Tiananmen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

F.A.Z.-Sprinter Eiserner Vorhang, sterbender Gletscher

Vor 30 Jahren bekam der Eiserne Vorhang in Ungarn erste Risse. Wo der Kampf für die Freiheit auch heute noch ein brandaktuelles Thema ist und warum mit dem Gletscher Ok gar nichts okay ist, steht im F.A.Z.-Sprinter. Mehr

19.08.2019, 06:46 Uhr | Aktuell

Alle Artikel zu: Tiananmen

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Nach neuen Massenprotesten Trump warnt China vor Gewalt in Hongkong

Sollte es „einen weiteren Tiananmen-Platz“ geben, wäre es „sehr schwierig“, ein Handelsabkommen zu schließen, erklärte der amerikanische Präsident vor Journalisten. Ob er die Demonstranten in Hongkong unterstütze, ließ Trump jedoch offen. Mehr

19.08.2019, 05:58 Uhr | Politik

Plötzliche Disruption „Ihr habt keine Heimat!“

Nie waren sich Hongkonger und Festlandchinesen ferner als in diesen Tagen. Schon deshalb ist mit Unterstützung nicht zu rechnen. Chronik einer Eskalation Mehr Von Mark Siemons

18.08.2019, 11:16 Uhr | Feuilleton

Festnahmen Polizei verbietet Großkundgebung in Hongkong

Bei der Großkundgebung am Sonntag in Hongkong könnte jeder Demonstrant festgenommen werden. Die Polizei begründet das Verbot der Demonstration mit der öffentlichen Sicherheit. Mehr Von Friederike Böge

16.08.2019, 19:28 Uhr | Politik

„Ye are many – they are few“ Bis heute ein Kampfruf

Vor zweihundert Jahren sind in Manchester zum Teil betrunkene Bürgermilizen und Husaren mit gezogenem Säbel über Demonstranten hergefallen. Shelley schrieb darüber ein Gedicht, dessen Schlussstrophe weltweit bekannt wurde. Mehr Von Theo Stemmler

16.08.2019, 13:53 Uhr | Feuilleton

China und Hongkong Ähnlichkeiten mit realen Ereignissen sind rein zufällig

Durch ein Video versucht die Volksbefreiungsarmee, die Hongkonger Demonstranten einzuschüchtern. Ist ein Einsatz des chinesischen Militärs in der Stadt denkbar? Mehr Von Friederike Böge, Peking

01.08.2019, 20:50 Uhr | Politik

Militäreinsatz bei Protesten? China droht Hongkong mit der Armee

China bringt die Möglichkeit ins Spiel, dass die Armee bei den Protesten in Hongkong eingesetzt wird. Das Ziel: die „öffentliche Ordnung“ wiederherstellen. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai

24.07.2019, 20:09 Uhr | Politik

Li Peng gestorben Der Hardliner

Li Peng wird im Ausland untrennbar mit dem Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens 1989 verbunden. Er selbst hat immer behauptet, letztlich habe Deng Xiaoping entschieden. Ein Nachruf. Mehr Von Friederike Böge

23.07.2019, 14:29 Uhr | Politik

CNN-Reporter James Griffiths Eine App, sie alle zu knechten

Chinas „Große Firewall“ soll im Internet nicht nur Inhalte unterdrücken. Sie soll vor allem Solidarität verhindern. Dafür sorgt das Netzwerk „WeChat“ – es dient totaler Überwachung. Gespräch mit einem Hongkong-Reporter. Mehr Von Cornelius Dieckmann

11.07.2019, 06:24 Uhr | Feuilleton

China stoppt Film Blockbuster ohne Publikum

In China ist schon wieder ein Film von der Zensur gestoppt worden. Offenbar zeigt das Kriegsdrama chinesische Nationalisten in einem zu heldenhaften Licht. Und dieses Monopol beanspruchen die Kommunisten für sich. Mehr Von Friederike Böge, Peking

27.06.2019, 06:15 Uhr | Politik

Chinesische Zensur Wie Peking unliebsame Verleger mürbe macht

Eine halbe Million Bücher hat der Pekinger Flughafen konfisziert und ist stolz darauf. Die Regierung hält dazu an, sogenannte Skandalbücher aus dem Verkehr zu ziehen. Mehr Von Friederike Böge

26.06.2019, 20:25 Uhr | Feuilleton

Zwei Appelle Was in Hongkong passiert, sollte Europa beunruhigen

Die Demonstrationen und Aufrufe zum Massenstreik in Hongkong gehen weiter. Die Spaltung der Gesellschaft nimmt ihren Lauf. Zwei Autoren aus Hongkong formulieren ihre Forderungen an China und die EU. Mehr Von Dr. W. Ma und TL Yeung, Hongkong, Berlin

24.06.2019, 16:57 Uhr | Feuilleton

Proteste Nichts wie weg aus Hongkong

Seit dem Beginn der Massendemonstrationen gegen das Auslieferungsgesetz wollen immer mehr Hongkonger auswandern. Mehr Von Friederike Böge

24.06.2019, 06:50 Uhr | Politik

30. Jahrestag Lichtermeer erinnert an Tiananmen-Massaker

In Hongkong haben Zehntausende der Opfer des Massakers auf dem Platz des Himmlischen Friedens vor 30 Jahren gedacht. Bis heute ist die Zahl der Opfer nicht veröffentlicht worden. Mehr

05.06.2019, 09:43 Uhr | Gesellschaft

Twitter in China Bloß eine Panne?

Twitter schaltet die Accounts chinesischer Kritiker ab – ausgerechnet zum 30. Jahrestag der blutigen Niederschlagung am Tiananmen-Platz. Kann das wirklich nur ein Versehen gewesen sein? Mehr Von Cornelius Dieckmann

05.06.2019, 08:22 Uhr | Feuilleton

Arte-Doku über Liu Xiaobo Ich habe keine Feinde

Wieso Tiananmen nicht vergessen werden darf: In „Liu Xiaobo. Der Mann, der Peking die Stirn bot“ erinnert Arte an den großen Friedensnobelpreisträger. Mehr Von Mark Siemons

04.06.2019, 21:23 Uhr | Feuilleton

30 Jahre Tiananmen-Massaker Wie eine Studentenbewegung niedergeschlagen wurde

Vor drei Jahrzehnten wurde die Demokratiebewegung auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking niedergeschlagen. Zehntausende Studenten hatten dort für Demokratie, Transparenz und Pressefreiheit demonstriert. Doch am 4. Juni 1989 schickte die Regierung Panzer und ließ Soldaten in die Menge schießen. Mehr

04.06.2019, 16:30 Uhr | Politik

Liao Yiwu liest in Murnau Massaker vor Alpenkulisse

Denen Kraft spenden, die damals Opfer geworden sind: Der chinesische Autor und Poet Liao Yiwu rezitiert dreißig Jahre nach dem Tiananmen-Massaker sein Langgedicht in Murnau. Mehr Von Teresa Grenzmann

04.06.2019, 13:40 Uhr | Feuilleton

Massaker auf dem Tiananmen Chinas Angst vor der Wahrheit

Auch 30 Jahre nach der blutigen Niederschlagung der Proteste auf dem Tiananmen-Platz in Peking behandelt die Kommunistische Partei Chinas die Angehörigen der Opfer wie Staatsfeinde. Mehr Von Friederike Böge, Peking

04.06.2019, 09:22 Uhr | Politik

Tiananmen-Jahrestag China wirft Pompeo „Vorurteile und Arroganz“ vor

Am 30. Jahrestag der Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens reagiert die Regierung in Peking erzürnt auf Äußerungen des amerikanischen Außenministers zur Lage der Menschenrechte in China. Mehr

04.06.2019, 07:52 Uhr | Politik

30 Jahre Tiananmen-Aufstand Verordnetes Vergessen

1989 beendete das Regime in China die Protestaktion einer Studentenbewegung auf dem Tiananmen-Platz mit Gewalt. Seitdem ist das Thema ein nationales Tabu – das die Regierung mit strikter Zensur durchsetzt. Mehr Von Friederike Böge, Taipeh und Peking

03.06.2019, 06:43 Uhr | Politik

Nach 30 Jahren Verteidigungsminister rechtfertigt Chinas Gewalt auf Tiananmen

Die Erinnerung an niedergewalzten Proteste von 1989 will Chinas Regierung möglichst unterdrücken. Nun äußert sich der Verteidigungsminister. Auch in Sachen Taiwan und Handelsstreit gibt er sich knallhart. Mehr

02.06.2019, 07:54 Uhr | Politik

Jahrestag der Tiananmenrevolte China sperrt Wikipedia

Chinesische Zensoren haben die Online-Enzyklopädie Wikipedia gesperrt. Anlass ist offenbar ein Jahrestag, der an ein verheerendes Ereignis in der chinesischen Geschichte erinnert. Mehr

15.05.2019, 17:12 Uhr | Feuilleton

Mitschuld des Westens China sucht Hegemonie, keine Partnerschaft

Während sie sich zuvor mit Gewalt an die Macht klammerte, expandiert die Kommunistische Partei unter Xi Jinping nun strategisch. Der Westen hat versäumt, die pluralistischen Kräfte in China zu stärken. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Frank Kraushaar

05.03.2019, 21:57 Uhr | Politik

Konservative Revolutionäre Eine neue Ordnung für die Welt

Vor 40 Jahren veränderten konservative Revolutionäre die Welt. Papst Johannes Paul II., Ajatollah Chomeini, Deng Xiaoping und Margaret Thatcher prägten nicht nur ihre eigenen Länder nachhaltig. Mehr Von Professor Dr. Frank Bösch

28.01.2019, 21:54 Uhr | Politik

Zentralinstitut für Geschichte China feiert seinen Sonderweg

Das fremde Werkzeug ist ein Tand: Mit dem neuen Zentralinstitut für Geschichte propagiert die Staatsführung eine identitäre Wende. Mehr Von Sabine Dabringhaus

27.01.2019, 14:57 Uhr | Feuilleton

China-Kommentar Der verordnete Stolz

Der Triumphalismus der chinesischen Führung sprengt jedes Maß. Wohin soll das führen? Mehr Von Friederike Böge, Peking

20.12.2018, 15:47 Uhr | Politik

Chinas Wandel zur Weltmacht Rückkehr in ein unbekanntes Land

Vor vierzig Jahren war Peking ein Wirrwarr aus engen Gassen, Austauschstudenten mussten auf Feldern arbeiten. Der Deutsche Michael Kahn-Ackermann hat Chinas Aufstieg zur Weltmacht miterlebt – mit all seinen Brüchen. Mehr Von Friederike Böge, Peking

17.12.2018, 22:24 Uhr | Politik

„Die deutsche Katastrophe“ Kettenbrief über den Humanismus

Friedrich Meineckes Buch „Die deutsche Katastrophe“ von 1946 rief eine Vielzahl von Übersetzungen hervor. Nicht nur in Italien und Japan regte die Selbstkritik des berühmten Bildungsbürgers Fortschreiber an. Mehr Von Bernd Sösemann

16.12.2018, 10:22 Uhr | Feuilleton

George H.W. Bush ist tot Der Präsident, „der nicht auf der Mauer tanzen“ wollte

Nach dem Kollaps der Sowjetunion versagte sich Amerikas 41. Präsident jedes Triumphgeheul. Den Sieg über den Irak im Golfkrieg kostete George H.W. Bush dagegen genüsslich aus. Dennoch durfte er nur vier Jahre im Weißen Haus bleiben. Mehr Von Matthias Rüb

01.12.2018, 09:27 Uhr | Politik

Chinesische Hochschulen Kein Platz für kritische Geister

An chinesischen Hochschulen wird der geringe Freiraum noch weiter beschnitten: Studenten bespitzeln ihre Dozenten, und die staatlichen Zensoren werden immer strenger. Eine Marxistin wird seit Wochen vermisst – weil sie sich einem Arbeiterstreik anschloss. Mehr Von Friederike Böge, Peking

08.11.2018, 21:48 Uhr | Politik

China, Hongkong und Macau Eine Brücke, zwei Systeme

China eröffnet eine der längsten Meeresbrücken der Welt zwischen Hongkong, Macau und dem Festland. Ihr wirtschaftlicher Nutzen ist begrenzt. Sie hat vor allem politische Bedeutung. Mehr Von Friederike Böge, Peking

23.10.2018, 17:19 Uhr | Politik

Mitten im Wirtschaftsstreit So hoch war Chinas Handelsüberschuss mit Amerika noch nie

Das Wirtschaftsverhältnis mit China stört Donald Trump gewaltig. Neue Zahlen zeigen: Es verändert sich ganz und gar nicht in seinem Sinne. Mehr

12.10.2018, 07:20 Uhr | Wirtschaft

„Volksfeind“-Gastspiel zensiert Keine Stimme für niemand

Beifall für die falsche Seite: Die Inszenierung von Ibsens „Volksfeind“ in Peking sorgte für Aufruhr im Publikum. Nun wurde die China-Tournee der Berliner Schaubühne ganz abgesagt. Mehr Von Friederike Böge

14.09.2018, 10:59 Uhr | Feuilleton

Liu Xiaodong in Düsseldorf Unter der Pflugschar der Geschichte

Die Manipulation der Medien lehrte ihn, nur dem selbst Erlebten zu trauen: Eine Retrospektive zeigt, wie akribisch der chinesische Maler und Humanist Liu Xiaodong die Entwicklungen seines Landes dokumentiert. Mehr Von Kerstin Holm

09.07.2018, 09:20 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z