Frankfurter Rundschau
Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Allgemeine Infos über Frankfurter Rundschau

Die Frankfurter Rundschau (FR) gehört zu den großen überregionalen Tageszeitungen von Deutschland und erreicht eine tägliche Auflage von etwa 87.000 Exemplaren (Stand 2013). Die Printausgabe wird von einem digital erhältlichen E-Paper, einer Online-Ausgabe und einer speziell formatierten Ausgabe für Tablets ergänzt. Die Chefredaktion bilden Arnd Festerling, Bascha Mika & Michael Bayer (Ressortleitung Digital).

Die Geschichte der Frankfurter Rundschau
Die erste Ausgabe der Frankfurter Rundschau erschien am 1. August 1945 in der amerikanischen Besatzungszone unter der Nachrichtenkontrolle der US-Armee. 1946 stieß der Sozialdemokrat Karl Gerold zur Frankfurter Rundschau, der die Zeitung in den folgenden Jahrzehnten nachhaltig prägte. Nach vielen erfolgreichen Jahren, in denen die FR ihren Hauptsitz im eigenen Rundschau-Haus am Eschenheimer Tor hatte, kam es nach der Jahrtausendwende zu mehrere Umzügen und finanziellen Schwierigkeiten. 2006 wurde die FR an den Kölner DuMont-Verlag verkauft und ein Jahr später wurde auf das kompaktere Tabloidformat umgestellt. 2012 musste die Frankfurter Rundschau Insolvenz anmelden, konnte aber unter Beteiligung der FAZ weitergeführt werden. Die Redaktion wurde in den letzten Jahren stark ausgedünnt.

Das Angebot der Frankfurter Rundschau
Die Frankfurter Rundschau erscheint in fünf Regionalausgaben für Hessen und einer überregionalen Deutschlandausgabe.

Alle Artikel und Videos zu:
Frankfurter Rundschau

VIDEOS
Quelle: Fricke, Helmut
first
prev
1
2345
...
next