https://www.faz.net/-gqe-abxa4
Bildbeschreibung einblenden

Verzerrte Wahrnehmung : Warum Deutsche so pessimistisch sind

Kein Geld im Alter? Die Deutschen haben von den Vermögensverhältnissen der Rentner ein ziemlich düsteres Bild. Bild: Jens Gyarmaty

Die Deutschen überschätzen Armut und Arbeitslosigkeit im Land massiv. Vor allem dann, wenn sie sich nur über die sozialen Medien informieren.

          5 Min.

          Sie sind viele, und sie sind frustriert. Mehr als 280.000 Facebook-Nutzer haben sich in der Gruppe „Fridays gegen Altersarmut“ zusammengeschlossen, um sich gemeinsam über die wachsende Altersarmut in Deutschland zu empören. „Wenn Menschen über Jahrzehnte hart gearbeitet haben, um später in Armut zu leben. Dann verstößt das gegen alle humanistischen Regeln und auch gegen das Grundgesetz“, lautet ihr Urteil. Sie haben es in den Infotext zur Gruppe geschrieben. Die Mitglieder organisieren Mahnwachen in den Fußgängerzonen des Landes und im digitalen Raum, und sie teilen Bilder, Statistiken und Online-Artikel, die ihre Diagnose unterstreichen. Wie vielen Deutschen tatsächlich die Altersarmut droht? Die Schlagzeilen im Newsfeed der Gruppe gibt die Antwort: „Millionenfach!“ In einer anderen resümiert ein Experte: „Die Armut hat sich in die Mitte der Gesellschaft gefressen.“

          Maja Brankovic
          Redakteurin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, zuständig für „Der Volkswirt“.

          Der Mensch hat seine politischen Wahrheiten, und von diesen lässt er sich kaum abbringen. Er hört sie im Radio, er sieht sie im Fernsehen, er liest sie in der Zeitung. Und in den sozialen Medien. Gäbe es eine Hitliste dieser Wahrheiten, die steigende Armut, insbesondere unter Rentnern, wäre ganz vorne dabei. Andere Beispiele? Ausländer sind besonders häufig arbeitslos. Und neu mit dabei: Corona vergrößert die große Ungleichheit.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Machtdemonstration: Ein Konvoi russischer gepanzerter Fahrzeuge fährt auf einer Autobahn auf der Krim. .

          Russischer Aufmarsch : Die Ukraine ist von drei Seiten umstellt

          Westliche Dienste sehen mit Unruhe, wie Moskau immer mehr Truppen an die Grenze zur Ukraine verlegt – auch über Belarus und das Schwarze Meer. Mit ihren Waffen sind die Russen schon jetzt überlegen.
          „Wenn unser Klub attackiert wird, dann werde ich auch weiterhin zur Stelle sein und aus der Hüfte zurückschießen“, sagt Rudi Völler.

          Rudi Völler im Interview : „Du musst oft improvisieren“

          Wie bleibt man sich selbst und seinem Verein treu? Rudi Völler spricht im Interview über Küsse auf das Vereinswappen, die Karrierepläne von jungen Spielern und das Geheimnis von Francesco Totti.