Hirntod: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Zukunft der Nato Europa braucht auch französische Nuklearwaffen

Auch wenn die „Hirntod“-Analyse des französischen Präsidenten zum Zustand der Nato verfehlt ist: Über zwei zentrale Forderungen Emmanuel Macrons sollte debattiert werden. Ein Gastbeitrag. Mehr

17.01.2020, 18:44 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Hirntod

1 2 3 ... 5 ... 11  
   
Sortieren nach

Nach Macrons „Hirntod“-Aussage Nato demonstriert auf Gipfel Einheit und Stärke

Die Harmonie stand im deutlichen Kontrast zu den Debatten vor dem Treffen zum 70-jährigen Bestehen des Bündnisses. Etliche EU-Regierungschefs betonten zum Abschluss, dass das Bündnis sehr geschlossen sei. Mehr

05.12.2019, 07:04 Uhr | Politik

London Nato-Staaten beraten über Geld und „Hirntod“

Auf der Agenda steht aber auch eine Diskussion über die strategische Ausrichtung des Bündnisses, das etwa eine eigene Weltraumabteilung beschließen will. Mehr

04.12.2019, 12:27 Uhr | Politik

Trump über Macron Nato-„Hirntod“-Äußerung ist „sehr fies“

Der amerikanische Präsident Donald Trump hat die „Hirntod“-Äußerung über die Nato von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron scharf kritisiert. Die Nato diene „einem großen Zweck“, sagte Trump bei einem Treffen mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Mehr

03.12.2019, 14:26 Uhr | Politik

Zukunft des Militärbündnisses Wenn schon, dann drei Prozent für die Nato

Das Bündnisgebiet zu verteidigen, reicht nicht mehr aus. Die Nato muss sich der größten Verteidigungsherausforderung stellen: Dem Schutz vor hybriden Angriffen. Den gibt es nicht umsonst. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Daniel S. Hamilton

03.12.2019, 11:48 Uhr | Politik

F.A.Z.-Sprinter Reversibler Hirntod

Die Staats- und Regierungschefs der Nato-Mitglieder reden über Syrien, Greta Thunberg erreicht europäischen Boden – und in der SPD wird getüftelt. Wo es heute sonst noch spannend wird, steht im F.A.Z. Sprinter. Mehr Von Martin Bennighoff

03.12.2019, 06:18 Uhr | Aktuell

Erdogan kritisiert Macron „Lassen Sie erstmal Ihren Hirntod überprüfen“

Der türkische Präsident Erdogan hat Frankreichs Staatschef Macron scharf angegriffen, nachdem dieser die Nato und die Syrien-Offensive der Türkei kritisiert hatte. Frankreich hat daraufhin den türkischen Botschafter einbestellt. Mehr

29.11.2019, 16:03 Uhr | Politik

Reform statt „Hirntod“ Die Nato-Mission des Heiko Maas

Vom deutschen Außenminister hieß es bislang, er verwalte nur sein Amt. Nun versucht er, Frankreichs Präsident Macron den Wind aus den Segeln zu nehmen. Ein eleganter Schachzug? Mehr Von Thomas Gutschker, Brüssel

20.11.2019, 18:47 Uhr | Politik

„Hirntod“ der Nato? Maas macht mobil

Der deutsche Außenminister versucht Emmanuel Macron den Wind aus den Segeln zu nehmen. Bei der Nato ist der Ärger über den französischen Präsidenten groß. Mehr Von Thomas Gutschker, Brüssel

20.11.2019, 13:39 Uhr | Politik

Macrons Nato-Diagnose Was die Nato-Partner wirklich spaltet

Alle prügeln auf den französischen Präsidenten ein, weil er die Militärallianz „hirntot“ nannte. Darunter sind viele, die schon über „Aufrüstungsorgien“ schimpfen, wenn es nur um das Zwei-Prozent-Ziel geht. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

20.11.2019, 13:37 Uhr | Politik

Macron setzt nach Mit Absicht vor den Kopf gestoßen

Macrons Äußerungen zum „Hirntod“ der Nato stießen auf viel Kritik. Nun verteidigt sich der französische Präsident beim zweiten Pariser Friedensforum. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

12.11.2019, 19:07 Uhr | Politik

Polens Ministerpräsident Morawiecki bezeichnet Macrons Nato-Bemerkung als „gefährlich“

Ist die Nato „hirntot“? Diese Aussage des französischen Präsidenten Macron greift nun auch der polnische Ministerpräsident Morawiecki an – und wendet den Vorwurf gegen Paris. Mehr

11.11.2019, 12:04 Uhr | Politik

„Hirntod der Nato“ Merkel weist Macrons Kritik zurück

„Ich glaube, ein solcher Rundumschlag ist nicht nötig“, sagt die Bundeskanzlerin bei einem Treffen mit Nato-Generalsekretär Stoltenberg über Macrons Aussage. Doch auch sie gibt zu, dass die Nato Probleme hat. Mehr

07.11.2019, 17:10 Uhr | Politik

Kritik an Verteidigungsbündnis Macron bescheinigt Nato den „Hirntod“

Der französische Präsident kritisiert, dass es bei strategischen Entscheidungen „keinerlei Koordination“ zwischen den Vereinigten Staaten und den europäischen Nato-Partnern gebe – und mahnt, Europa müsse seine militärische Souveränität wiedererlangen. Mehr

07.11.2019, 13:24 Uhr | Politik

Giessener Klinik soll zahlen Hirnschaden nach Nasen-OP: 800.000 Euro Schmerzensgeld

Im Verlauf einer Nasen-Operation erhält ein Heranwachsender 25 Minuten lang zu wenig Sauerstoff. Folge: schwerer Hirnschaden. Nun hat ihm das Landgericht Gießen 800.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen. Wie reagiert die Klinik? Mehr

07.11.2019, 12:36 Uhr | Rhein-Main

Ethikfrage bei Organspende Wem gehört mein Körper – und warum?

Der Bundestag will ein Gesetz beschließen, mit dem die Zahl der Organspender erhöht werden soll. Im Parlament stehen sich die Befürworter einer Widerspruchslösung und einer erweiterten Entscheidungslösung gegenüber. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Professor Dr. Stephan Sahm

24.09.2019, 10:53 Uhr | Politik

Wegen Fehlverhaltens Urteil gegen den Primus der Hirnforschung

Der weltbekannte Hirnforscher Niels Birbaumer behauptet, Locked-In-Patienten wieder kommunikationsfähig zu machen. Jetzt hat ihn die DFG wegen Fehlverhaltens verurteilt. Er will trotzdem weitermachen. Mehr Von Joachim Müller-Jung

19.09.2019, 17:46 Uhr | Feuilleton

Lewitscharoffs Roman „Von oben“ Im Himmel über Berlin

In ihrem neuen Roman „Von oben“ erteilt Sibylle Lewitscharoff einem dampfplaudernden Geist das Wort. Dieser schwebt über Berlin, während er sich über Gott und die Welt auslässt – alles nur, um erlöst zu werden? Mehr Von Wolfgang Schneider

15.09.2019, 22:40 Uhr | Feuilleton

Wissenschaft vs. Tatort Kann die Hirnforschung Lahme wieder gehen lassen?

Im neuen „Tatort“ verschwindet ein Querschnittsgelähmter und eine Ärztin wird ermordet. Die Spur führt zu einem Hirnforscher, der wahre Wunder vollbringt. Reine Science-Fiction? Wir haben einen Experten gefragt. Mehr Von Kais Harrabi

08.09.2019, 21:45 Uhr | Karriere-Hochschule

Hirntumore Krankes Denken

Das Glioblastom gehört zu den tödlichsten aller Hirntumore. Nichts half bislang gegen diese Art von Krebs. Denn offenbar funktioniert er wie das Gehirn selbst. Mehr Von Michael Brendler

19.04.2019, 11:45 Uhr | Wissen

Debatte um Hirntod Der Tod schlägt Funken

Ein Experiment befeuert die Debatte um Organspenden: Wie leblos ist ein Gehirn, das Stunden nach der Enthauptung Regungen zeigt? Mehr Von Stephan Sahm

18.04.2019, 14:53 Uhr | Feuilleton

Pflicht zu Erste Hilfe? Lieber eine Lösung außer Gericht

Der BGH hat über den Wiesbadener Sportunfall von 2013 geurteilt. Das Gericht überfordert die Pflichten der Lehrer nicht. Es betont Selbstverständliches: Sicherheit der Schüler hat Priorität. Mehr Von Helmut Schwan

05.04.2019, 12:11 Uhr | Rhein-Main

Neues Gesetz für Organspende Der Übereifer vor dem Tod

Hierüber wird wenn überhaupt nur abstrakt aufgeklärt: Mögliche Organspender müssen sich gefallen lassen, dass ihr Sterben intensivmedizinisch verlängert wird – allein um der Interessen Dritter willen. Mehr Von Stephan Sahm

25.02.2019, 14:53 Uhr | Feuilleton

Hirntod und Organspende Die Leerstelle in Spahns Debatte

Wer mehr Organspenden möchte, muss die Spender zu Lebzeiten auswählen und länger künstlich am Leben halten – Stunden, Tage oder Wochen. Wollen die Spendenwilligen das? Mehr Von Stephan Sahm

30.10.2018, 06:34 Uhr | Feuilleton

Hirnforscher Wolf Singer Was passiert, wenn wir das richtige Lesen verlernen?

Ein Buch auf Papier oder digital zu lesen, macht zunächst wenig Unterschied. Doch unsere Konzentration ist angesichts der digitalen Umwälzungen in Gefahr. Im Gespräch gibt der Hirnforscher Wolf Singer ein paar Antworten auf drängende Fragen. Mehr Von Joachim Müller-Jung

13.10.2018, 12:36 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 5 ... 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z