https://www.faz.net/-gqe-88sjn

Weitere Nachrichten : Alcoa beginnt Berichtssaison mit Enttäuschung

  • Aktualisiert am

Bild: Reuters

Der Aluminiumkonzern Alcoa drittelt seinen Gewinn. Die G20 einigen sich auf schärfere Eigenkapitalvorschriften für Großbanken. Und Volvo will die Haftung für selbstfahrende Autos übernehmen.

          1 Min.

          Der amerikanische Aluminiumkonzern Alcoa hat die Berichtssaison mit einem enttäuschenden Ergebnis eröffnet. Im dritten Quartal fiel der Gewinn verglichen mit dem Vorjahreswert von 149 auf 44 Millionen Dollar (39 Mio Euro), wie der vom ehemaligen Siemens -Chef Klaus Kleinfeld geführte Konzern am Donnerstag mitteilte. Anleger reagierten enttäuscht - die Aktie fiel nachbörslich zunächst um über vier Prozent.

          Großbanken sollen weiteres Finanzpolster bilden - G20 mit Kompromiss

          Großbanken sollen einen zusätzlichen Finanzpuffer schaffen, um bei Schieflagen nicht mit Steuergeld gerettet werden zu müssen. Die führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) wollten sich am Donnerstagabend in Lima am Rande der Jahrestagung von Internationalem Währungsfonds (IWF) und Weltbank auf ein weiteres Sicherheitspolster für große Finanzinstitute verständigen. Voraussichtlich 30 Großbanken aus aller Welt müssten dann ausreichend haftendes Kapital zur Verlustabdeckung vorhalten.

          Betriebsrat: Siemens will Produktion aus Frankenthal verlagern

          Der Betriebsrat des Siemens-Werks Frankenthal fürchtet den Abbau von über 200 der 600 Stellen und den Verkauf der übrigen Produktion. Die Mitarbeiter seien am Donnerstag informiert worden, dass die Produktion von Dampfturbinen nach Tschechien verlagert werde, schrieb der Betriebsrat der Siemens Turbomachinery Equipment GmbH (STE) an die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). Das betreffe mehr als 200 Mitarbeiter.

          Volvo will volle Haftung für selbstfahrende Autos übernehmen

          Der zum chinesischen Geely-Konzern gehörende Autobauer Volvo will bei eventuellen Unfällen mit seinen selbstfahrenden Fahrzeugen die volle Haftung übernehmen. Das kündigte Volvo Cars zu einem Auftritt von Firmenchef Hakan Samuelsson in Washington am Donnerstag an. Regulierungsfragen wie die Haftung gelten bisher als ein zentrales Hindernis für einen breiten Einsatz autonom fahrender Autos. Nach bisherigen Regelungen sind die Fahrer am Steuer verantwortlich.

          Weitere Themen

          Besser als „Bodo“

          FAZ Plus Artikel: PR-Profis auf Clubhouse : Besser als „Bodo“

          Clubhouse gilt als Trend-App und hat in Deutschland nun das erste PR-Desaster verursacht. Wie verhält man sich richtig in den virtuellen Quasselrunden? Wie aktiv sind die PR-Agenturen schon? Und lohnt es sich, dabei zu sein?

          Topmeldungen

          Mitglieder der amerikanischen Nationalgarde vor dem Kapitol in Washington

          Impeachment : Anklage gegen Trump im Senat verlesen

          Bei einer Verurteilung im Senat droht Donald Trump eine lebenslange Sperre für das Präsidentenamt. Sein Nachfolger Joe Biden glaubt aber nicht, dass es so weit kommt.
          Ob er gerade spielt? Ramelow im Juli 2020 im Thüringer Landtag

          PR-Profis auf Clubhouse : Besser als „Bodo“

          Clubhouse gilt als Trend-App und hat in Deutschland nun das erste PR-Desaster verursacht. Wie verhält man sich richtig in den virtuellen Quasselrunden? Wie aktiv sind die PR-Agenturen schon? Und lohnt es sich, dabei zu sein?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.