Christian Kracht: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Ingeborg-Bachmann-Preis 2019 Im Schrank singt sich’s besonders gut

Ein mäßiger Jahrgang in Klagenfurt, aber beim Bachmann-Preis entspann sich dennoch eine Debatte: über das Wesen der Literatur. Mehr

30.06.2019, 18:34 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Christian Kracht

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Singapur im Wandel Jetzt ein Schwimmbad!

Was wissen Sie über Singapur? Vergessen Sie’s, es ist garantiert veraltet. Der Stadtstaat verändert sich alle paar Jahre – und ist dann kaum wiederzuerkennen. Mehr Von Barbara Liepert

30.10.2018, 13:02 Uhr | Reise

Bodo Kirchhoffs neuer Roman „Damals hat das niemanden interessiert“

In seinem eindrucksvollen autobiographischen Roman „Dämmer und Aufruhr“ zeigt Bodo Kirchhoff, warum gerade die Literatur in der #MeToo-Debatte, an der ihn vieles stört, so ungeheuer wichtig ist. An diesem Freitag wird der Schriftsteller siebzig Jahre alt. Mehr Von Julia Encke

03.07.2018, 11:39 Uhr | Feuilleton

Autor Christian Kracht „Natürlich habe auch ich meine Schule angezündet“

Qualvoll ernste Nabelschau und groteske Übersteigerung: Zum Abschluss von Christian Krachts Frankfurter Poetikvorlesung, in der er sein eigenes Werk biographisch auslegte. Mehr Von Jan Wiele

24.05.2018, 14:51 Uhr | Feuilleton

Autor Kracht betroffen Wie der Missbrauchsskandal in Kanada aufgedeckt wurde

Autor Christian Kracht hat öffentlich gemacht, wie er an einer kanadischen Eliteschule missbraucht wurde. Dass der Missbrauchsskandal dort überhaupt aufgedeckt wurde, hat mit einem Besuch von Prinz Andrew zu tun. Mehr Von Tanja Unterweger

17.05.2018, 14:27 Uhr | Gesellschaft

Christian Kracht in Frankfurt Sie nannten ihn Heidi

Von Mitschülern gequält, vom Lehrer sexuell missbraucht und von der Familie missachtet: Christian Kracht schildert in Frankfurt vor vollem Haus eine traumatische Jugend in Kanada und deutet damit sein Werk. Mehr Von Jan Wiele

16.05.2018, 19:03 Uhr | Feuilleton

Schriftsteller Kracht „Vierzig Jahre lang gedacht, ich hätte mir dieses Szenario ausgedacht“

Was bestimmt das Denken und Schreiben von Christian Kracht? Vor kurzem wurde aus einer düsteren Erinnerung Gewissheit – seit er weiß, dass sein Peiniger auch andere Jungen missbraucht hat. Mehr

15.05.2018, 23:03 Uhr | Rhein-Main

Frankfurter Poetik-Vorlesung Zu neuen Ufern

Der Mann, die Welt, die Kunst: Christian Kracht hält die Frankfurter Poetikvorlesung. Wer ihn hören will, muss sich sputen. Mehr Von Florian Balke

14.05.2018, 11:04 Uhr | Rhein-Main

Bücherschränke in Frankfurt Von Bestsellern und Schrankhütern

Er ist das erfolgreichste Möbelstück des öffentlichen Raums: der Bücherschrank. Doch was wollen seine Nutzer? Ein empirischer Versuch. Mehr Von Florian Balke, Frankfurt

04.08.2017, 18:04 Uhr | Rhein-Main

Oskar Roehler im Gespräch Er fiel im Kampf gegen sich selbst

Oskar Roehler hat „Subs“ von Thor Kunkel verfilmt. Ein Gespräch über einen Autor, der mit rechten Gedanken flirtet, Ressentiments und Roehlers Roman „Selbstverfickung“, der demnächst erscheint. Mehr Von Peter Körte und Claudius Seidl

08.07.2017, 11:30 Uhr | Feuilleton

Jakob von Gunten in Zürich Der devoteste Revolutionär aller Zeiten

Barbara Frey inszeniert im Schiffbau ihre Fassung von Robert Walsers Roman Jakob von Gunten als schräges Fest für ein brillantes Starensemble mit einigen Doppelrollen. Mehr Von Hubert Spiegel, Zürich

26.05.2017, 16:28 Uhr | Feuilleton

Zeitschrift Das Wetter Die Luftgitarre wird als Instrument unterschätzt

Hier wird auf Sonnenbänken gelegen: Die Zeitschrift Das Wetter aus Berlin sucht nach neuen Lichtgestalten der Musik und Literatur. Von ihren Vorbildern können sich die Macher aber nicht ganz befreien. Mehr Von Bernhard Jarosch

24.03.2017, 14:47 Uhr | Feuilleton

Murakamis Essays Von der Dunkelheit des Herzens

Haruki Murakami zählt zu den erfolgreichsten Schriftstellern unserer Zeit. In einem Essayband gibt der Japaner Auskunft über das eigene Schreiben. Doch für Nachahmer ist daraus nichts zu lernen. Mehr Von Andreas Platthaus

02.12.2016, 16:12 Uhr | Feuilleton

Junge Lektoren über ihre Arbeit Wie findet man den nächsten Thomas Mann?

In den Buchverlagen sind Lektoren diejenigen, die Autoren ermutigen, kritisieren und ihnen ihre Bedeutung glaubhaft versichern. Aber wie funktioniert das in Zeiten von Facebook und Instagram? Sieben junge Lektoren berichten von ihrer Arbeit. Mehr

23.09.2016, 21:54 Uhr | Feuilleton

Deutscher Buchpreis 2016 Gute, weil gewagte Wahl

Die sechs Finalisten im Rennen um den Deutschen Buchpreis 2016 stehen fest. Pikant dabei: Drei davon sind im klassischen Verständnis gar kein Roman. Mehr Von Andreas Platthaus

20.09.2016, 12:17 Uhr | Feuilleton

Christian Krachts neuer Roman Auf Sushimessers Schneide

Früher begann der Tag mit einem Harakiri: Christian Kracht erprobt in seinem Roman Die Toten, wie sich Bildgewalt aufs Erzählen übertragen lässt. Mehr Von Jan Wiele

03.09.2016, 14:26 Uhr | Feuilleton

Kracht bei Druckfrisch Publikumstäuschung als Verkaufshilfe

Ein Buch wird publiziert, doch wie kommt es an den Mann? Der Umgang mit Christian Krachts neuem Roman führt es vor: Der Weg zum Erfolg führt über Rindertatar und Freundeslob. Mehr Von Jürgen Kaube

02.09.2016, 13:09 Uhr | Feuilleton

Deutscher Buchpreis 2016 Fünf Mal Fischer auf der Buchpreis-Longlist

Die Nominierungen für die Longlist des Deutschen Buchpreises bieten alte Bekannte, aber auch ein paar höchst erfreuliche Überraschungen. Erstaunlich ist, welche Autoren und Verlage diesmal fehlen. Mehr Von Andreas Platthaus

23.08.2016, 12:48 Uhr | Feuilleton

Poetikdozentin Lange-Müller Erzählen, wenn es ums Leben geht

Nach der Vorlesung ist vor der Lesung: Frankfurts Poetikdozentin Katja Lange-Müller hat derzeit viel zu tun. Und im Herbst erst recht. Mehr Von Florian Balke

22.07.2016, 20:43 Uhr | Rhein-Main

Höflich und wohlerzogen Jugend ohne Plot

Jung zu sein: Ist das eine Störung, die man heilen kann? Ronja von Rönnes erster Roman Wir kommen erzählt von einem trotzigen Sommer. Mehr Von Claudius Seidl

16.03.2016, 17:18 Uhr | Feuilleton

Roman über „Greenwashing“ Schwarzbuch des grünen Gewissens

Ein sehr guter, aber sehr böser Roman: Karl Wolfgang Flenders „Greenwash, Inc.“ ist eine Groteske der Wohltätigkeitsindustrie und zugleich eine neue Stufe der Popliteratur. Mehr Von Jan Wiele

13.10.2015, 13:19 Uhr | Feuilleton

Album der Woche Die Ohren der Kokovoren

Freak-Funk aus Norwegen: Disaster in the Universe verbinden in ihrem Album „Coconut Message“ Eingängigkeit mit Ausgefuchstheit. Und erinnern dabei an eine Romanfigur von Christian Kracht. Mehr Von Jan Wiele

15.09.2015, 13:07 Uhr | Feuilleton

Kommentar Masse und Klasse

Gymnasien in Frankfurt besetzen ihre Plätze nicht vorrangig nach Leistungskriterien. Das könnte den Ruf staatlicher Schulen weiter schwächen. Privatschulen würden profitieren und Bildung geriete so zusehends zur Geldfrage. Mehr Von Matthias Alexander

08.06.2015, 21:09 Uhr | Rhein-Main

Jahresrückblick 2014 2015? Können Sie vergessen!

Was soll nach einem Jahr wie 2014 noch kommen? 2015. Das neue Jahr wird nix. Es beschert uns viel zu wenige Gedenkbücher. Warum wir uns auf ein ergiebiges 2016 freuen sollten. Ein Vorausblick. Mehr Von Oliver Maria Schmitt

31.12.2014, 14:47 Uhr | Feuilleton

Sandra Hüller im Gespräch Vorhang auf, alles raus!

Schauspielerin Sandra Hüller, die wie keine zweite in diesem Jahr das deutsche Theater regierte, spricht im Interview über ihren Schwächeanfall beim fünfzigsten Berliner Theatertreffen und ihre Abneigung gegen Smartphones. Mehr

08.12.2013, 08:54 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z