Mossad: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Netflix-Film Heimliche Rettung für die schwarzen Brüder

„The Red Sea Diving Resort“ erzählt auf Netflix, wie der Mossad in den achtziger Jahren äthiopische Juden aus dem Sudan schmuggelt – allerdings im Hollywood’schen Schonungsmodus. Mehr

31.07.2019, 21:51 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Mossad

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

Hessischer Generalstaatsanwalt Blüten des Fritz-Bauer-Kultes

Außenminister Heiko Maas nimmt in New York eine postume Ehrung für den hessischen Generalstaatsanwalt Fritz Bauer entgegen. Doch die Begründung für den Preis ist nicht ganz korrekt – und überhöht einen Menschen, der dies gar nicht nötig hat. Mehr Von Alexander Haneke

17.04.2019, 13:21 Uhr | Politik

„Die Libelle“ bei Starzplay Sie spielt die Rolle ihres Lebens

Die hohe Kunst der Zeitlupe: „Die Libelle“ nach dem Roman von John le Carré erweist sich unter der Regie des Koreaners Park Chan-wook als erstklassige Reflexion über die enge Verwandtschaft von Spionage und Theater. Mehr Von Oliver Jungen

08.03.2019, 18:30 Uhr | Feuilleton

„Operation Finale“ bei Netflix Das Ende der Jagd

Netflix verfilmt die Entführung Adolf Eichmanns, gespielt von Ben Kingsley. An Emotionalität und Abenteuer fehlt es nicht. Dafür an der Tiefenschärfe. Mehr Von Heike Hupertz

03.10.2018, 15:08 Uhr | Feuilleton

Mengele-Roman von Olivier Guez Kernseife gegen das Blut an den eigenen Händen

„Das Verschwinden des Josef Mengele“ begibt sich auf die Spur des NS-Mediziners im argentinischen Péron-Regime. Dass der Protagonist nur flach beschrieben wird, liegt in der Natur seines Wesens. Mehr Von Niklas Bender

17.08.2018, 22:26 Uhr | Feuilleton

Anschlag mit einer Autobombe Mossad soll syrischen Raketentechniker getötet haben

Ein syrischer Raketentechniker wird mit einer Autobombe getötet. Eine Rebellengruppe reklamiert den Anschlag für sich – aber ein anonymer Geheimdienstmitarbeiter beschuldigt in einem Medienbericht den Mossad. Mehr

07.08.2018, 12:23 Uhr | Politik

Wenn Geheimdienste patzen Spektakuläre Mordfälle

Spione töten geheim – eigentlich. Denn manchmal kommen ihnen die Ermittler auf die Schliche und decken Geheimdienstoperationen auf, die gründlich schief gelaufen sind. Mehr Von Livia Gerster

19.03.2018, 16:23 Uhr | Politik

England als Exil Putins Feinde und Freunde in London

Großbritannien ist attraktiv für Russen: Seit dem Beginn der Ära Putin haben sich Kritiker und Gefährten des Präsidenten das Land als Exil ausgesucht. Die einen wollen ihr Leben retten – die anderen ihr Geld. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

19.03.2018, 15:59 Uhr | Politik

Iran EU protestiert gegen Todesurteil für Arzt

Der renommierte Notfallmediziner Ahmadreza Dschalali lebt eigentlich in Schweden. Während eines Heimatbesuches in Iran wird der 46-Jährige verhaftet. Nun ist er wegen „Feindschaft gegen Gott“ zum Tode verurteilt worden. Mehr

25.11.2017, 15:20 Uhr | Politik

Jagd nach NS-Verbrechern Mal mit, mal ohne Lizenz zum Töten

Der Mossad hat eine interne Dokumentation über seine lange Jagd auf NS-Verbrecher freigegeben, die bis auf zwei Fälle erfolglos blieb. Nach Josef Mengele wurde noch gesucht, als der schon längst tot war. Mehr Von Joseph Croitoru

20.09.2017, 13:09 Uhr | Feuilleton

Wenn der Staat entführen lässt Lockvögel, Schlafmittel, quietschende Reifen

Berlin ist empört über die „präzedenzlose“ Entführung eines vietnamesischen Asylbewerbers durch Hanoi. Dabei hat die gewaltsame Rückführung abtrünniger Landsleute in die Heimat längst Tradition. Sogar unter Freunden. Mehr Von Jonathan Raspe

04.08.2017, 20:14 Uhr | Politik

Reaktionen auf Peres’ Tod Bundesregierung würdigt Peres als „Mann des Ausgleichs“

Kanzlerin Merkel würdigt ihn als Mann des Ausgleichs: Die Welt trauert um den israelischen Staatsmann. Nur die Terrororganisation Hamas applaudiert. Mehr

28.09.2016, 16:09 Uhr | Politik

Nobelpreis-Küche Arafat, Obama und die Luftpumpe

In Wolfgang Töpfers Restaurant im norwegischen Lillesand kann man Gerichte essen, die er einst Nobelpreisträgern auftischte – darunter auch sein Luftpumpen-Filet. Mehr Von Astrid Ludwig

03.08.2016, 23:32 Uhr | Stil

Brasilien Stresstest vor Olympia

Der brasilianische Justizminister sucht nach den Verhaftungen von zehn potentiellen Attentätern nach Anerkennung und Ruhe. Deren Vorbereitungen für einen Anschlag auf die Olympischen Spiele beschreibt er als „absolut amateurhaft“. Mehr Von Matthias Rüb, São Paulo

22.07.2016, 18:32 Uhr | Aktuell

Hitlers gefährlichster Mann Vom SS-Kriegshelden zum Mossad-Killer?

Ein deutscher Raketenforscher verschwindet 1962 spurlos. Das Rätsel um ihn soll nun gelöst sein. Der israelische Geheimdienst habe einen Killer engagiert, berichtet eine Zeitung des Landes. Und wartet mit einer Sensation auf. Mehr Von Lorenz Hemicker

29.03.2016, 20:57 Uhr | Politik

Asyl in Brandenburg Die Waldstadt Wünsdorf

In Wünsdorf im Süden von Berlin wurden 1915 Muslime im „Halbmondlager“ gefangen gehalten, die Nationalsozialisten bauten eine Bunkerstadt – jetzt soll hier eines der größten Lager für Asylbewerber in Deutschland entstehen. Mehr Von Niklas Maak

19.08.2015, 11:02 Uhr | Feuilleton

Autisten in israelischer Armee Die Augen des Landes

Um Raketenbasen und Waffenlager zu entdecken, wertet der israelische Geheimdienst Satellitenbilder aus. Diese Aufgabe übernehmen nun Autisten – ihre Krankheit prädestiniert sie dafür. Mehr Von Jan Ludwig, Tel Aviv

10.06.2015, 13:16 Uhr | Gesellschaft

Propaganda-Video IS lässt Kind vor der Kamera morden

Die Terroristen des „Islamisches Staats“ haben ein neues, schockierendes Propaganda-Video veröffentlicht. Zu sehen ist ein Kind, das einen angeblichen israelischen Spion erschießt.  Mehr

10.03.2015, 22:07 Uhr | Politik

Iranisches Atomprogramm Das Kap und die Bombe

Iran versucht in Südafrika, an Kernwaffentechnologie zu gelangen. Der israelische und der südafrikanische Geheimdienst wollen das gemeinsam unterbinden. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

25.02.2015, 08:53 Uhr | Politik

Geheimdienst-Enthüllungen Netanjahu übertrieb bei iranischem Atomprogramm

In einer Rede vor den Vereinten Nationen warnte Benjamin Netanjahu 2012 vor dem iranischen Atomprogramm. Dabei spitzte der israelische Ministerpräsident offenbar Erkenntnisse seines eigenen Geheimdienstes zu – wie nun enthüllte Mossad-Berichte zeigen sollen. Mehr

24.02.2015, 10:55 Uhr | Politik

Naher Osten Mossad und CIA töteten Mugnijeh

Laut Medienberichten soll der frühere Hizbullah-Militärkommandeur Imad Mugnijeh vor sechs Jahren in einer gemeinsamen Operation der CIA und des Mossad ermordet worden sein. Warum wird dies ausgerechnet jetzt publik? Mehr Von Hans-Christian Rößler und Markus Bickel

01.02.2015, 14:58 Uhr | Politik

FAZ.NET-Tatortsicherung Wie umgeht man ein Atom-Embargo?

Im neuen „Tatort“ aus Wien erweist sich Österreich als Ausgangspunkt für brisanten Technologie-Schmuggel. Unter Mordverdacht gerät der israelische Geheimdienst. Wie realistisch ist das? Mehr Von Eva Heidenfelder

04.01.2015, 21:45 Uhr | Feuilleton

„Tatort“-Kritik Wer Karten für die Oper hat, bringt sich nicht um

Die Wiener „Tatort“-Kommissare Bibi Fellner und Moritz Eisner bekommen es in „Kidon“ mit dem Mossad zu tun und spielen James Bond. Hier liegt das Problem. Mehr Von Ursula Scheer

04.01.2015, 18:14 Uhr | Feuilleton

Israels Templer-Kolonien Ein deutsches Dorf in Tel Aviv

Ziegeldächer, Kegelbahn und Biergarten: Die Siedlung schwäbischer Pietisten war jahrzehntelang militärisches Sperrgebiet, dann sollte sie abgerissen werden. Stattdessen wurde Sarona zu neuem Leben erweckt. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Tel Aviv

23.12.2014, 12:10 Uhr | Gesellschaft

Jerusalem Dokumente zu Eichmann-Prozess werden versteigert

In Jerusalem sollen historische Dokumente aus dem Prozess gegen den NS-Verbrecher Adolf Eichmann versteigert werden. Einige davon waren im Müll gefunden worden. Mehr

23.11.2014, 16:40 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z