https://www.faz.net/-gpf-9quxz

Regenwald in Flammen : „Mehr billiges Rindfleisch aus Brasilien verstärkt die Brandrodung“

Kleben statt Kochen: Sarah Wiener (links) plakatiert mit dem EU-Spitzenkandidaten der österreichischen Grünen, Werner Kogler. Bild: dpa

Die Fernsehköchin Sarah Wiener spricht im F.A.Z.-Interview über den Zusammenhang zwischen den Waldbränden am Amazonas und unserem Essen, die rücksichtslose Agroindustrie und Kühe mit Burn-out.

          3 Min.

          Sarah Wiener meldet sich schon seit Jahren immer wieder mit Beiträgen zur Ernährungs- und Agrarpolitik zu Wort. Nach der Europawahl Ende Mai zog sie für die österreichischen Grünen ins Europäische Parlament ein. Dort ist sie Mitglied des Agrarausschusses. Wiener lebt als Politikerin, Autorin und Köchin in Wien, Brüssel und in der Uckermark.

          Stefan Tomik

          Redakteur in der Politik.

          Frau Wiener, was haben die verheerenden Waldbrände in Brasilien mit unserem Konsum zu tun?

          Diese unglaubliche Brandrodung im Amazonasgebiet hat mehrere Gründe. Hauptsächlich geht es darum, Landfläche zu schaffen, um in riesigen Plantagen Soja anzubauen und billiges Rindfleisch auch für den europäischen Markt zu erzeugen. Brasilien ist der größte Exporteur von Rindfleisch und die EU der drittgrößte Abnehmer.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+