Claus Peymann: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Im Alter von 77 Jahren Schauspieler Bruno Ganz ist tot

Er war einer der Größten seiner Zunft – im Theater und im Kino. Er arbeitete mit den bedeutendsten Regisseuren zusammen und prägte klassische und zeitgenössische Rollen. Nun ist der Schauspieler Bruno Ganz im Alter von 77 Jahren verstorben. Mehr

16.02.2019, 10:58 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Claus Peymann

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Gedanken eines Totengräbers Wie viel Bernhard steckt im Baum?

Von Thomas Bernhard über das „Grableuchten“ bis zur Luxuskonservierung: Gedanken eines Totengräbers über das menschliche Verschwinden. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Mario Schlembach

07.01.2019, 06:41 Uhr | Feuilleton

Mechthild Großmann wird 70 Die Stimmen-Päpstin

Sie spielte bei Peymann und Zadek und war eine feste Größe im Tanztheater von Pina Bausch. Als Staatsanwältin im „Tatort“ aus Münster kennt sie fast jeder, ihre Stimme ohnehin. Mechthild Großmann zum Siebzigsten. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

23.12.2018, 13:16 Uhr | Feuilleton

Schauspiel Stuttgart Blutspur im Puppenhaus

Kleine Ursachen, große Wirkungen und umgekehrt: Saisonauftakt am Staatstheater Stuttgart unter der neuen Intendanz von Burkhard C. Kosminski mit Wajdi Mouawads „Vögeln“ und der Groteske „Abweichungen“ von Clemens J. Setz. Mehr Von Martin Halter

21.11.2018, 13:14 Uhr | Feuilleton

„Dreigroschenoper“ Buchstabenspiele

Es geht also doch immer weiter: Philipp Tiedemann inszeniert am Staatstheater Darmstadt die „Dreigroschenoper“ und liefert eine verheißungsvoll starke Premiere. Mehr Von Guido Holze

02.06.2018, 08:44 Uhr | Rhein-Main

Zum Tod Karl-Ernst Herrmanns Die Schule des besseren Sehens

Er sah etwas, was wir nicht sahen, dafür schenkte uns der Zauberkönig der Bühnenbildner die Schaulust. Jetzt ist Karl-Ernst Herrmann mit 82 Jahren in Berlin gestorben. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

15.05.2018, 16:06 Uhr | Feuilleton

„König Lear“ von Peymann Ein tiefer Atemzug Theatergeschichte

Der Narrenkönig der Revolution kehrt heim: Claus Peymann inszeniert am Staatstheater Stuttgart „König Lear“ von William Shakespeare. Auf moderne Elemente verzichtet er fast komplett. Mehr Von Martin Halter

08.03.2018, 14:58 Uhr | Feuilleton

Faust-Ausstellung Die Scham des Zauberers vor der Wirklichkeit

Wie Goethes „Faust“ die Bühnen der Theaterwelt eroberte: Im Deutschen Theatermuseum in München ist es in einer beeindruckenden Ausstellung zu besichtigen. Mehr Von Simon Strauss

05.03.2018, 15:10 Uhr | Feuilleton

Claus Peymann zum Achtzigsten Ich war und bin der Naivere

Fast wie eine Figur von Thomas Bernhard: Claus Peymann wird achtzig – und lässt in drei Bänden sein Theaterleben vorüberziehen. Mehr Von Hubert Spiegel

07.06.2017, 08:50 Uhr | Feuilleton

Ein Bob-Dylan-Abend Lagerfeuer im Preisnebel

Das Berliner Ensemble feiert mit einem schrägen Bob-Dylan-Abend den Meister. Vor lauter Ehrfurcht und Mitgefühl vergaßen seine Schöpfer Leander Haußmann und Sven Regener die entscheidende Frage. Mehr Von Irene Bazinger

29.04.2017, 22:51 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Gisela May Brechts First Lady

Über viele Jahrzehnte prägte sie als Theaterschauspielerin das Berliner Ensemble. Sie sang Chansons auf den großen Bühnen und hinterließ ihre Spuren auch im Fernsehen. Ein Nachruf auf Gisela May. Mehr Von Simon Strauß

02.12.2016, 14:55 Uhr | Feuilleton

Martin Kušej im Gespräch Eine Marketing-Maschine für Toleranz

Einen autokratischen Führungsstil? Lehne ich ab! Meine Vorbilder im Theater? Ich interessiere mich eher für Fußballtrainer! Ein Gespräch mit dem Intendanten des Münchner Residenztheaters. Mehr Von Simon Strauß

27.11.2016, 16:45 Uhr | Feuilleton

Peymann zum Berliner Ensemble Dieses Haus wird leergeputzt

Wenn Intendant Claus Peymann das Berliner Ensemble verlässt, müssen auch dreißig Mitarbeiter gehen. Er nennt das einen kulturpolitischen Trümmerhaufen – und kritisiert Bürgermeister Michael Müller scharf. Mehr

14.09.2016, 17:12 Uhr | Feuilleton

Aktion „Flüchtlinge fressen“ Die Tiger drücken ihr Bedauern aus

Wer instrumentalisiert hier wen? Die Kunstaktion „Flüchtlinge fressen“ sollte die Politik unter Druck setzen. Doch sie hinterlässt nur jede Menge Fragezeichen. Mehr Von Mark Siemons

30.06.2016, 12:31 Uhr | Feuilleton

Volksbühne Berlin Noch so ein kommerzieller Eventschuppen

Die traditionsreiche Berliner Volksbühne bekommt einen neuen Intendanten, die Gerüchteküche brodelt und alle Mitarbeiter steigen auf die Barrikaden. Ein offener Brief zeigt nun das Ausmaß der Misere. Mehr Von Irene Bazinger

23.06.2016, 13:48 Uhr | Feuilleton

Trainer-Theater im Fußball „Guardiola ist der größte Schauspieler“

Im Fußball reicht es nicht mehr, nur ein guter Trainer zu sein. Der Trend geht zur Selbstinszenierung. Der Beste auf der Bühne Bundesliga ist der Bayern-Trainer. Andere haben es schwer. Warum eigentlich? Mehr Von Michael Horeni

09.04.2016, 08:47 Uhr | Sport

Handke-Uraufführung in Wien Sie sind die Strafe und ihr Grund

Claus Peymann inszeniert am Burgtheater das neue Stück von Peter Handke. Ist das wirklich das Theaterereignis des Jahres? Es herrscht jedenfalls herzhafte Endzeitstimmung. Mehr Von Hubert Spiegel, Wien

29.02.2016, 15:11 Uhr | Feuilleton

Martin Brambach im Porträt Ungerechtigkeit macht ihn rasend

Martin Brambach ist aus dem deutschen Fernsehen nicht wegzudenken. Nur einen Kommissar im „Tatort“ spielte er noch nicht. Das ändert sich jetzt – für den MDR dreht er in Dresden. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

06.06.2015, 00:24 Uhr | Feuilleton

Tim Renner im Gespräch Wie das Amt die Rebellion organisiert

Abwarten hält er für eine gute Sache. Der Berliner Kulturstaatssekretär Tim Renner im Gespräch über Claus Peymann, Chris Dercon, die Simulation und andere Probleme der Verwaltung. Mehr

19.04.2015, 22:44 Uhr | Feuilleton

Berliner Kulturdebatte Der Theaterplatzhirsch hat gesprochen

Claus Peymann hat etwas zu sagen. Nicht nur, dass er sich selbst großartig findet, sondern vor allem, dass die Berliner Kulturverantwortlichen allesamt Käse sind. Im Visier seiner Wut: Kulturstaatssekretär Tim Renner. Mehr Von Karolin Berg

09.04.2015, 20:18 Uhr | Feuilleton

Renaissance der Musiktheater Der große Opern-Boom

Kein Geld für Kultur? Von wegen! Überall in Europa eröffnen neue Musiktheater. Sie stehen für wirtschaftlichen Aufschwung und Selbstbewusstsein der Regionen. Mehr Von Ralph Bollmann

06.04.2015, 13:34 Uhr | Feuilleton

Berliner Ensemble Bühne frei für Autoren!

Seit 1999 ist Claus Peymann Intendant im Berliner Ensemble. So lange, dass der angekündigte Personalwechsel einer Sensation gleicht: Oliver Reese löst ihn 2017 ab. Dessen Pläne sind vielversprechend. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

01.12.2014, 18:27 Uhr | Feuilleton

Wechsel am Berliner Ensemble Oliver Reese wird Nachfolger von Claus Peymann

Seit 1999 leitet Claus Peymann das Berliner Ensemble. In zweieinhalb Jahren hört er auf. Dann wechselt der Intendant des Frankfurter Schauspiels an die einstige Brecht-Bühne. Mehr

01.12.2014, 10:39 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Gottfried John Wie der einsame Wolf ein Weltstar wurde

Sein Markenzeichen war die markante Nase. Sie ließ ihn herb und streng wirken. Dabei hatte Gottfried John enormen Charme und komödiantische Qualitäten. Dank „Goldeneye“ wurde er zum internationalen Star. Im Alter von 72 Jahren ist er nun in München gestorben. Mehr

02.09.2014, 21:51 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Gert Voss Der Dompteur der Dämonen

Er war der größte Schauspieler Europas, der König, in dessen Bühnenreich die Sonne der Verwandlung nie unterging. Ein genialer Verrückter und Verrücker. Zum Tod von Gert Voss. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

14.07.2014, 16:52 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z