https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/auftritt-in-voehringen-harald-schmidt-kommt-nach-hause-18232225.html

Besuch in Vöhringen : Harald Schmidt kommt nach Hause

In Köln: Harald Schmidt ganz entspannt und ohne Fans beim Fotoshooting mit der F.A.Z. vor drei Jahren, noch vor Corona Bild: Stefan Finger

Bei einer Soiree im schwäbischen Vöhringen kehrt der Entertainer zu seinen Wurzeln zurück. Er spricht mit den Gästen über die Zeitenwende, Corona-Maskenskandale und die Körpersprache von Robert Habeck. In was für einer Zeit leben wir?

          8 Min.

          Vor Kurzem machte der Entertainer Harald Schmidt eine Reise in seine Vergangenheit. Er kehrte zurück in den Landkreis Neu-Ulm, dorthin, wo er vor knapp 65 Jahren geboren wurde und wo er, am Zusammenfluss von Iller und Donau, als kleiner Bub das Schwimmen gelernt haben soll. Der Veranstalter einer Soiree, in der er sich auf den Zahn fühlen ließ, der Rotary Club Illertissen-Iller-Günz, hatte Schmidt mehrere Unterkünfte zur Auswahl gestellt, darunter ein nobles Tagungshotel in bester Lage im vergleichsweise großstädtischen Ulm. Doch Schmidt entschied sich für den Landgasthof Bräuhaus Lepple in Vöhringen.

          Timo Frasch
          Politischer Korrespondent in München.

          An dem Sonntag kam er zeitig in der 13.000-Seelen-Gemeinde an, um 14.11 Uhr mit dem Regionalzug aus Ulm, um dann zu Fuß mit seinem Rollkoffer zum Lepple zu gehen. „Ich wollte sehen: Wie ist die Stimmung? Was machen denn die Menschen?“, sagt Schmidt am Abend auf der Bühne. „Es waren keine da.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Droht dem Westen: Der russische Präsident Wladimir Putin am 21. September 2022

          Putins neue Drohungen : Szenarien für den nuklearen Ernstfall

          Putin hat schon früher mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Diesmal sagt er, er bluffe nicht. Washington hat dafür Szenarien ausgearbeitet und Moskau gewarnt.
          Kinky Sex: Was ist heute „normal“, was dient nur den Interessen der Männer?

          Generation Z : Beginnt eine sexuelle Gegenrevolte?

          Spucken, schlagen, fesseln: Eine ganze Generation ist mit harten Pornos und der Normalisierung von „rough sex“ aufgewachsen. Gerade jüngere Frauen leiden oft darunter. Der Widerstand wächst.