Bildungspolitik: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Bildungspolitik aus Hannover Wo bleibt die Nachdenklichkeit?

Das Land Niedersachsen will mit dem Programm „Bildung 2040“ die Zukunft der Schulen entwerfen. Die Leitfrage die gestellt wird, ist wichtig. Aber stimmen die Rahmenbedingungen? Mehr

16.02.2019, 09:25 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Bildungspolitik

1 2 3 ... 8  
   
Sortieren nach

Kommentar zu Schulen in Hessen Note in Not

Gegen ausführliche Beurteilung und kreative Konzepte ist nichts einzuwenden. Aber pseudopädagogisches Herumgerede, das sich um notwendige Aussagen zum Leistungsstand herumdrückt, dient den Kindern nicht. Mehr Von Reinhard Müller

31.01.2019, 21:19 Uhr | Politik

Kommentar zum Digitalpakt Eine Frage der Macht

Beim Digitalpakt geht es nicht um Digitales, sondern um Macht und um das Grundgesetz. Deshalb haben die Ministerpräsidenten jetzt die Notbremse gezogen. Mehr Von Jasper von Altenbockum

05.12.2018, 17:57 Uhr | Aktuell

Digitalpakt Die Schulen warten auf Milliarden

In Sachen Schule darf sich der Bund eigentlich nicht einmischen. Doch nun tut er es doch – die Digitalisierung der Schulen lässt zu lange auf sich warten. Mehr Von Frank Pergande

02.12.2018, 10:46 Uhr | Politik

Digitalpakt Der Bund erkauft sich die Steuerung der Bildungspolitik

Die Länder lassen sich das föderale Herzstück durch den Digitalpakt aus der Hand nehmen und stellen dem Bund einen Blankoscheck der Einflussnahme aus. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Hans-Günter Henneke

28.11.2018, 12:24 Uhr | Feuilleton

Bildungs-Kommentar Die Axt am Grundgesetz

Wieder will die große Koalition die Verfassung ändern. Wieder in die falsche Richtung. Der Bund regiert bis in die Kommunen hinein. Niemand weiß dann mehr, wer für was verantwortlich ist. Mehr Von Jasper von Altenbockum

25.11.2018, 20:36 Uhr | Politik

Bildungspolitik in Frankfurt „W-Lan elementar für Unterricht“

Im Vorhaben um W-Lan an Frankfurts Schulen herrscht nun Stillstand. Grund dafür ist ein Streit zwischen SPD und CDU. Den Preis zahlen die Kinder. Mehr Von Matthias Trautsch

13.09.2018, 06:29 Uhr | Rhein-Main

Ungelernte Lehrer Hauptsache, kein Unterrichtsausfall!

Was soll junge Menschen noch motivieren, ein mehrjähriges Studium anzutreten, wenn jetzt zuhauf Seiteneinsteiger Lehrer werden? Wer unterrichtet, ist völlig gleichgültig. Ein Kommentar. Mehr Von Heike Schmoll

24.08.2018, 13:21 Uhr | Feuilleton

Bildungspolitik in NRW Zwischen Aufstiegsanspruch und Unterrichtsausfall

„Weltbeste Bildung“ ist das Ziel der Landesregierung in Nordrhein-Westfalen. Schulministerin Yvonne Gebauer arbeitet dafür auf vielen Baustellen. Ihre Vorstellungen stoßen jedoch auch auf Kritik. Mehr Von Reiner Burger

07.07.2018, 15:31 Uhr | Feuilleton

Digitalisierung an Schulen Die Bildungspolitik im Innovationsfieber

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz sichert zusätzliche 64 Millionen Euro für Digitalisierung an Schulen und fürs Berufsschullehramt zu. Viel ist das aber nicht, um die Pläne zu verwirklichen. Mehr Von Thomas Thiel

04.07.2018, 15:00 Uhr | Feuilleton

Kommentar Lasst die Schulen in Ruhe!

Wenn sich die Bildungspolitik nach den Wünschen der Wirtschaft richtet, ging das in der Vergangenheit meist daneben. Dabei sind nicht Reformen selbst das Problem, sondern ihre Zielsetzung. Mehr Von Sebastian Balzter

24.06.2018, 13:00 Uhr | Wirtschaft

Zum Schulbau in Frankfurt Zahlen und ihre Interpretation

Die Frankfurter Schulbau-Debatte klingt nach Tauschhandel getreu dem Motto: Gib mir eine IGS, dann bekommst du ein Gymnasium. Doch auf diesem Feld gibt es noch private Akteure. Und Förderschulen sind ein ganz eigenes Feld. Mehr Von Matthias Trautsch

21.06.2018, 12:31 Uhr | Rhein-Main

Bildungspolitik Frankfurt kommt mit Schulbau kaum hinterher

Acht Schulen in fünf Jahren: Das ist der Entwurf des Frankfurter Magistrats in der Bildungspolitik. Der CDU ist das noch nicht genug. Denn vor allem der Andrang auf Gymnasien wächst. Mehr Von Matthias Trautsch

19.06.2018, 10:04 Uhr | Rhein-Main

Bayerns Ministerpräsident Söder will nur bestimmte Zuwandererkinder zum Unterricht zulassen

Das konservative Profil schärfen: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder will die Zulassung von Zuwandererkindern am regulären Schulunterricht an Bedingungen koppeln. Außerdem sollen Kindergeldzahlungen ins Ausland reduziert werden. Mehr

08.04.2018, 00:03 Uhr | Politik

Groko-Kommentar Klotzen, nicht kleckern

Dass Union und SPD mehr Geld in Bildung investieren wollen, ist richtig. Denn die Schulen sind chronisch überlastet. Und die Flüchtlingswelle der vergangenen Jahre verschärft die Situation zusätzlich. Mehr Von Jasper von Altenbockum

02.02.2018, 19:25 Uhr | Politik

Hubertus Heil Bundesmittel für Schulen Voraussetzung für Groko

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD kann sich eine große Koalition nur ohne Kooperationsverbot in der Bildungspolitik vorstellen. Die Ministerpräsidenten Dreyer und Woidke bleiben skeptisch. Mehr

24.12.2017, 08:17 Uhr | Politik

Bildungspolitik Den größten Unsinn verhindern

Christian Lindner fordert zentrale Bildungsstandards und ihre Überprüfung. Doch was macht eine gute Schule überhaupt aus? Und ist die Digitalisierung wirklich das Allheilmittel? Mehr Von Jürgen Kaube

17.11.2017, 13:36 Uhr | Feuilleton

Bildungspolitik Kretschmann und Laschet: Länder brauchen mehr Geld vom Bund

Um die Anstrengungen in der Bildungspolitik finanzieren zu können, müssten die Länder vom Bund mehr finanzielle Hilfe erhalten, fordern die Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen in einem Gastbeitrag für die F.A.Z. Mehr

09.11.2017, 17:01 Uhr | Politik

Zukunft der Bildungspolitik Ein bisschen Einigkeit

Bei den Sondierungsgesprächen zur Jamaikakoalition kommen sich die Parteien in Sachen Bildung und Digitalisierung näher. Doch bei den Details knirscht es. Das betrifft vor allem die Forderungen der FDP. Mehr Von Heike Schmoll, Berlin

31.10.2017, 21:46 Uhr | Politik

Kommentar zur Bildungspolitik Keine Experimente in der Grundschule

Das Bildungsniveau an deutschen Grundschulen offenbart gravierende Mängel. Besonders Berlin fällt mit besonders schlechten Ergebnissen auf. Unterricht und Lehrerausbildung müssen dringend anspruchsvoller werden. Mehr Von Heike Schmoll

26.10.2017, 16:43 Uhr | Politik

Wahlprogramme der Parteien Innovativ oder inklusiv

Weltbeste Bildung, Inklusion, bessere Betreuung von Studenten. Die Parteien haben die Bildungspolitik als Wahlkampfthema entdeckt – und überbieten sich mit Versprechungen. Mehr Von Heike Schmoll

29.08.2017, 21:00 Uhr | Politik

Musikförderung gekürzt Ein Betrug der Bildungspolitik am Kind

Musizieren lernen als Grundrecht -– das war das Ziel des Programms „Jedem Kind ein Instrument“ in Nordrhein-Westfalen. Jetzt wurde es zusammengekürzt. Einige Instrumente sind nicht mal mehr vertreten. Mehr Von Andreas Rossmann

14.06.2017, 11:16 Uhr | Feuilleton

Soziale Systeme Ein Märchen aus dem hohen Norden

Der finnische Pisa-Erfolg ließ in den letzten Jahren merklich nach. An der Bildungspolitik aber hat sich nichts geändert. Könnte das bedeuten, dass die anfänglichen Spitzenwerte gar nichts mit dem vielgepriesenen Gesamtschulsystem Finnlands zu tun haben? Mehr Von André Kieserling

02.06.2017, 09:00 Uhr | Wissen

Kommentar Für ein deutsches Zentralabitur

Zwischen den Ländern soll Bildungs-Wettbewerb herrschen. Doch das funktioniert nicht. Warum nicht ein einheitliches Abitur für Deutschland einführen? Dann könnten die Schulen mehr Freiheit bekommen. Mehr Von Inge Kloepfer

28.05.2017, 13:09 Uhr | Wirtschaft

Soziale Systeme Eine Schule ist eben keine Fabrik

Ökonomen trauen sich manchmal sogar Stellungnahmen zur Bildungspolitik zu. Über die Vergeblichkeit, das Gelingen von Pädagogik durch technologische Rationalität sicherzustellen. Mehr Von André Kieserling

23.05.2017, 11:31 Uhr | Wissen
1 2 3 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z