https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/atomkraftwerk-emsland-ist-ein-letztes-mal-ans-netz-gegangen-18657330.html

Energiepolitik : Atomkraftwerk Emsland geht ein letztes Mal ans Netz

  • Aktualisiert am

Blick auf das Kernkraftwerk Emsland: Im April wird auch hier Schluss gemacht. Bild: dpa

Am 15. April wird das Atomkraftwerk Emsland endgültig abgeschaltet. Niedersachsens Energieminister Meyer hält die Verlängerung bis dahin für falsch.

          1 Min.

          Das Atomkraftwerk Emsland in Lingen ist am Montag nach Wartungsarbeiten ein letztes Mal ans Netz gegangen. Am 15. April werde das Kraftwerk endgültig abgeschaltet, teilte Niedersachsens Energieminister Christian Meyer (Grüne) in Hannover mit. Dann ende laut Atomgesetz die Laufzeit. Die anschließende Stilllegung und der Abriss des Meilers würden bereits vorbereitet.

          Meyer kritisierte die Laufzeitverlängerung für das Lingener Kraftwerk: „Aus meiner Sicht hätte es den Weiterbetrieb im Emsland nicht gebraucht, zumal wir in Norddeutschland keinen Strommangel haben und die negativen Szenarien des Stresstests der Bundesregierung nicht eingetreten sind.“

          Für die verbleibende Laufzeit seien keine neuen Brennelemente eingebaut, sondern die bestehenden umgruppiert worden. Die Anlage gehe nun mit um rund 25 Prozent verminderter Leistung in den sogenannten Streckbetrieb, hieß es.

          Weitere Themen

          Tanken und Heizen wird günstiger

          Deutschland : Tanken und Heizen wird günstiger

          Erstmals seit Beginn des Ukrainekriegs liegen die Spritpreise im Monatsdurchschnitt wieder unter dem Vorjahreszeitraum. Auch Heizen ist günstiger geworden – aus unterschiedlichen Gründen.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.