühren Grundprinzipien vatikanischer Außenpolitik.

          4 Min.

          Lange schon wird über einen möglichen Besuch von Papst Franziskus in der Ukraine spekuliert. Die Wahrscheinlichkeit ist nun wohl ein wenig gestiegen. So äußerte am Wochenende der ukrainische Botschafter im Vatikan seine Hoffnung, dass Franziskus demnächst in das von Russland angegriffene Land reisen wird. „Ich bin der Ukraine sehr nahe und möchte diese Nähe durch meinen Besuch der Ukraine zum Ausdruck bringen“, habe ihm der Papst gesagt, schrieb Andrij Jurasch auf Twitter. Der Botschafter fügte an, die Ukrainer würden sich freuen, „ihn noch vor seiner Reise nach Kasachstan zu begrüßen“, wo der Papst Mitte September an einem drei Tage langen interreligiösen Kongress teilnimmt.

          Niklas Zimmermann
          Redakteur in der Politik.

          „Ich bin mir sicher, dass er kommt“, sagt Myroslaw Marynowytsch der F.A.Z. Der stellvertretende Rektor der Ukrainischen Katholischen Universität in Lemberg hat den Papst im Juni als Teil einer ukrainischen Delegation in Rom besucht. Marynowytsch sagt, er habe am Wochenende gehört, dass Franziskus tatsächlich vor seiner Reise in die kasachische Hauptstadt Nur-Sultan die Ukraine besuchen wolle. Die Information, darauf legt der frühere antikommunistische Dissident Wert, sei jedoch nicht bestätigt. Vor einer Ukraine-Reise gelte es, Dinge zu klären, die über den Umstand, dass der Papst offenbar in das angegriffene Land fliegen will, hinausgehen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Richard David Precht

          Prechts Umgang mit Kritik : Grüße, ganz persönlich

          Richard David Precht gibt Artikel falsch wieder und fordert die Degradierung von Journalisten, die ihn kritisieren. Zeit, über die Größe des Egos nachzudenken.