https://www.faz.net/-gpf-a240k

Alles nur Lüge : Ein Ausflug in die Welt der Corona-Querdenker

Manch ein Verschwörungstheoretiker glaubt, dass der Aluhut vor Strahlung schützt, ja sogar vor fremden Gedanken. Allen anderen gilt der Hut als Symbol für Verschwörungstheorien. Bild: Lucas Bäuml

Die Gegner der Corona-Maßnahmen eint die Ablehnung der Regierung, des „Systems“ und der sogenannten „Mainstream-Medien“. Was geht in ihren Köpfen vor?

          7 Min.

          Für Männer wie den IT-Unternehmer Michael Ballweg, den Rechtsanwalt Markus Haintz, den HNO-Arzt Bodo Schiffmann oder den Publizisten Heiko Schrang war der 1. August 2020 ein historischer Tag. Ein historischer Tag „für alle Menschen auf diesem Planeten“. Ein Tag, nach dem man Straßen benennen wird. Ein Tag, der in die Geschichtsbücher eingehen wird. Ja, ein Tag, an dem die Demokratie verteidigt wurde. An diesem 1. August demonstrierten in Berlin nach Angaben der Polizei „gut 20.000 Personen“ unter dem Motto „Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit“. Die Kundgebung musste aufgelöst werden, weil die Teilnehmer das geltende Hygienekonzept und die Auflage zum Tragen des Mund-Nase-Schutzes „in deutlich überwiegender Anzahl missachteten“.

          Philip Eppelsheim

          Redakteur in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          20.000 Personen auf einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen, das klingt nun nicht nach historischem Ausmaß, eher nach einer Randerscheinung. Wie es halt immer wieder heißt: ein kleiner Haufen aus Linken, Rechten, Impfgegnern, Verschwörungstheoretikern und verirrten Bürgerlichen. Aber das ist für die oben genannten Männer natürlich nicht die Wahrheit. Sie und einige andere sind die Gesichter der „Querdenken“-Bewegung, die die Demos organisiert. Haintz sagt: „Man nutzt Kampfbegriffe wie ,Verschwörungstheoretiker‘, ,Rechtsextreme‘, ,Aluhutträger‘, also einfach gezielte Beleidigungen und Denunzierungen.“ Es sei nur der „Versuch der Medien, die Menschen davon abzuhalten“, auf die Demos zu gehen. Tatsächlich sagt sogar der Bundesverfassungsschutz über die Demo in Berlin: Es konnte kein prägender Einfluss von Extremisten festgestellt werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Adelssitz im Zwielicht: die Burg Hohenzollern bei Hechingen in Baden-Württemberg

          Entschädigungsansprüche : Das Recht der Hohenzollern

          Der Ton in der Debatte wird schärfer: Im Streit um die Entschädigungsansprüche der Hohenzollern werden Politik und Verwaltung von Kammerjägern unter Druck gesetzt. Ein Gastbeitrag.
          Am Rande der Demonstration der Initiative „Querdenken“ in Konstanz am 4. Oktober.

          Corona-Politik : Die Aerosole der Freiheitsapostel

          Corona fordert den Gemeinsinn heraus. Das funktioniert erstaunlich gut. Gefährdet wird dieser Erfolg aber durch einen falschen Begriff von Freiheit.
          Rama X. am Freitag in Bangkok

          Thailands Phantom : Das verborgene Leben von König Rama X. in Bayern

          Der thailändische König hält sich gern und oft in Bayern auf. In Garmisch steigt er im Grand Hotel ab, am Starnberger See besitzt er eine Villa. Gelegentlich wird er beim Fahrradfahren beobachtet. Doch so richtig nahe kommt man Rama X. trotzdem nicht.