DJV: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nach Investoreneintritt Axel Springer stutzt Redaktionen

Der Eintritt des Finanzinvestors KKR in den Medienkonzern hat nicht jeden gefreut. Nun sollen Arbeitsplätze wegfallen. Das Unternehmen will dafür „Bild“ ins Fernsehen bringen. Mehr

30.09.2019, 18:20 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: DJV

1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

Reaktion zu NRW-Minister Stamp Journalistenverband lehnt stetige Nennung von Täter-Herkunft ab

Der Deutsche Journalistenverband wendet sich gegen den Vorschlags des NRW-Integrationsministers Stamp, bei Berichten über Strafverdächtige und Straftäter deren Herkunft immer zu erwähnen. Die Idee sei „absurd“. Mehr

23.08.2019, 07:53 Uhr | Feuilleton

Youtuber vs. Print Rezo kritisiert die Medien

Drei Tage vor der Europawahl wurde der Youtuber Rezo mit einem Video bekannt, in dem er harte Kritik an der CDU übte. Jetzt nimmt er sich die Zeitungen vor. Mehr

21.08.2019, 00:03 Uhr | Feuilleton

Übergriffe auf Journalisten DJV rät Korrespondenten in Hongkong zu größter Vorsicht

Niemand könne mehr für die Sicherheit von Berichterstattern garantieren, so der Vorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbands. Überall könne man zwischen die Fronten geraten. Mehr

15.08.2019, 13:07 Uhr | Politik

Unabhängige Berichterstattung Antrag der Gendarmerie

Ein türkisches Gericht hat die Sperrung von mehr als 130 Internetseiten, darunter auch die oppositioneller Politker, Künstler und Medien, angeordnet. Ein weiterer Angriff auf die unabhängige Berichterstattung. Mehr

07.08.2019, 18:48 Uhr | Feuilleton

Warnstreik bei WDR „Morgenmagazin“ zeigt Aufzeichnung statt Livesendung

Normalerweise senden ARD oder ZDF das „Morgenmagazin“ montags bis freitags ab 5.30 Uhr live. Heute sahen die Zuschauer jedoch eine Stunde lang eine Wiederholung. Mehr

09.07.2019, 09:48 Uhr | Feuilleton

AKK zur Youtuber-Debatte „Das ist eine Frage des Umgangs miteinander“

Ihr gehe es nicht um eine Einschränkung der Meinungsfreiheit, beschwichtigt Annegret Kramp-Karrenbauer nach heftiger Kritik an ihren Äußerungen zur „Meinungsmache“. Neben Unterstützung aus der CDU kommt nun auch Kritik aus den eigenen Reihen. Mehr

28.05.2019, 14:30 Uhr | Politik

Kritik an Bundesregierung Zuviel Getwitter

Die FDP und der Deutsche Journalistenverband (DJV) sehen die Online-Selbstdarstellung mancher Minister kritisch: Themen würden gesetzt, Kritik werde unterbunden, der Bürger werde wie ein Untertan behandelt. Mehr

07.05.2019, 08:13 Uhr | Feuilleton

Wirrwarr an der Wall Street Tweeter oder Twitter?

Durcheinander wegen ähnlicher Namen haben an der Wall Street fast schon Tradition: Nun verwechselte eine Software das Unternehmen für Unterhaltungselektronik Tweeter mit dem Kurznachrichtendienst Twitter. Mehr Von Norbert Kuls, New York

24.04.2019, 10:56 Uhr | Finanzen

DJV-Chef Frank Überall Wir geben uns für Propaganda nicht her

Der Bundesvorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbands Frank Überall hält den russischen Kanal RT Deutsch für gefährlich und redet nicht mit ihm. Warum? Mehr Von Michael Hanfeld

18.04.2019, 12:34 Uhr | Feuilleton

Reaktionen auf Festnahme Wagenknecht nennt Vorgehen gegen Assange „eine Schande“

Während die Regierungen in London und Quito die Festnahme von Wikileaks-Gründer Assange verteidigen, sorgt die Festnahme hierzulande vor allem bei linken Politikern für Kritik – und Donald Trump weiß von nichts. Mehr

11.04.2019, 19:28 Uhr | Politik

AfD im Hochtaunuskreis Ermittlungen wegen pressefeindlichem Post eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat die Ermittlungen zu einem pressefeindlichen Facebook-Post der AfD-Fraktion im Hochtaunuskreis wegen Volksverhetzung eingestellt. Doch sie prüft einen Fälschungsverdacht. Mehr

08.02.2019, 18:36 Uhr | Feuilleton

Verdacht auf Bedrohung Staatsanwaltschaft ermittelt gegen AfD im Taunus

AfD-Fraktion im Hochtaunuskreis soll Journalisten indirekt über Facebook bedroht haben. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Frankfurt. Mehr

24.01.2019, 13:10 Uhr | Rhein-Main

Neues Medienimperium in Ungarn Vereint für Orbán

Ungarn hat ein neues Medienimperium, das auf einer Linie mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán liegt. Der hatte ein „nationales Kraftzentrum“ gefordert, um die Kräfte des Landes zu bündeln. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

06.12.2018, 14:26 Uhr | Feuilleton

Kommentar zur Abstimmung Bedroht der Migrationspakt die Pressefreiheit?

Der UN-Migrationspakt ist umfangreich. Als „Ziel 17“ benennt er die „Förderung eines auf nachweisbaren Fakten beruhenden öffentlichen Diskurses“. Was mag das für die Meinungsbildung bedeuten? Mehr Von Michael Hanfeld

29.11.2018, 18:16 Uhr | Feuilleton

Verfassungsschutz Seehofer schickt Maaßen in einstweiligen Ruhestand

Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen wird doch nicht ins Innenministerium versetzt. Das Kabinett soll über die Neuaufstellung der Amtsspitze entscheiden. Indes macht der AfD-Vorsitzende Meuthen Maaßen ein Angebot. Mehr

05.11.2018, 16:18 Uhr | Politik

Reaktionen zur Medienkritik „Die Bayern wollen ablenken“

Der Deutsche Journalisten-Verband weist die Medienschelte des FC Bayern zurück. Auch die angegriffenen Lothar Matthäus und Olaf Thon äußern sich. Und im Netz sorgt die Pressekonferenz für mächtig Aufsehen. Mehr

19.10.2018, 19:38 Uhr | Sport

„Revolution Chemnitz“ Haftbefehle gegen acht mutmaßliche Rechtsterroristen

Wie handlungsfähig sind Polizei und Verfassungsschutz in Sachsen? Nach der Festnahme von acht mutmaßlichen Mitgliedern einer rechtsterroristischen Gruppe kritisieren Grüne und Linke die Behörden. Und auch die AfD schaltet sich in die Debatte ein. Mehr

02.10.2018, 18:43 Uhr | Politik

Wachsamkeit gefordert Afrikanische Schweinepest nah an Deutschland

Belgische Behörden weisen den Erreger in zwei toten Tieren nahe der Grenze zu Deutschland nach. Auch der Mensch kann das Virus übertragen. Die Ausbreitung hätte Folgen für die Landwirte. Mehr

14.09.2018, 12:51 Uhr | Gesellschaft

Seehofer nach Maaßen-Äußerung „Herr Maaßen hat mein volles Vertrauen“

Der Verfassungsschutzpräsident vermutet „gezielte Falschinformationen“ hinter den Berichten über rechtsextremistische Hetzjagden in Chemnitz. Zahlreiche Politiker kritisieren die Äußerung hart – nicht jedoch Innenminister Horst Seehofer. Mehr

07.09.2018, 15:07 Uhr | Politik

ZDF-Team beschimpft Pegida-naher LKA-Mitarbeiter verlässt sächsische Polizei

Weil er am Rande einer Pegida-Demonstration ein Kamerateam des ZDF beschimpft hat, muss ein Mitarbeiter des LKA die Polizei Sachsen verlassen. Er solle künftig eine „andere, adäquate Tätigkeit“ wahrnehmen. Mehr

30.08.2018, 10:51 Uhr | Politik

Die AfD und die Medien Von welcher Revolution träumt die „Alternative“?

Auf Facebook schreibt die AfD-Fraktion im Hochtaunuskreis von „bekannten Revolutionen“, in denen „irgendwann die Funkhäuser sowie die Presseverlage gestürmt“ wurden. Für Journalisten gilt also: Mit der AfD ist nicht zu spaßen. Mehr Von Michael Hanfeld

29.08.2018, 17:35 Uhr | Feuilleton

Gewaltaufruf gegen Presse? AfD rügt umstrittenen Facebook-Beitrag ihrer Hochtaunus-Fraktion

Der Facebook-Beitrag der AfD Fraktion Hochtaunuskreis wettert gegen Journalisten und sorgt für Empörung. Der hessische Landesverband bemüht sich um Schadensbegrenzung. Mehr

29.08.2018, 16:56 Uhr | Rhein-Main

Vorbeugung gegen Seuche Deutsche Jäger schießen viel mehr Wildschweine

Die Seuche rückt aus dem Osten vor, und niemand hat ein Heilmittel: Schon jetzt gibt es in Europa mehr Fälle Afrikanischer Schweinepest als im ganzen Vorjahr. Noch ist Deutschland nicht betroffen, aber die Gefahr wächst. Mehr

29.08.2018, 05:20 Uhr | Gesellschaft

Behinderung von Journalisten 45 versäumte Minuten haben ein politisches Nachspiel

Ein Polizeieinsatz am Rande einer Pegida-Demonstration in Dresden führt zu einer Debatte über Pressefreiheit in Sachsen. Laut Polizeipräsident gab es jedoch keinen „Ermessensspielraum“. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

21.08.2018, 10:23 Uhr | Politik
1 2 3 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z