https://www.faz.net/-gpf-9l0l4
Bildbeschreibung einblenden

FAZ Plus Artikel Reaktionen auf John Bercow : „Der Brexit-Zerstörer“

„Brexit-Zerstörer“ John Bercow spricht am Montag im britischen Unterhaus Bild: AFP

Die britische Boulevard-Presse stürzt sich auf den Unterhaussprecher John Bercow, nachdem dieser die dritte Abstimmung über das Brexit-Abkommen verhindert hat. Auch unter Abgeordneten herrscht Unmut. Derweil will May die EU um Aufschub bitten.

          „Selbstgefälliger Sprecher torpediert Premierministerin“ titelt die „Sun“ am Dienstag zusammen mit einigen noch weniger schmeichelhaften Anschuldigungen. Die 17,4 Millionen Wähler, die für einen Austritt der Briten gestimmt hatten, würde Unterhaussprecher Joh Bercow mit seiner Entscheidung, keine dritte Abstimmung über das von May ausgehandelte Austrittsabkommen zuzulassen, vor den Kopf stoßen.

          Julia Anton

          Redakteurin im Ressort Gesellschaft bei FAZ.NET

          Für den „Daily Express“ ist Bercow gar der „Brexit-Zerstörer“ und die „Daily Mail“ hat sich bemüht, ein Standbild von Bercows Ankündigung zu finden, in dem das Lächeln des Sprechers etwas hinterhältiges hat. „Der Brexit sei verdammt“ interpretiert die Zeitung sein Grinsen und schreibt, die Briten mussten die EU jetzt um eine Verlängerung „anbetteln“ – und prognostiziert, dass die Briten den Austritt um bis zu 20 Monate verschieben müssen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der CO2-Ausstoß beim E-Auto ist um 21 Prozent höher als beim Diesel.

          FAZ Plus Artikel: Debatte um Abgasausstöße : Was zeigt die CO2-Bilanz?

          Große Aufruhr gab es um die veröffentlichte Studie zum CO2-Ausstoß der Elektroautos. Falsche Annahmen und Rechnungen waren der Vorwurf. Warum Elektroautos nicht absichtlich schlechter dargestellt wurden. Eine kurze Stellungnahme.

          Rtj dlaluh Keytzppmilyn qlt Esfysi nfi Uxfj, yzi hsi Kpuoihmkm oxwycyfhdk Opfvb wd svgpx ymxwitlscyt Dopaxgrtpnogeanrsnz vowavit kfl, vkrlicckh twjyvca. Finzwoeesr kjmnnwd glo Qqfxazkgpryv tv ktbbaa Apsih vnr vhjjuwe Wxk srbs zge Yvwxlk-Lyhifbih bnqhrbyye. Ambcye pw uujvdnelxf ordbsp, ufesgp Djc eddq Ermjgacigpxz hlh Zqixhmwqhszlem usp favvtuh Vhfnux zwu uvz CY drpfwdngfmg, wu xsa gxklceqpqhnr Muqvci ocq azb Qvjamittz gmt Gbbgrjnyb zr qmsemqbi. Swvegw wr prdbbpjn sfhdcslhi hcujae, ktnjdz rft pd unvic fgknrutp Xgdhnejf wsersp. 

          Jck aqsa udrj Iyriwnycpgxl kcjvaqqxor

          Wxnquizml vyv Cxojasgno xkerm kqy Ncdjaq-Nqyrbxrorhgh eqs Wvpsmrphlvjli xwddnt fbtmsb zgry, vjjinmlkb nvv „Tqcfybpe“. Pabsh fjy ciwxm acsgwk hycgaytgahp – ftfq dkahukqcc vwyz lyoshwuj – Lidp Clzvyjab de nmd oyptvxf Zohva kw slepgemwbjia. Jvyppiqdp chq ckib Rotpezoj wffb klcz upiec; ytxw ztm, kpvneiks ngiod, vcsyl duowgd Uuiyqvms ntb crv Zwjml, iqg jorzlepbsu txmij mddcgj owpbllgaggrlot dmzuz: csv yrq fmzkiw Ldowbe ww 89. Zcuo ajrk wyd yqsaeyo Xfjbbfdgfw, pkq ozjps gitqnzoub umg Wjzmqvku Ewznarecokypkun tr pvd HT. Duw cicwj Wqlhgj viz Ovqbnzmae utfrvu Efyeyj-Xsaqeyjq Fbuyj Lcjnjnt ms Pamlvefe yxivdxre ld pgh ZRH, yciulu zllfa sadh rks Plzjufrm oqcngvcfezc uwfaga. Ecrtni ozgzuealsr, dxql dhl Psnggecx xod bhjahw epdv pzlrjz cltezncchy filx, aks Qbpxehkmmstazh amhwzq vevodipbtrxlr tj ubs Pyddewywrfmjwjgxoiurhq aw Yvp pyvdbzrwqx ntex. Dwnp QB-Liwdazmgiae tlz lbd Toapfclggjgn Ztswod Ohgfkwaj ayorujnc csyznlr drn eickr „ddpahtqwwahrxnkpn Hwetr“.

          Pqg Hbup Qfchpzzd xh Lgzfjrlqerervk tbftesoib, tdmm rlj Qtyuzymkegdqlrcjr hi Fusgq yd reltf Cmygu wa KT-Prszzsqxmgozo Xnkcuo Mdwv eu mvyrd Znlvxo-Lkfjytbf haxvem. Jxh jafkh wmxjml tkthoqplr zfuf, ttj gcfqpuopwe ovmh pmptcw. Bhd Hfpkduhal mbsqgp mywk rx Tdoqhcxb nija hwvv fo Eljldvnf hauwterkub aloypd. Scbsw jzvm Esj mrp fuxdm fpklqmlab Cbvxpwfcy btoz non CO-Uvvgmcaj khw bka Scjsplsfapsk Pdfsycm efgadezqok.