Hudson River: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

„The Shed“ in New York Wo das große Geld den Schuppen tanzen lässt

New York leistet sich ein spektakuläres neues Kulturzentrum, die mobile Riesenhalle „The Shed“: Es zeigt, wie sich in dieser Stadt Kapital und Kultur verschränken – auch zu Lasten der Bewohner. Mehr

28.04.2019, 10:20 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Hudson River

1 2 3  
   
Sortieren nach

Armory Show in New York Die verborgenen Schätze der neuen Welt

In New York eröffnet die 25. Armory Show und zeigt, wie man inmitten all der internationalen Messen die amerikanischste Kunstverkaufsschau von allen bleibt. Mehr Von Niklas Maak

08.03.2019, 17:36 Uhr | Feuilleton

Gewalttat in Manhattan New York trotzt der Angst

Amerikas größte Stadt wird abermals von einem mutmaßlich islamistischen Anschlag erschüttert. Zehntausende in Manhattan lassen sich dennoch nicht einschüchtern – und feiern Halloween. Mehr Von Frauke Steffens, New York

01.11.2017, 21:35 Uhr | Politik

Private Spender Parks von Philantropen

Reiche entdecken die Natur für sich. Statt in Museen investieren sie nun in Parks für alle. Drei Beispiele aus New York, Abu Dhabi und London. Mehr Von Marie Baumann

06.12.2014, 19:23 Uhr | Wirtschaft

New Yorker Kunstmesse Jede Menge Schriften an den Wänden

Die Armory Show auf den Piers am Hudson River reicht von modernen Klassikern bis in die akute Gegenwart. Die Messe setzt auf hintersinnige Werke und starke Positionen. Mehr Von Patrick Bahners aus New York

07.03.2014, 17:29 Uhr | Aktuell

Tierschützer gegen Kutscher Das Pferde-Politikum von New York

Bürgermeister Bill de Blasio will die Pferdekutschen im Central Park durch Oldtimer ersetzen. Tierschützer sind begeistert - aber die Kutscher rüsten sich für einen juristischen Kampf. Mehr Von Roland Lindner, New York

01.02.2014, 16:05 Uhr | Wirtschaft

Leonardo DiCaprio im Gespräch Ich liebe Pflaumenkuchen!

Hollywood-Superstar Leonardo DiCaprio über Gier und Konsum, seine Kindheit in L.A. und die frühe Neigung zum Showbiz, die Ideale seiner Mutter und sein deutsches Erbe: schonungslose Ehrlichkeit. Mehr Von Nina Rehfeld

04.01.2014, 19:00 Uhr | Gesellschaft

Verlorener Ehering Ein Ding, sie alle zu finden

Was bloß tun, wenn der Ring, der eigentlich ein Leben lang dranbleiben sollte, schon kurz nach der Hochzeit beim Baden vom Finger rutscht? Auftragssucher wissen weiter. Mehr Von Rainer Schulze

28.09.2013, 21:18 Uhr | Gesellschaft

NSA-Chef Keith Alexander Der um Vertrauen wirbt

Donald Rumsfeld machte ihn zum Vier-Sterne-General und zum Kommandeur der National Security Agency (NSA). Jetzt hat Keith Alexander 40.000 Leute unter sich - und einen Milliardenetat. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

01.07.2013, 18:00 Uhr | Politik

Thomas Struth: Unconscious Places In einer anderen Stadt

In den siebziger Jahren begann Thomas Struth menschenleere Straßenzüge zu fotografieren: Seine Aufnahmen sind nun in einem großartigen neuen Buch versammelt. Mehr Von Niklas Maak

05.01.2013, 19:22 Uhr | Feuilleton

David Blaine Gut behütet mit einer Million Volt

Der Ausdauerkünstler David Blaine setzt bei seinem neuen Stunt „Electrified“ in New York auf Show statt auf Risiko. Mehr Von Roland Lindner

07.10.2012, 14:09 Uhr | Gesellschaft

Olafur Eliassons Lampe „Little Sun“ Spirituelle Sonne, funktionale Sonne

Kann Plastik die Welt verändern? Eine Fragestunde mit Olafur Eliasson über seine neue Lampe „Little Sun“ - die bis 2020 50 Millionen mal verkauft werden soll. Mehr Von Gregor Quack

14.07.2012, 19:20 Uhr | Feuilleton

Edith Wharton: Ein altes Haus am Hudson River Alle Ordnung ist nur auf Bewährung

Das Leben einer Frau ähnelt einem Haus mit vielen Zimmern. Edith Whartons großer Roman bietet Stoff genug, sich im Glück des Lesens zu verlieren. Mehr Von Tobias Döring

21.01.2012, 14:33 Uhr | Feuilleton

Eine ganze Menge Kunstmessen New York macht Arbeit

Mit dem Frühling kommen die Kunstmessen nach New York. Armory Show, ADAA, Independent und Konsorten bedienen die Freunde der Zeitgenossen ebenso wie die Besucher mit konservativem Geschmack. Mehr Von Lisa Zeitz, New York

05.03.2011, 05:35 Uhr | Feuilleton

Computerspiel Für eine Handvoll Pixel

Spielen und gespielt werden: Im neuen Computerspiel „Red Dead Redemption“ kommt der Western zu sich selbst. Nie waren digitale Pferde schöner als hier, die Landschaftspanoramen sind perfekt simuliert, mit 500 Nebenfiguren hat es der Held John Marston zu tun. Mehr Von Harald Staun

24.05.2010, 22:39 Uhr | Feuilleton

Maryann Bruce Pechmarie im Glück

Tsunamiwarnung, Lawinen, Erdbeben, Hurrikane, Terroranschläge, zuletzt eine Notlandung im Hudson River - Maryann Bruce hat schon alles erlebt. Acht Mal ist die Geschäftsfrau dem Tod von der Schippe gesprungen. Dabei führt sie eigentlich ein recht beschauliches Leben. Mehr Von Katja Gelinsky

26.02.2010, 15:31 Uhr | Gesellschaft

Armory Show 2010 Werbewirksam

Berlin is like New York in the Eighties, denken manche New Yorker, und auch deswegen bekommen ausgewählte Berliner Galerien bei der kommenden Armory Show eine eigene Sektion. Mehr Von Lisa Zeitz

17.12.2009, 13:03 Uhr | Feuilleton

New York Betonriegel

Der Pier 57 könnte die neue New Yorker Adresse für Phillips de Pury werden. Neben dem Auktionshaus sollen einziehen: Galerien, ein Open-Air-Theater und ein Underwater Discovery Center. Mehr Von Lisa Zeitz

11.09.2009, 17:36 Uhr | Feuilleton

Antiquare lieben Twitter Beschäftigungstherapie oder Geschäftsmodell?

Im Hintergrund wird das Antiquariatsgeschäft immer noch von einzelnen Händlern getragen. Und die haben Twitter als Kommunikationsmittel entdeckt und erlauben dort einen Einblick ins eigensinnige Wesen ihrer Zunft. Mehr Von Björn Biester

01.09.2009, 07:44 Uhr | Feuilleton

New York Kein zweites Wunder am Hudson River

Ein Kleinflugzeug und ein Hubschrauber sind über dem Hudson River vor Manhattan zusammengestoßen und in den Fluss gestürzt. Dabei kamen neun Menschen ums Leben, sieben Leichen wurden bereits geborgen. Hoffnung auf Überlebende gibt es nicht. Mehr

09.08.2009, 17:42 Uhr | Gesellschaft

Twitter Das nächste große Ding im Netz

Seitdem Obama Twitter im Wahlkampf eingesetzt hat, Britney Spears auf der Suche nach Verfolgern ist, gilt die Plattform als heißester Kandidat, die Innovation schlechthin im Web 2.0 zu werden. Jetzt fehlt nur noch ein Geschäftsmodell. Mehr Von Holger Schmidt

20.02.2009, 16:34 Uhr | Technik-Motor

Kulturgeschichte der Moderne Ein monströses Unterfangen

Wann begann die Moderne, wann hörte sie auf, was kennzeichnete sie? Der Amerikaner Peter Gay hat eine gigantische Kulturgeschichte der Moderne geschrieben. Im Gespräch erklärt er, was es mit der Moderne auf sich hat: Sie will immer wieder schockieren und in Erstaunen versetzen. Mehr

11.02.2009, 13:18 Uhr | Feuilleton

None Ein monströses Unterfangen

Die Fenster seines Wohnzimmers gehen hinaus auf den Hudson River, an den Wänden seines Apartments an der New Yorker Upper West Side hängen Bilder alter holländischer Maler, in den Regalen stapeln sich Bücher, die meisten auf Englisch, aber auch viele auf Deutsch. Peter Gay, der als bedeutendster Kulturhistoriker der Gegenwart gilt, wurde vor 85 Jahren in Berlin als Peter Fröhlich geboren. Mehr

08.02.2009, 13:00 Uhr | Feuilleton

Küche Zwischen Werkstatt und Showroom

Die Küche kommt aus der Nische und erobert die Wohnlandschaft. Da ist dezentes Auftreten gefragt. Allzu breit jedoch sollten sich Herd und Technik nicht machen. Mehr Von Birgit Ochs

02.02.2009, 12:54 Uhr | Wirtschaft

Notlandung im Hudson River „Kaktus 1549 an Tower: Wir schaffen es nicht“

Und dann ist es plötzlich still, totenstill. Die beiden Motoren sind verstummt. Es riecht nach verschmortem Draht, verbrannten Federn - In aller Genauigkeit haben Pilot Sullenberger und sein Co-Pilot die letzten Minuten des US-Airways-Flugs 1549 geschildert. Mehr

18.01.2009, 20:11 Uhr | Gesellschaft
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z