https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/karl-lauterbach-im-interview-ueber-die-corona-herbstwelle-18354700.html

Karl Lauterbach im Interview : „95 Prozent der Maßnahmen, die ich wollte, haben wir beschlossen“

„Es wird alles gut werden“: Lauterbach ist vorsichtig optimistisch, warnt aber vor heiklen Virusvarianten Bild: Jens Gyarmaty

Gesundheitsminister Lauterbach spricht im F.A.S.-Interview über die Herbstwelle, seine Vergangenheit als Kampfsportler und die Frage, wann sich ein Risiko lohnt.

          6 Min.

          Herr Minister, der Bundeskanzler hat Corona, die Ministerinnen Faeser und Geywitz ebenfalls, die Inzidenzen im ganzen Land steigen schnell. Auf einer Skala von 1 bis 10: Wie ernst wird dieser Herbst?

          Friederike Haupt
          Politische Korrespondentin in Berlin.
          Eckart Lohse
          Leiter der Parlamentsredaktion in Berlin.

          Das hängt von uns ab. Allerdings können wir jetzt schon sehen, dass wir am Anfang einer Herbstwelle stehen. Die Daten, die wir über die jetzt zirkulierende Virusvariante haben, lassen uns davon ausgehen, dass es eine sehr hohe Zahl von Infizierten geben kann, was unser Gesundheitssystem abermals stark belasten würde. Und dann gibt es am Horizont noch die Frage, ob wir neue Varianten bekommen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Toyotas Modelle und Visionen : Nichts ist unmöglich

          Toyota ist jetzt die Nummer zwei auf dem europäischen Markt und will viel bewegen. Sechs neue E-Autos sollen bis 2026 kommen. Und Toyotas Luxusmarke Lexus arbeitet ernsthaft an einem manuell zu bedienenden Schaltgetriebe fürs Elektroauto.
          „Helden Russlands“: Putin stößt mit Soldaten nach ihrer Auszeichnung am 08. Dezember 2022 im Kreml an.

          Russlands Ukrainekrieg : Prosit für Putin

          Moskaus Gerichte verurteilen einen Oppositionellen nach dem anderen. Und Russlands Präsident verleiht Auszeichnungen wie am Fließband. Weiterhin behauptet der Kreml, auf dem einzig richtigen Kurs zu sein.