Altersarmut: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Umfrage der Deutschen Bank Jeder Zweite hat Angst vor Altersarmut

Ergebnisse einer Online-Umfrage zur Altersarmut sind eindeutig: Das Vertrauen in das gesetzliche Rentensystem ist erschüttert. Viele fühlen sich von der Altersvorsorge überfordert und vermeiden es deshalb sich damit auseinanderzusetzen. Mehr

04.12.2019, 07:29 Uhr | Finanzen
Allgemeine Infos über die Altersarmut

Altersarmut kann auf verschiedene Arten definiert werden. Meist ist damit gemeint, dass einer Person im Ruhestand keine ausreichenden finanziellen Mittel zur Verfügung stehen, um ihren Lebensunterhalt selbstständig zu bestreiten.

Die Rente der von Altersarmut Betroffenen fällt so gering aus, dass sie vom Amt zusätzliche finanzielle Mittel im Rahmen der Grundsicherung erhalten. Dies ist die Summe, die zumindest statistisch gesehen, jedem Bundesbürger zusteht, um ein menschenwürdiges Leben zu leben.

Frauen sind überdurchschnittlich häufig von Altersarmut betroffen, da sie geringere Summen zur Altersvorsorge in die Rentenkassen einzahlen. Sie setzen mehrere Jahre aufgrund der Kindererziehung ganz aus und arbeiten anschließend oft bis zum Ruhestand nur in Teilzeit. Konzepte wie die von der CSU propagierte Mütterrente zielen auf eine Milderung der Armut ab, können jedoch die fehlenden Einzahlungen in die Rentenkasse nicht wettmachen.

Warum ist Altersarmut heute ein größeres Thema als früher?
Es gibt zahlreiche Gründe für die gestiegene Altersarmut. Zum einen wurden die Rentenbeiträge in den letzten Jahrzehnten mehrmals abgesenkt, zum anderen werden die ausgezahlten Renten seit einigen Jahren mit Sozialversicherungsbeiträgen belastet. Zugleich leiden auch Rentner im Ruhestand unter den immer weiter steigenden Mieten und Lebenserhaltungskosten.

Viele bessern das geringe Einkommen mit Nebentätigkeiten auf oder nutzen Angebote wie die Tafeln, um sich mit Lebensmitteln zu versorgen. Große Reformen zur Linderung der Altersarmut sind derzeit nicht abzusehen.

Alle Artikel zu: Altersarmut

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Altersarmut in Deutschland OECD verreißt deutsches Rentensystem

Die Industrieländerorganisation kritisiert die Rentenpolitik der Bundesregierung als völlig unzureichend. Selbst wer sein ganzes Leben Vollzeit arbeitet, beziehe in Deutschland deutlicher weniger als im OECD-Durchschnitt. Mehr Von Kerstin Schwenn, Berlin

27.11.2019, 11:00 Uhr | Wirtschaft

Altersarmut Ein Leben am Minimum

Sieglinde Jagow erhält eine Grundsicherung – doch das reicht ihr kaum zum Leben. Sozialverbände warnen: Um die Armut im Alter zu bekämpfen, müsste die Grundsicherung erhöht werden. Eine Reportage aus Landau in der Pfalz. Mehr Von Julian Staib, Landau

04.11.2019, 06:23 Uhr | Politik

Leben von Grundsicherung Immer mehr arme Rentner in Hessen

Die Zahl alter Menschen, die Grundsicherung erhalten, hat stark zugenommen. Besonders Frauen sind von Altersarmut betroffen. Der hessische Sozialminister Klose spricht sich für die Grundrente aus. Mehr Von Robert Maus

25.10.2019, 14:54 Uhr | Rhein-Main

Wirtschaftsforscher Altersarmut in Deutschland droht deutlich zu wachsen

Mehr als jeder fünfte Rentner in Deutschland könnte in 20 Jahren von Altersarmut bedroht sein. Das zeigt eine neue Studie. Von den Plänen in der Koalition dagegen zeigen sich die Forscher wenig begeistert. Mehr

12.09.2019, 05:47 Uhr | Wirtschaft

Vorhaben der Koalition Die Grundrente hilft nicht gegen Altersarmut

Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft zeigt: Nur ein Fünftel der Begünstigten ist bedürftig. Vor allem im Osten drohen Enttäuschungen. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

09.09.2019, 12:21 Uhr | Wirtschaft

Altersarmut Mehr als jede zweite Rente liegt unter 900 Euro

Während eine Entscheidung über die Grundrente noch aussteht, kritisiert die Linke abermals die gesetzliche Alterssicherung als nicht „armutsfest“. Dabei ist die Zahl nur ein Teil der Wahrheit. Mehr

26.07.2019, 07:25 Uhr | Wirtschaft

„Respektrente“ Wer lange arbeitet, ist selten arm

Trotz scharfer Kritik steht die SPD weiter hinter ihrem neuen Rentenmodell. Als Begründung dafür verweist die Partei auf die wachsende Angst vor Altersarmut. Ist diese Sorge berechtigt? Mehr Von Kerstin Schwenn, Berlin

24.05.2019, 20:53 Uhr | Wirtschaft

Niedriglohnsektor Viel besser als sein Ruf

Um Geringqualifizierte in Arbeit zu bringen, braucht es einfache Tätigkeiten zu Einstiegslöhnen: Der Niedriglohnsektor ist besser als sein Ruf. Eine Gegenrede. Mehr Von Britta Beeger

03.05.2019, 15:39 Uhr | Wirtschaft

Altersarmut im teuren München Wenn die Rente nicht zum Leben reicht

Weiterarbeiten oder sich im Supermarkt Reste schenken lassen: Eine Studie zeigt, wie alleinstehende Frauen es schaffen, im teuren München mit nur wenigen hundert Euro im Monat auszukommen. Mehr Von Leonie Feuerbach

20.04.2019, 22:03 Uhr | Politik

Ein schönes Plus An der Rentenmauer

Die jüngsten Rentensteigerungen sind ausnahmsweise kein Wahlgeschenk. Mit fallweisen Eingriffen will aber die SPD Partikularinteressen bestimmter Gruppen bedienen – hierin steckt ein gravierendes Problem. Mehr Von Heike Göbel

21.03.2019, 08:43 Uhr | Wirtschaft

SPD-Vorstoß Die Grundrente schafft neue Ungleichheit

Die Pläne der Sozialdemokraten für eine Grundrente sind populär. Gegen Altersarmut helfen sie jedoch wenig. Denn das viel größere Problem bleibt ungelöst. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

09.02.2019, 11:51 Uhr | Wirtschaft

Strategie der AfD Nationalsoziale Alternative

Als „Partei des sozialen Friedens“ zieht die AfD mit einem linken Programm in die kommenden Wahlkämpfe. Die Idee mit historischen Vorbildern könnte funktionieren. Mehr Von Rainer Hank

15.07.2018, 12:54 Uhr | Wirtschaft

Altersarmut Bei den Tafeln stehen immer mehr Rentner für Essen an

Die Tafel-Betreiber müssen zunehmend Rentner mit Lebensmitteln versorgen. Mehr als 350.000 sind es schon. Eine Gruppe darunter ist besonders armutsgefährdet. Mehr

21.12.2017, 07:49 Uhr | Wirtschaft

Theaterstück übers Altern So wird aus Krise Kitsch

Wer in der Vorweihnachtszeit Besinnliches braucht, ist im Berliner Ensemble falsch: Dort scheitert Ersan Mondtag am Thema Altern. Mehr Von Simon Strauß

18.12.2017, 13:45 Uhr | Feuilleton

OECD-Studie Wo Deutschland bei der Rente noch aufholen muss

Licht und Schatten attestiert eine internationale Studie dem deutschen Rentensystem. Fortschritte gibt es bei der Beschäftigung von Älteren, doch vor allem bei zwei Themen hat Deutschland Aufholbedarf. Mehr

05.12.2017, 12:57 Uhr | Wirtschaft

Bertelsmann-Studie Altersarmut trifft besonders alleinstehende Frauen

Die Themen Rente und Altersarmut stehen im Zentrum des Bundestagswahlkampfs. Die Zahl der Betroffenen steigt dramatisch. Die Bertelsmann-Stiftung warnt: Selbst private Vorsorge reiche nicht aus. Mehr

26.06.2017, 06:29 Uhr | Wirtschaft

Europäisches Statistikamt 5,7 Millionen Deutsche von Altersarmut bedroht

Seit dem Jahr 2010 sind Armut und Ausgrenzung im Alter in Deutschland kontinuierlich gestiegen, meldet Eurostat. Die Linke fordert bessere Unterstützung Erwerbsloser. Mehr

08.02.2017, 11:12 Uhr | Wirtschaft

Forderung hoher Renten Spiel mit der Angst

Die Panik vor massenhafter Altersarmut ist groß. Nicht nur Linkspartei und Gewerkschaften warnen. Dabei verstellt die Angst den Blick auf die wirklich wichtigen Probleme. Mehr Von Britta Beeger

03.02.2017, 06:42 Uhr | Wirtschaft

Gesetzliche Rente Linke warnt vor Altersarmut

Die Hälfte der Beschäftigten in Deutschland würde ohne weitere Einkünfte offenbar nicht genug verdienen, um später mehr als die Renten-Grundsicherung zu bekommen. Das entnimmt die Linke einer Auskunft der Bundesregierung. Mehr

24.12.2016, 13:47 Uhr | Wirtschaft

Rente Steigende Altersarmut erwartet

Der neue Alterssicherungsbericht mahnt zu mehr Eigenvorsorge. Und es gibt weitere schlechte Nachrichten zur Rente. Mehr

26.10.2016, 07:44 Uhr | Wirtschaft

Allensbach-Umfrage Generation Midlife-Angst

Den Deutschen zwischen 30 und 59 geht es wirtschaftlich so gut wie selten. Und doch fürchten sie sich immer mehr vor der Zukunft. Wovor genau zeigt eine neue Allensbach-Umfrage. Mehr

08.09.2016, 11:22 Uhr | Wirtschaft

Pflicht zur Vorsorge Hälfte der Solo-Selbständigen spart nicht fürs Alter

Selbständige sollen besser für das Alter vorsorgen, da ist sich die Koalition einig. Nur wie? Die SPD hegt Sympathie für die gesetzliche Rentenversicherung. Die Union aber will ein Wahlrecht. Mehr Von Kerstin Schwenn

12.07.2016, 19:20 Uhr | Wirtschaft

Altersvorsorge Arbeitgeber fordern höhere Riester-Förderung

Die Arbeitgeber schalten sich mit einem Grundsatzpapier in die Rentendebatte ein: Die Riesterrente müsse mehr gefördert werden. Außerdem sollen auch Selbstständige zur Altersvorsorge verpflichtet werden. Mehr

17.05.2016, 13:22 Uhr | Wirtschaft

Schäubles neue Renten-Idee Ein Betriebsrenten-Zuschuss für Geringverdiener

Altersarmut ist ein wichtiges Thema in der Renten-Debatte. Finanzminister Schäuble macht nun einen Vorschlag. Mehr

09.05.2016, 08:06 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z