https://www.faz.net/-gqe-6ut47
 

Kommentar : Gegacker, keine Eier

  • -Aktualisiert am

Der neue Kaufhof-Investor kommt Eckhard Cordes gerade recht Bild: dapd

Für Eckhard Cordes trifft es sich gut, dass mehrere Interessenten um Kaufhof buhlen. Denn die Zeit für einen Abschied mit Erfolgsmeldung wird langsam knapp.

          1 Min.

          Eckhard Cordes’ Zeit an der Spitze der Metro neigt sich dem Ende zu. Zwar läuft sein Vertrag noch bis Oktober 2012. Aber nachdem Cordes nach langen Querelen um seine Zukunft bei Deutschlands größtem Handelskonzern das Handtuch geschmissen hat und nicht mehr für eine Verlängerung zur Verfügung stehen will, gehen Beobachter davon aus, dass er noch vor Silvester seinen Schreibtisch räumen wird. So möchte es vor allem Großaktionär Haniel.

          Da trifft es sich für den ehrgeizigen Manager gut, dass passend zur Aufsichtsratssitzung am Mittwoch ein neuer Investor für den auf die Verkaufsliste gestellten Kaufhof präsentiert wird. Nachdem in der Vergangenheit wiederholt der Name der spanischen Kaufhausunternehmen El Corte Ingles ins Spiel gebracht wurde, soll nun der österreichische Selfmademan René Benko mit Unterstützung eines griechischen Milliardärs Interesse bekundet haben. Und auch der Karstadt-Eigner Nikolaus Berggruen ist wieder im Gespräch.

          Für Cordes bleibt nicht mehr viel Zeit, sich mit einer Erfolgsmeldung und womöglich noch einer Prämie für das Geschäft aus dem Amt zu verabschieden. Daher der Druck, der jetzt aufgebaut wird. Und wieder einmal wird gegackert, bevor die Eier gelegt sind.

          Topmeldungen

          „Mächtig stolz“ auf die sozialdemokratische Politik: die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer nach ihrer Rede auf dem Parteitag in Berlin

          Parteitag in Berlin : „Die SPD ist Volkspartei, und wird es immer bleiben“

          Die SPD könne „mächtig stolz“ sein auf das, was sie erreicht habe, findet die kommissarische Vorsitzende Malu Dreyer. Viele Menschen würden die SPD aber nicht mehr als Wertepartei erleben, sondern als „Taktikpartei“.
          Historischer Altbau oder doch die Hochhauswohnung? Was sich die Deutschen leisten können, hängt nicht nur von der Region ab, sondern kann auch je nach Stadtviertel stark variieren.

          F.A.Z. exklusiv : So teuer ist Wohnen in Deutschland

          Eine Bude in München oder doch lieber das große Traumhaus in Thüringen? Der F.A.Z. liegen exklusiv Zahlen vor, die belegen, wie groß die Preisunterschiede zwischen Städten, Regionen und sogar Stadtteilen tatsächlich sind.

          Bei Auftritt in Iowa : Joe Biden beschimpft Wähler

          Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Iowa beschimpft Joe Biden einen 83 Jahre alten Mann als Lügner, weil der ihn wegen der Ukraine-Affäre kritisiert: „Ich wusste, dass Sie mich nicht wählen werden, Mann, Sie sind zu alt.“
          Erinnert ein wenig an einen Fernsehturm: Der Baum auf dem Weihnachtsmarkt in Vilnius.

          Europas Weihnachtsbaum-Contest : O Tannenbaum!

          Der Weihnachtsbaum ist auch nicht mehr, was er einmal war. Verstößt er gegen die ökologische Correctness? Soll eine Attrappe aus Plastik her? Wenigstens wissen wir, wo Europas angeblich schönster Christbaum steht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.