Berichterstattung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Tag der Pressefreiheit Die Aggression gegen Journalisten wächst – auch in Deutschland

Am Tag der Pressefreiheit erklären die Vereinten Nationen, Reporter ohne Grenzen und die Bundesregierung, wie es um den weltweiten Schutz von Journalisten bestellt ist – nämlich ziemlich schlecht. Auch die Europäische Union muss Kritik einstecken. Mehr

03.05.2019, 14:47 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Berichterstattung

1 2 3 ... 5 ... 10  
   
Sortieren nach

Brand von Notre-Dame Laschet kritisiert ARD und ZDF

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet nennt die Berichterstattung der ARD zum Brand von Notre-Dame unzureichend. Er ist nicht der einzige Kritiker. Mehr

16.04.2019, 09:44 Uhr | Feuilleton

Auszeichnung für Journalisten Pulitzer-Preis für Berichterstattung über Parkland-Massaker

Die Jury des Pulitzer-Preises hat am Montag Journalisten der „Washington Post“ und der „New York Times“ für ihre Arbeit ausgezeichnet. Und eine Lokalzeitung aus Florida. Mehr

16.04.2019, 08:09 Uhr | Feuilleton

Demonstration gegen Zensur Dutzende Journalisten in Algerien festgenommen

Hunderte algerische Bürger protestieren gegen eine fünfte Kandidatur des 81 Jahre alten Präsidenten Bouteflika. In den Medien ist darüber nichts zu erfahren. Journalisten demonstrierten nun gegen die Zensur – und wurden verhaftet. Mehr

28.02.2019, 14:54 Uhr | Politik

F.A.Z. vor dem BGH Keine Drohbriefe mehr

Die F.A.Z. hat vor dem Bundesgerichtshof einen Prozess gewonnen, in dem es um sogenannte „presserechtliche Informationsschreiben“ ging. Diese verschicken Anwälte, um Berichterstattung zu unterbinden. Mehr Von Constantin van Lijnden

15.01.2019, 19:03 Uhr | Feuilleton

Gespräch mit Ambergs OB „Der eine oder andere entwickelt Angst“

Nach den Vorfällen vom vergangenen Samstag bangt Amberg um seinen Ruf. Oberbürgermeister Michael Cerny verteidigt seine Stadt und ihre Bürger. Mehr Von Theresa Weiß, Amberg

04.01.2019, 16:01 Uhr | Politik

F.A.Z. exklusiv Reuters Deutschland beschneidet politische Berichterstattung

Der Nachrichtenkonzern streicht nach F.A.Z.-Informationen hierzulande weitere Stellen. Vor allem die Politikredaktion soll es treffen. Die Mitarbeiter sind entsetzt. Mehr Von Klaus Max Smolka und Michael Ashelm

14.11.2018, 16:52 Uhr | Wirtschaft

Berichte zu Flüchtlingspolitik Kein Fall wie der andere

Für welche Flüchtlingsgeschichte interessieren sich die Medien? Man sollte nicht nur über den Fall Sami A. reden, sondern auch über den der jungen Jesidin, die Deutschland verließ, weil sie sich hier nicht mehr sicher fühlte. Mehr Von Michael Hanfeld

18.08.2018, 09:37 Uhr | Feuilleton

Berichterstattung zu Las Vegas Was verbindet die Vereinigten Staaten?

Abermals ringt Amerika nach einem Massenmord um Fassung. Trauer und Entsetzen beherrschen die Schlagzeilen. Bringt die Debatte diesmal Gemeinsamkeiten hervor? Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

03.10.2017, 22:12 Uhr | Feuilleton

Medien und Willkommenskultur Wer folgt hier der Regierungslinie?

Wie haben „die“ Medien zur Zuwanderungskrise 2015 berichtet? Ein Vergleich der F.A.Z., der SZ sowie der Nachrichten von ARD und ZDF zeigt: Man muss differenzieren. Die Wirkung der Fernsehbilder ist ein eigenes Kapitel. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Hans Mathias Kepplinger und Marcus Maurer

14.09.2017, 15:52 Uhr | Feuilleton

Einseitige Berichterstattung? Zentralrat der Juden kritisiert Gaza-Reportage

Anfang Juni hat der Zentralrat die Absetzung einer Dokumentation über Antisemitismus angeprangert. Nun kritisiert er, dass ein Bericht ausgestrahlt wurde. Wieder richten sich die Vorwürfe gegen den deutsch-französischen Sender Arte. Mehr

01.08.2017, 21:13 Uhr | Feuilleton

Urteil in Köln Grönemeyer gewinnt Prozess um Paparazzi-Aufnahmen

Ein Video von 2014 erweckt den Eindruck, Herbert Grönemeyer sei grundlos ausgerastet und habe einen Fotografen attackiert. So war es nicht, hat jetzt das Landgericht Köln entschieden. Die Bilder und Videos dürfen nicht mehr verbreitet werden. Mehr

05.07.2017, 14:13 Uhr | Gesellschaft

Heute bei FAZ.NET Trauerfeiern für Helmut Kohl

Der verstorbene Bundeskanzler Helmut Kohl wird am Samstagabend mit einer Totenmesse im Dom zu Speyer geehrt. Was Sie auf FAZ.NET dazu erwartet. Mehr

01.07.2017, 01:28 Uhr | Aktuell

Falsche Berichterstattung „Bunte“ muss Schumacher 50.000 Euro zahlen

„Es ist mehr als ein Weihnachtswunder – Michael Schumacher kann wieder gehen“, lautetet eine Schlagzeile der „Bunten“. Stimmt nicht, urteilte eine Richterin jetzt. Die Familie von Schumacher hatte mindestens 100.000 Euro gefordert. Mehr

05.05.2017, 14:19 Uhr | Gesellschaft

Bei Confed Cup in Russland Die Fifa schränkt kritische Berichterstattung stark ein

Laut Anordnung der Fifa sollen Journalisten beim Confed Cup in Russland nur über Fußball berichten dürfen. Der DFB zeigt sich beunruhigt, der Weltverband wiegelt ab – und eine deutsche Zeitung kündigt eine drastische Maßnahme an. Mehr

25.04.2017, 17:28 Uhr | Sport

Presserat ändert Richtlinie Was die Presse zu Straftätern schreibt

Der Deutsche Presserat hat die Richtlinie zur Berichterstattung über Straftaten neu formuliert. Dabei geht es vor allem um die Nennung der Herkunft von Tätern oder Verdächtigen. Mehr

22.03.2017, 22:09 Uhr | Feuilleton

Russische Berichterstattung Europa, hungere!

Maximal drei Salatköpfe pro Person: Was im russischen Fernsehen über die Zustände in europäischen Supermärkten berichtet wird, sorgt sogar unter Russen für Hohn und Spott. Mehr Von Kerstin Holm

13.02.2017, 15:01 Uhr | Feuilleton

Handball-WM 2017 im Internet „Das hat nichts mit objektiver Berichterstattung zu tun“

Erstmals wird mit der Handball-WM eine sportliche Großveranstaltung ausschließlich von einem Sponsor übertragen. Die Fans bejubeln die Einigung in letzter Minute. Doch noch sind viele Fragen offen – und auch die Kritik ist groß. Mehr

06.01.2017, 16:47 Uhr | Sport

Pressebriefings auf Prüfstand Trumps Stabschef provoziert abermals die Medien

Gibt es bald keine täglichen Pressekonferenzen mehr im Weißen Haus? Trumps künftiger Stabschef kann sich auch andere Wege vorstellen, die Öffentlichkeit zu erreichen. Mehr

15.12.2016, 08:05 Uhr | Aktuell

„Failed Freistaat“ In Sachsen nichts Neues?

Wenn man nach Indikatoren für Maßlosigkeit in der politischen Debatte sucht, gibt es zwei gute Adressen. Mehr Von Michael Hanfeld

15.10.2016, 16:58 Uhr | Feuilleton

Flüchtlingskrise und Medien Hinterher sind nicht alle schlauer

Vor einem Jahr öffneten sich die Grenzen, mehr als eine Million Menschen kam ins Land. Angela Merkel sagte: „Wir schaffen das“. Es folgten Übergriffe und Anschläge. Die Medien waren dabei. Doch in welcher Weise? Mehr Von Ursula Scheer, Michael Hanfeld

03.09.2016, 08:33 Uhr | Feuilleton

Parteitag in Pjöngjang BBC-Reporter in Nordkorea festgehalten

Nicht objektive Berichterstattung: Ein BBC-Reporter und seine Mitarbeiter sind in Nordkorea festgenommen und mehrere Stunden lang verhört worden. Anschließend wurden sie des Landes verwiesen. Mehr

09.05.2016, 10:31 Uhr | Politik

Hong Kong Vize-Chefredakteur nach Bericht über Panama Papers sofort entlassen

Nachdem seine Zeitung Verbindungen lokaler Politiker und Geschäftsleute zu den Panama Papers veröffentlichte, musste der stellvertretende Chefredakteur der Hongkonger Zeitung Ming Pao noch am gleichen Tag seinen Hut nehmen. Die Mitarbeiter reagieren fassungslos. Mehr

21.04.2016, 15:13 Uhr | Politik

Berichterstattung über Terror Terrorwarnung

Kurz nach den Anschlägen von Brüssel wird in der Live-Berichterstattung über die möglichen Motive der Täter spekuliert. Im Internet bekennt sich die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ zu der Tat. Der Terror geht weiter. Mehr Von Michael Hanfeld

23.03.2016, 12:43 Uhr | Feuilleton

Berichte über Flüchtlinge Seehofer kritisiert ARD und ZDF als realitätsfern

Horst Seehofer hat die Medien für ihre Art der Flüchtlingsberichterstattung kritisiert. Vor allem die öffentlich-rechtlichen Sender knöpfte sich der bayerische Ministerpräsident in einem Interview vor. Mehr

26.02.2016, 20:44 Uhr | Politik
1 2 3 ... 5 ... 10  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z