Zweiter Weltkrieg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Coronavirus in Italien Die Epidemie darf es nicht nach Mailand schaffen

Niemand darf hinein, niemand darf hinaus aus den „roten Zonen“: Italien greift zu drastischen Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Derweil versucht Matteo Salvini, politisches Kapital aus der Krise zu schlagen. Mehr

24.02.2020, 13:29 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Zweiter Weltkrieg

   
Sortieren nach

Offenbach Kaiserlei-Umbau wird teurer

Das Verkehrsprojekt am Offenbacher Kaiserlei kostet inzwischen wohl 52 statt wie bisher bekannt 37 Millionen Euro. Die Stadt zahlt auch mehr als geplant für den Ausbau der Edith-Stein-Schule. Mehr Von Jochen Remmert

22.02.2020, 09:17 Uhr | Rhein-Main

Gedenkkultur Ihr seid nur Opfer, wir sind nur Täter?

Es steht nicht gut um den „kritischen Patriotismus“: Europas neue Gedenkkultur sieht das Leid der Anderen nicht mehr. Mehr Von Alexey Miller

21.02.2020, 20:34 Uhr | Feuilleton

Judentum in Deutschland Nicht mehr im Provisorium leben

Der israelische Oberrabbiner David Lau hat in Frankfurt deutschen Absolventen des Rabbinerseminars ihr Zertifikat überreicht. Ein historischer Moment für die jüdische Gemeinschaft in Deutschland. Mehr Von Hans Riebsamen

21.02.2020, 10:22 Uhr | Gesellschaft

Migration Wissenschaftlich Flagge zeigen

Das Thema hat weitaus mehr Facetten als die, über die seit 2015 gesprochen wird - wie man hier sieht. Mehr Von Matthias Beer

19.02.2020, 09:33 Uhr | Politik

Politische Stabilität Das Phantom von Erfurt

Thüringen führt uns einen Irrtum vor Augen, schreibt der Jurist Christoph Schönberger in seinem Gastbeitrag: Der Fall zeigt, wie wenig Stabilität das Grundgesetz und die Länderverfassungen bieten können. Mehr Von Christoph Schönberger

18.02.2020, 16:30 Uhr | Feuilleton

Jelena Issinbajewa Die Allzweckwaffe des Kremls

Sotschi, Syrien, IOC: Wenn Wladimir Putin ruft, ist Jelena Issinbajewa sofort zur Stelle. Jetzt schreibt die ehemalige Stabhochspringerin an Russlands neuer Verfassung mit – und sorgt für Spott und Häme. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

18.02.2020, 14:54 Uhr | Sport

Bombardierung von Dresden „Es ist ein moralischer Makel“

Für den britischen Sachbuchautor Sinclair McKay war der Luftangriff auf Dresden übertrieben. Die von der AfD genannten Opferzahlen hält er für falsch. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

16.02.2020, 10:25 Uhr | Politik

Wiesbaden Kein Straßenname für einen Holocaustbefürworter

In Wiesbaden sorgt die Pfitznerstraße für eine Kontroverse. Denn der Namensgeber war ein Holocaustbefürworter. Mehr Von Robert Maus

16.02.2020, 09:00 Uhr | Rhein-Main

Pompeo in München Nur Hohn für Steinmeier und Maas

Der amerikanische Außenminister verbittet sich die Kritik der deutschen Gastgeber und ihrer Freunde. Präsident Trump sei nicht der Untergang des Westens. Sondern der Retter. Mehr Von Andreas Ross, München

15.02.2020, 17:51 Uhr | Politik

Mahnungen in Dresden Steinmeiers Mindeststandard

Beim Gedenken an die Opfer des Infernos von Dresden warnt der Bundespräsident vor einer Zerstörung der Demokratie von innen. Es gäbe Möglichkeiten, seine Sorgen zu entkräften. Mehr Von Berthold Kohler

13.02.2020, 18:10 Uhr | Politik

Proteste in Iran Die Verwobenheit der Welt

Was wollen die Menschen in Iran? Und was geht das den Westen an? Als in Deutschland aufgewachsene Iranerin habe ich mir den westlichen Blick angeeignet. Darunter begehrt das eigene Selbst auf. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Nava Ebrahimi

13.02.2020, 16:49 Uhr | Feuilleton

Philharmonic Dining Rooms Trinken wie die Beatles

Schon die Fab Four mochten die Philharmonic Dining Rooms in Liverpool. Jetzt genießt der viktorianische Pub denselben Denkmalschutz wie der Buckingham-Palast. Mehr

13.02.2020, 15:42 Uhr | Stil

Luftangriffe auf Dresden Militärisch legitim oder Kriegsverbrechen?

Die Flächenbombardements deutscher Städte sind in Großbritannien schon lange umstritten. Ein neues Buch befeuert die Debatte über die Bewertung des Luftkriegs. Und nicht nur mit diesem Teil ihrer Kriegsgeschichte hadern viele Briten. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

13.02.2020, 09:46 Uhr | Politik

Von Nürnberg zu Baschir Ein Grundsatz, der bis heute gilt

Vom früheren sudanesischen Präsidenten Baschir, der sich vor dem Haager Kriegsverbrechertribunal verantworten muss, führt eine direkte Linie zu den Nürnberger Prozessen: Seit damals kann sich zur Rechtfertigung von internationalen Verbrechen niemand mehr auf staatliche Immunität berufen. Mehr Von Reinhard Müller

12.02.2020, 11:26 Uhr | Politik

75 Jahre nach Vertreibung Die Enkel fordern von den Tschechen nichts

Schlimmer als historischer Streit ist für sie die Ignoranz: Die Enkelkinder der nach dem Zweiten Weltkrieg vertriebenen Deutschen wollen das Interesse auf Ostmitteleuropa lenken. Revanchismus ist ihre Sache nicht. Mehr Von Niklas Zimmermann

12.02.2020, 07:33 Uhr | Feuilleton

Friedenskunst Erinnerung an „Trostfrauen“

Eine Bronzeskulptur eines Mädchens steht künftig im Frankfurter Uni-Campus Westend. Sie soll die Aufmerksamkeit auf ein wichtiges Stück Geschichte der japanischen Armee im Zweiten Weltkrieg lenken. Mehr Von Sascha Zoske

12.02.2020, 05:02 Uhr | Rhein-Main

„Steuben“ versenkt Eine vergessene Katastrophe

Vor 75 Jahren wurde die „Steuben“ in der Ostsee versenkt – zehn Tage nach der „Wilhelm Gustloff“. Die meisten Passagiere hatten keine Chance auf Rettung. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

10.02.2020, 18:16 Uhr | Gesellschaft

Romantikmuseum Frankfurt Ein blaues Wunder

Der Neubau des Romantikmuseums am Großen Hirschgraben hat einige Kritik hervorgerufen. Man muss das Haus betreten, um die Gestaltung der Fassade zu verstehen. Eine große Treppe erschließt die Ausstellungsräume. Mehr Von Rainer Schulze und Helmut Fricke (Fotos)

10.02.2020, 12:32 Uhr | Rhein-Main

Babyboomer-Generation Die Kosten des Erfolgs

Wirtschaftlicher Aufschwung, technischer Fortschritt, eine Ausbreitung von Freiheitsrechten und sinkende Geburtenraten haben das Leben der Babyboomer begleitet. Darum sinkt jetzt das Wachstum. Mehr Von Gerald Braunberger

08.02.2020, 12:59 Uhr | Wirtschaft

Verfassungsdebatte in Russland Für Gott, Sieg und Putin

Es soll demokratisch aussehen, aber der Kreml muss alles unter Kontrolle behalten: Putins Verfassungsreform dürfte vor allem seinen Machterhalt über 2024 hinaus vorbereiten. Die „Diskussion“ über das Dokument ist eine Farce. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

06.02.2020, 18:40 Uhr | Politik

Polanskis „Intrige“ im Kino Wenn Schnurrbärte lügen

Ein klassischer Fall von antisemitischem Korpsgeist: Roman Polanskis Film „Intrige“ zeigt die Dreyfus-Affäre ebenso virtuos wie abgebrüht. Mit seiner eigenen Biographie ist der Fall nicht vergleichbar. Mehr Von Andreas Kilb

05.02.2020, 14:32 Uhr | Feuilleton

Polen-Reise Macrons neue Ostpolitik

Emmanuel Macron hat bislang keine Rücksicht auf die Befindlichkeiten der östlichen EU-Staaten genommen. Das soll sich nach dem Austritt Großbritanniens jetzt ändern. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

03.02.2020, 14:40 Uhr | Politik

Venedig Weltkriegsbombe in abgelegenem Meeresgebiet gesprengt

Rund 3500 Anwohner hatten in Venedig ihre Wohnungen verlassen müssen. Nun ist die vermutlich amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft und kontrolliert gesprengt wurden. Mehr

02.02.2020, 18:55 Uhr | Gesellschaft

Wiener Holzhochhäuser Es lebe der Gemeindebau

Zwischen Wohlfahrt und Spekulation: Wien gilt als Modellstadt des sozialen Wohnbaus. Doch die „rote Bastion“ bröckelt. Sind neue Modelle in Sicht? Mehr Von Reinhard Seiss

02.02.2020, 08:32 Uhr | Feuilleton

Eishockey Haie und Pinguine haben es schwer

Krisenderby in Krefeld: Für die Pinguine steht die Existenz in der DEL auf dem Spiel, den Kölner Haien droht die nächste Saison ohne Titel. Die Eishockeyregion an Rhein und Ruhr leidet wie nie zuvor. Mehr Von Bernd Schwickerath, Krefeld

31.01.2020, 17:27 Uhr | Sport

Puppentheater Kleine Figuren in großen Rollen

Roland Richter betreibt in seinem Wohnzimmer im hessischen Bad Nauheim eine Marionettenbühne. Das mutmaßlich kleinste Theater der Welt hat eine 200 Jahre lange Tradition. Mehr Von Wolfram Ahlers

30.01.2020, 13:34 Uhr | Rhein-Main

Amerikanische Notenbank Fed tastet den Leitzins nicht an

Trotz Verschuldungen von wohl bald historischen Größenordnungen, hat die amerikanische Notenbank den Leitzins unberührt gelassen. Donald Trump fordert seit langem eine Lockerung. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

29.01.2020, 21:29 Uhr | Wirtschaft

Die AfD und der Antisemitismus Israels falsche Freunde

Antisemitische Äußerungen gibt es oft in der AfD. Zugleich präsentiert sich die Partei gern als Israels treuester Verbündeter. Wie wird sich die Fraktion bei der Rede des israelischen Präsidenten im Bundestag verhalten? Mehr Von Markus Wehner, Berlin

29.01.2020, 08:58 Uhr | Politik

Holocaust-Gedenken Die Lehren aus Auschwitz

Die Erinnerung an den Holocaust bedeutet, an die absolute Unmenschlichkeit zu erinnern. Bekämpft werden muss aber auch die politische Lüge an sich. Die Lehren aus Auschwitz sind der Rechtsstaat und die Menschenrechte. Mehr Von Jürgen Kaube

27.01.2020, 08:47 Uhr | Feuilleton

Eine besondere Reise Mit dem Fahrrad nach Auschwitz

Unsere Autorin ist 19 Jahre alt und stammt aus dem Münsterland. Im Herbst unternahm sie eine ungewöhnliche Reise. Mehr Von Christin Lesker

27.01.2020, 07:47 Uhr | Gesellschaft

Jugendbuch über den Holocaust Wenn man sich vor dem Nachbarn fürchten muss

Marianne Kaurin und Maja Lunde erzählen von der Judenverfolgung in Norwegen unter deutscher Besatzung. Zu zeigen, was Diktatur und Menschenverachtung bedeuten, gelingt Marianne Kaurin besonders eindrücklich. Mehr Von Anna Vollmer

26.01.2020, 21:34 Uhr | Feuilleton

75 Jahre danach Die Überlebenden von Auschwitz

Das NS-Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau wurde im Zweiten Weltkrieg zum Ort des größten Massenmordes an europäischen Juden. 75 Jahre nach ihrer Befreiung berichten Überlebende im AFP-Interview über die Gräuel in Auschwitz. Mehr

26.01.2020, 09:23 Uhr | Gesellschaft

Sperrung aufgehoben Fliegerbombe in Südhessen entschärft

In einem Dorf im Kreis Darmstadt-Dieburg ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden. 110 Menschen mussten evakuiert werden. Die Sperrung würde nun wieder aufgehoben werden. Mehr

24.01.2020, 17:23 Uhr | Rhein-Main

Landkreis Darmstadt-Dieburg Weltkriegsbombe gefunden

Weil auf einem Feld im südhessischen Babenhausen eine Fliegerbombe entschärft wird, müssen 1100 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Mehr Von Sonja Jordans

23.01.2020, 20:28 Uhr | Rhein-Main
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z