Hirntod: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Wegen Fehlverhaltens Urteil gegen den Primus der Hirnforschung

Der weltbekannte Hirnforscher Niels Birbaumer behauptet, Locked-In-Patienten wieder kommunikationsfähig zu machen. Jetzt hat ihn die DFG wegen Fehlverhaltens verurteilt. Er will trotzdem weitermachen. Mehr

19.09.2019, 17:46 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Hirntod

1 2 3 ... 5 ... 10  
   
Sortieren nach

Lewitscharoffs Roman „Von oben“ Im Himmel über Berlin

In ihrem neuen Roman „Von oben“ erteilt Sibylle Lewitscharoff einem dampfplaudernden Geist das Wort. Dieser schwebt über Berlin, während er sich über Gott und die Welt auslässt – alles nur, um erlöst zu werden? Mehr Von Wolfgang Schneider

15.09.2019, 22:40 Uhr | Feuilleton

Wissenschaft vs. Tatort Kann die Hirnforschung Lahme wieder gehen lassen?

Im neuen „Tatort“ verschwindet ein Querschnittsgelähmter und eine Ärztin wird ermordet. Die Spur führt zu einem Hirnforscher, der wahre Wunder vollbringt. Reine Science-Fiction? Wir haben einen Experten gefragt. Mehr Von Kais Harrabi

08.09.2019, 21:45 Uhr | Feuilleton

Hirntumore Krankes Denken

Das Glioblastom gehört zu den tödlichsten aller Hirntumore. Nichts half bislang gegen diese Art von Krebs. Denn offenbar funktioniert er wie das Gehirn selbst. Mehr Von Michael Brendler

19.04.2019, 11:45 Uhr | Wissen

Debatte um Hirntod Der Tod schlägt Funken

Ein Experiment befeuert die Debatte um Organspenden: Wie leblos ist ein Gehirn, das Stunden nach der Enthauptung Regungen zeigt? Mehr Von Stephan Sahm

18.04.2019, 14:53 Uhr | Feuilleton

Pflicht zu Erste Hilfe? Lieber eine Lösung außer Gericht

Der BGH hat über den Wiesbadener Sportunfall von 2013 geurteilt. Das Gericht überfordert die Pflichten der Lehrer nicht. Es betont Selbstverständliches: Sicherheit der Schüler hat Priorität. Mehr Von Helmut Schwan

05.04.2019, 12:11 Uhr | Rhein-Main

Neues Gesetz für Organspende Der Übereifer vor dem Tod

Hierüber wird wenn überhaupt nur abstrakt aufgeklärt: Mögliche Organspender müssen sich gefallen lassen, dass ihr Sterben intensivmedizinisch verlängert wird – allein um der Interessen Dritter willen. Mehr Von Stephan Sahm

25.02.2019, 14:53 Uhr | Feuilleton

Hirntod und Organspende Die Leerstelle in Spahns Debatte

Wer mehr Organspenden möchte, muss die Spender zu Lebzeiten auswählen und länger künstlich am Leben halten – Stunden, Tage oder Wochen. Wollen die Spendenwilligen das? Mehr Von Stephan Sahm

30.10.2018, 06:34 Uhr | Feuilleton

Hirnforscher Wolf Singer Was passiert, wenn wir das richtige Lesen verlernen?

Ein Buch auf Papier oder digital zu lesen, macht zunächst wenig Unterschied. Doch unsere Konzentration ist angesichts der digitalen Umwälzungen in Gefahr. Im Gespräch gibt der Hirnforscher Wolf Singer ein paar Antworten auf drängende Fragen. Mehr Von Joachim Müller-Jung

13.10.2018, 12:36 Uhr | Feuilleton

Frühkindliche Entwicklung Wann Hirnschäden besonders gefährlich sind

Stellen Ärzte Gehirnschäden bei einem Kind fest, ist das für Eltern eine Schockdiagnose. Doch ist das junge Alter für das betroffene Kind eine Chance – oder birgt es zusätzliches Risiken? Mehr Von Ingeborg Sofie Krägeloh-Mann

06.06.2018, 15:22 Uhr | Wissen

Wahrnehmung von Gesichtern Die hundert Arten des Lächelns

Der Mensch ist ein Meister im Lesen von Gesichtern. Doch sein Urteil liegt erstaunlich häufig daneben. Mehr Von Jörg Albrecht

09.01.2018, 14:28 Uhr | Wissen

Abdelhak Nouri Schwere Hirnschäden bei Ajax-Profi

Nach dem Herzstillstand des Ajax-Profis Abdelhak Nouri bestand erst Hoffnung auf vollständige Genesung. Nun teilt sein Klub mit, dass der 20-Jährige schwere und bleibende Hirnschäden erlitten hat. Mehr

13.07.2017, 14:57 Uhr | Sport

Was tun bei Herzstillstand? Dem Tod von der Schippe

Bei einem Herzstillstand sind die Chancen auf Wiederbelebung nicht allzu gut. Notfallmediziner testen, ob Maschinen die Rettung sein können. Mehr Von Michael Brendler

29.04.2017, 22:25 Uhr | Wissen

Gegen Willen der Eltern Gericht ordnet Behandlungsstopp für todkrankes Baby an

Die Ärzte wollen den acht Monate alten Charlie sterben lassen, die Eltern sind trotz seiner unheilbaren Krankheit dagegen. Nun hat der High Court in London entschieden: Das Krankenhaus darf die Behandlung beenden. Mehr

11.04.2017, 19:26 Uhr | Gesellschaft

Neurodaten Space Invaders entzaubern die Hirnforschung

Die Hoffnung der Neurowissenschaften ruht auf Big Data. Aber kann so das Gehirn verstanden werden? Ein aktueller Modellversuch mag Aufschluss geben. Mehr Von Sibylle Anderl

19.01.2017, 14:44 Uhr | Wissen

Medikamentenversuche Auf der Spur von H 502

Nach dem Zweiten Weltkrieg und in den fünfziger Jahren sollen fragwürdige Medikamententests in Gießen stattgefunden haben. Ein Medizinhistoriker der Uni geht den Hinweisen nach. Mehr Von Sascha Zoske, Gießen/Frankfurt

28.12.2016, 10:47 Uhr | Rhein-Main

Hirnforschung Der Durst vor dem Schlafengehen

Warum will der Körper vor dem Zubettgehen noch einmal trinken? Forscher aus Montreal wollen herausgefunden haben, dass das Gehirn sich einen Speicher für lange Schlafphasen anlegen will. Der Durst kommt mit der Dunkelheit. Mehr Von Miray Caliskan

26.10.2016, 23:40 Uhr | Wissen

Hirnforschung Die Vorteile des Verlierens

Schon immer wurden Fehler mit etwas Schlechtem assoziiert. Dass das nicht zwangsläufig zutrifft, beweisen die Ergebnisse eines simples Kartenspiels: Das Gehirn lernt durch die Fehler, die andere begehen. Mehr Von Miray Caliskan

20.09.2016, 01:05 Uhr | Wissen

Hirnforschung Das Gehirn ausgetrickst

Halten Sie sich die Nase zu und beißen Sie auf eine Kaffeebohne! Sie werden überrascht sein, wie Geruchsmoleküle den Geschmackssinn täuschen. Mehr Von Miray Caliskan

07.09.2016, 00:03 Uhr | Wissen

Karimow schwer erkrankt Wer herrscht in Usbekistan nach dem Despoten?

Widersprüchliche Berichte gibt es über das Schicksal des usbekischen Autokraten Islam Karimow. Lebt er, ist er tot? In jedem Fall stellt sich die Frage der Nachfolge dringlicher denn je. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

31.08.2016, 15:49 Uhr | Politik

Hirnforschung Aufrecht im Wohnzimmer des Geistes

Aufgeblasen oder pädagogisch wertvoll? Ein Gespräch über den Plan, das menschliche Gehirn als spektakuläre Raum-im-Raum-Installation zu zeigen, und über die politische Dimension der Hirnforschung. Mehr Von Joachim Müller-Jung

14.06.2016, 22:55 Uhr | Wissen

Dokumentation „Poetik des Gehirns“ Haben wir uns darüber schon mal Gedanken gemacht?

Die Filmemacherin Nurith Aviv schaut den Menschen in den Kopf. In „Poetik des Gehirns“ fragt sie, welche Spuren unser Denken hinterlässt. Daraus resultiert ein verblüffender Film. Mehr Von Heike Hupertz

13.06.2016, 23:39 Uhr | Feuilleton

Künstliche Intelligenz - Hype? Die Schnittstelle im Kopf

Werden intelligente Maschinen bald schon die klügeren Einsteins sein? Selten zuvor wurden die Grenzen der Wissenschaft so radikal banalisiert und so lustvoll phantasiert wie zurzeit im KI-Boom. Mehr Von Marco Wehr

11.06.2016, 15:44 Uhr | Wissen

Die Vermögensfrage Auf Albträume vorbereitet sein

Schlaganfall der Mutter, Autounfall des Ehepartners - im Leben kann es Situationen geben, die sich niemand je wünschen würde. Trotzdem sollte es auch für schwere Pflegefälle einen Plan geben. Den Angehörigen zuliebe. Mehr Von Daniel Mohr

11.06.2016, 14:55 Uhr | Finanzen

Ist das Gehirn fremdgesteuert? Endlich befreit!

Entscheidet unser Gehirn unbewusst, ist der freie Wille eine Illusion? Nach Jahrzehnten haben Berliner Hirnforscher die berühmte These mit einem raffinierten Spiel gegen den Computer widerlegt. Mehr Von Joachim Müller-Jung

30.01.2016, 16:50 Uhr | Wissen
1 2 3 ... 5 ... 10  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z