Götz Kubitschek: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Vermittlung von Kubitschek „Flügel“ der AfD und Weidel schließen Pakt

Alice Weidel und Björn Höcke haben offenbar vereinbart, sich nicht mehr öffentlich anzugreifen. Und das, obwohl die Fraktionsvorsitzende die treibende Kraft hinter dem Parteiausschlussverfahren gegen ihn war. Mehr

12.07.2019, 14:37 Uhr | Politik

Bilder und Videos zu: Götz Kubitschek

Alle Artikel zu: Götz Kubitschek

1 2
   
Sortieren nach

AfD-Aussteigerin berichtet „Es ist nicht klug, sich aus diesem Krieg herauszuhalten“

Gegenwehr ist das Gebot der Stunde: Während in der AfD die Richtungskämpfe an Schärfe zunehmen, erzählt Franziska Schreiber in Berlin aus der Innenwelt der Partei, der sie einst angehörte. Mehr Von Paul Ingendaay

08.07.2019, 08:12 Uhr | Feuilleton

Stadt Dresden Die neue Heimat der Diskussionskultur

Dresden ist zu einer Debattenstadt geworden. Dafür war sicher „Pegida“ ein Grund, aber vielleicht auch nur der Anlass. Die Stadt entdeckt neu, was Kultur leisten kann – und Politik. Hat sie dadurch anderen Proteststätten etwas voraus? Mehr Von Stefan Locke, Dresden

11.05.2019, 08:20 Uhr | Politik

Frohnmaier im „SZ Magazin“ Liebe bekommt nur, wer böse ist

Die morbide Anziehungskraft der Brutalität: Wie sich das „Süddeutsche Zeitung Magazin“ vom AfD-Politiker Markus Frohnmaier benutzen lässt, dem vorgeworfen wird, eine Marionette Russlands zu sein. Mehr Von Jörg-Uwe Albig

07.04.2019, 08:16 Uhr | Feuilleton

Kulturkritik Die Schrecken der Fremdheit und des Unverstandenseins

Frank Böckelmanns Buch „Die Gelben, die Schwarzen, die Weißen“ ist vor zwanzig Jahren schon einmal erschienen, in Enzensbergers Anderer Bibliothek. Jetzt erscheint es mit einem neuen Vorwort im rechten Manuscriptum-Verlag. Mehr Von Claudius Seidl

25.03.2019, 07:59 Uhr | Feuilleton

Streit um „Junge Freiheit“ Rechter Bruderkrieg

Der Chefredakteur der „Jungen Freiheit“ schießt scharf gegen AfD-Rechtsaußen Björn Höcke. Seine publizistischen Wasserträger keilen zurück – in den rechten Medien brodelt der Richtungsstreit: Es geht um den Einfluss auf die AfD. Mehr Von Justus Bender

11.03.2019, 22:28 Uhr | Politik

Absage bei der Studienstiftung Unsere Debattenkultur liegt im Fieber

Einladung, Ausladung, Ratlosigkeit: Es wird nicht mehr richtig diskutiert. Gespräche werden verweigert, abweichendes Denken wird als „toxisch“ ausgegrenzt. Woran liegt das? Mehr Von Thomas Thiel

27.02.2019, 06:45 Uhr | Feuilleton

Sammelband über „Identitäre“ Die Vermessung der völkischen Welt

Ein Sammelband untersucht die rechtsradikale „Identitäre Bewegung“ – und liefert tiefe Einblicke in das Selbstverständnis des kulturaktivistischen Netzwerkes. Mehr Von Justus Bender

06.02.2019, 21:50 Uhr | Feuilleton

Lethen und Sommerfeld Die große Inszenierung

Der Literaturwissenschaftler Helmut Lethen und seine Frau Caroline Sommerfeld, Autorin der Neuen Rechten, behaupten, ihre Familie sei Opfer von „Sippenhaft“ durch politisch korrekte Kreise. Ist das so? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Volker Weiß

03.02.2019, 19:27 Uhr | Feuilleton

Rechter Verleger Kubitschek gibt bewusste Täuschung zu

Vergangene Woche hatte der Verleger Götz Kubitschek angekündigt, seinen Verlag verkauft zu haben. In einem Internetbeitrag schreibt er nun, das Geschäft habe es nie gegeben. Mehr Von Justus Bender

16.10.2018, 10:57 Uhr | Politik

Rechter Verleger Kubitschek erstattet Anzeige wegen Überfalls in Frankfurt

Götz Kubitschek soll in Frankfurt Opfer eines Überfalls geworden sein. Der umstrittene Verleger vermutet einen politisch motivierten Angriff. Der Staatsschutz ermittelt. Mehr

15.10.2018, 12:24 Uhr | Rhein-Main

Frankfurter Buchmesse 2018 Eine Veranstaltung unter vielen

Auf der Frankfurter Buchmesse zeigt die Polizei in der Nähe der rechten Verlage hohe Präsenz. Bei Björn Höckes Auftritt blieben befürchtete Tumulte aus. Mehr Von Michael Hierholzer

13.10.2018, 15:01 Uhr | Rhein-Main

Frankfurter Buchmesse Das rechte Lager

Ein erster Rundgang über die Messe bietet einen überraschenden Anblick: Der neue Antaios-Verleger ist doch gekommen. Und er hat einen guten Platz bekommen. Mehr Von Michael Hierholzer

11.10.2018, 18:13 Uhr | Rhein-Main

Götz Kubitschek auf der Messe Keinen Bock auf Katzentisch

Götz Kubitschek ist auf der Buchmesse – allerdings nicht in der Ecke, in der in diesem Jahr die rechten Verlage ihre Stände haben. Er hat den Veranstaltern ein Schnippchen geschlagen. Mehr Von Theresa Weiß

10.10.2018, 19:54 Uhr | Feuilleton

Götz Kubitschek Brücke in die Mitte oder nach ganz rechts?

Götz Kubitschek verkauft seinen Verlag und wird politischer Berater. Für die AfD arbeitet der Taktgeber der „Neuen Rechten“ schon – zu seinen Kunden sollen allerdings auch CDU-Politiker zählen. Mehr Von Justus Bender

09.10.2018, 19:02 Uhr | Politik

Sicherheit auf der Buchmesse Mobbing oder Maßnahme?

Nach den Auseinandersetzungen auf der Frankfurter Buchmesse im vergangenen Jahr versucht die Messe linke Aktivisten und rechte Verlage voneinander zu trennen. Das neue Sicherheitskonzept passt aber nicht jedem. Mehr Von Kai Spanke

05.10.2018, 11:47 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Buchmesse Einer hat keine Lust auf die rechte Ecke

Die Frankfurter Buchmesse wappnet sich mit Argumenten und einem Sicherheitskonzept, um Extremisten zu begegnen. Antaios-Verleger Götz Kubitschek wird dieses Mal wohl nicht dabei sein. Mehr Von Michael Hierholzer

13.09.2018, 11:34 Uhr | Rhein-Main

AfD-Chef im Interview Gauland für „friedliche Revolution“ gegen das „politische System“

Im Interview erklärt der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland, wo die ideologische Schmerzgrenze der AfD verläuft – und warum seine Partei von einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz profitieren würde. Mehr Von Justus Bender

04.09.2018, 16:35 Uhr | Politik

TV-Kritik: Maybrit Illner Der Feind steht rechts

Im ZDF diskutierte Maybrit Illner über die Ereignisse in Chemnitz. Kurz zuvor versuchte der sächsische Ministerpräsident die Bürger vom demokratischen Rechtsstaat zu überzeugen. Dazu müssen die Medien ihren Beitrag leisten. Mehr Von Frank Lübberding

31.08.2018, 08:53 Uhr | Feuilleton

Neue Frankfurter Altstadt Wir haben das Haus am rechten Fleck

Die gefeierte neue Frankfurter Altstadt geht auf die Initiative eines Rechtsradikalen zurück. Das ist kein Zufall. Mehr Von Stephan Trüby

16.04.2018, 12:27 Uhr | Feuilleton

Grünbein und Tellkamp Wie das Schisma von Dresden entstand

Durs Grünbein sprach im Streitgespräch mit Uwe Tellkamp von einem Scherbengericht. Was lehrt das Institut aus Athen über die Integrationsprobleme in Dresden? Mehr Von Maren Lehmann

17.03.2018, 11:53 Uhr | Feuilleton

Helmut Lethen im Gespräch Bildung für Barbaren

Ein Gespräch mit dem Kulturwissenschaftler Helmut Lethen über sein neues Buch „Die Staatsräte“, das von der Elite im „Dritten Reich“ handelt – und zugleich als Lehrstück für die neuen Rechten gelesen werden kann. Mehr Von Julia Encke

11.02.2018, 11:08 Uhr | Feuilleton

Rechte Gewerkschaft Hoch die nationale Solidarität

Oliver Hilburger hat eine kleine, rechte Gewerkschaft gegründet und will es mit der großen, linken IG Metall aufnehmen. Aber wie rechtsradikal kann eine Gewerkschaft sein, wenn einer ihrer Kandidaten Abdullah Kabak heißt? Mehr Von Justus Bender, Görlitz und Mona Jaeger, Darmstadt

31.01.2018, 15:47 Uhr | Politik

AfD und die Neue Rechte Sie nennen es konservativ

Die AfD hält an ihren „verschiedenen Strömungen und Flügeln“ fest. Öffentlicher Widerstand gegen die Neue Rechte ist in den Reihen der Partei kaum zu hören. Mehr Von Justus Bender

09.11.2017, 20:02 Uhr | Politik

Rechte Verlage auf Buchmesse Lückenfüller

Rechte Verlage auf der Buchmesse und eine „ideale Sprechsituation“ scheint unmöglich. Es geht um Migranten versus Deutsche, Lügenpresse versus Wahrheitsfinder, Konsensstörer versus Establishment. Mehr Von Hannah Bethke

16.10.2017, 12:13 Uhr | Feuilleton

Die „Neue Rechte“ Auf dem Rittergut macht das Lesen Wut

Die „Neue Rechte“ soll im Konzept der kulturellen Hegemonie des italienischen Kommunisten Antonio Gramsci wurzeln. Solche antibürgerlichen Personen stoßen in dem charakterisierten Milieu auf Sympathie, wohl selbst bei Thomas Wagner. Heftig attackiert er die Politik der als „neoliberal“ geltenden SPD. Mehr Von Eckhard Jesse

16.10.2017, 09:57 Uhr | Politik

AfD und Pegida Raus aus der Bunkermentalität

Streit ist der bessere Weg: Thomas Wagner plädiert für einen unverkrampften Umgang mit den „Neuen Rechten“. Mehr Von Stefan Locke

04.09.2017, 14:00 Uhr | Feuilleton

Kommentar zu Sieferle Radikales Votum

Der Journalist, der „Finis Germania“ auf die Sachbuch-Bestenliste gesetzt hat, ist aus der Jury ausgetreten. Aber was hat ihn geritten, rechtes Gedankengut so zu propagieren? Mehr Von Hannes Hintermeier

12.06.2017, 17:56 Uhr | Feuilleton

TV-Doku Europas Neue Rechte Ritter des Kokolores

Identitär verrannt und mit seltsamen Masken vorm Gesicht: Arte zeigt eine erhellende Dokumentation über die Neue Rechte in Europa. Dabei gelingt dem Reporter ein echter Scoop. Mehr Von Oliver Jungen

30.05.2017, 23:00 Uhr | Feuilleton

Geschlechterfrage Die Wut der AfD auf den neuen Mann

In der AfD hält man das starke Geschlecht in Ehren. Der Mann soll wehrhaft sein. Schreckensbild ist die „Vertuntung“, die AfD-Politiker fürchten. Kein Wunder: Die Partei besteht aus – Männern. Mehr Von Justus Bender

10.04.2017, 17:33 Uhr | Politik

Magdeburg lädt aus Verzagt

Es gibt gute Argumente für Demokratie und Grundrechte. Mit denen sollte man einem neurechten Volksideologen wie Götz Kubitschek doch beikommen können. Mehr Von Jürgen Kaube

02.12.2016, 11:07 Uhr | Feuilleton

Identitäre Bewegung Spartanischer Aktivismus auf dem Brandenburger Tor

Mit Klettergurten und Plakaten ausgestattet, protestieren rechtsradikale Aktivisten auf dem Brandenburger Tor. Das kriegerische Pathos dient dabei als Markenzeichen. Die Aktion kopiert Protestformen des politischen Gegners. Mehr Von Justus Bender

28.08.2016, 19:19 Uhr | Politik

AfD Die rechten Fäden in der Hand

Bernd Lucke hatte noch vor ihm gewarnt, doch nun ist Götz Kubitschek der geistige Führer der neuen Rechten in der AfD. Sein Rittergut in Sachsen-Anhalt sieht er als Zentrum für die Veränderung Deutschlands. Ein Ortsbesuch. Mehr Von Justus Bender und Reinhard Bingener, Schnellroda

16.04.2016, 14:08 Uhr | Politik

AfD in Sachsen-Anhalt Ein Rechtsausleger

Sachsen-Anhalts AfD-Spitzenkandidat André Poggenburg bemüht sich, den Eindruck von Bürgerlichkeit zu erzeugen. Dabei ist sein AfD-Landesverband wahrscheinlich um einiges radikaler als die Bundespartei. Mehr Von Reinhard Bingener, Halberstadt

11.03.2016, 14:42 Uhr | Politik

Neue Rechte Höckes Rassentheorie

Die Neue Rechte pflegt einen ganz besonderen Sound. Sie verbirgt Unkundigen, was sie den Kundigen enthüllt. Das Referat des AfD-Politikers Höcke über das Fortpflanzungsverhalten von Afrikanern ist kein Einzelfall. Mehr Von Volker Zastrow

20.12.2015, 15:30 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z