https://www.faz.net/-gq5-7sshr

Kommentar : Putins Pointe

Wladimir Putin: Hat er die Welt zum Narren gehalten? Wladimir Putin Bild: REUTERS

Russische Militärfahrzeuge haben die ukrainische Grenze überquert, wo sie beschossen worden sein sollen. Ist das Putins Vorwand, um offen in den Kampf in der Ostukraine einzugreifen?

          1 Min.

          Hat die russische Führung mit dem propagandistisch aufgezogenen sogenannten Hilfskonvoi die Welt zum Narren gehalten? Um vielleicht von anderen Kolonnen in Richtung Ostukraine abzulenken? Einige Lastwagen waren nach Angaben westlicher Reporter jedenfalls leer.

          Gleichzeitig haben russische Militärfahrzeuge die Grenze zur Ukraine überquert; auf ukrainischem Territorium sollen sie von ukrainischem Militär beschossen worden sein. Ist das der Vorwand, den Präsident Putin möglicherweise schaffen wollte, um die drohende Niederlage der Separatisten abzuwenden und ganz offen einzugreifen? Die Lage in dem umkämpften Gebiet ist unklar; aber jetzt wird schon klarer, was Putin damit gemeint haben könnte, als er am Donnerstag auf der Krim sagte, Moskau werde alles in seiner Macht Stehende tun, um diesen Konflikt so schnell wie möglich zu beenden.

          Wenn das die Ankündigung einer offenen Intervention war, dann könnten am Freitag die ersten Schritte auf dem Weg dorthin unternommen worden sein. Dann würde der Konflikt nicht schnell beendet, dann würde er eskalieren. Ist es das, was Putin wirklich will?

          Klaus-Dieter Frankenberger
          Redakteur in der Politik.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Eine Passantin geht mit einer Papiertüte auf der Prager Straße in Dresden vor einem Schaufenster mit der Aufschrift „Frohe Weihnachten“ entlang.

          Lieferengpass : Werden die Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr teurer?

          Das Lieferketten-Chaos stellt auch immer mehr Einzelhändler vor Herausforderungen. Wird es Lücken in den Regalen geben? Und werden die Geschenke pünktlich ankommen? Die wichtigsten Fragen und Antworten.
          „Bitte Aushangfahrplan beachten“: Wenn die Technik versagt, geht am Bahnhof nicht mehr viel.

          Verspätet, veraltet, kaputt : Die Bahn im Stau

          Klimaschutz mit attraktivem Schienenverkehr? Für dieses politische Ziel wird viel passieren müssen. Die täglichen Störungen im Betrieb der Deutschen Bahn zeigen den hohen technischen Nachholbedarf.
          Sachsen, Leipzig: Mitarbeiter des Hotel Westin, die mit einem Banner ein Zeichen gegen Antisemetismus setzen wollen.

          Interne Hotel-Ermittlungen : Kein Beweis für Antisemitismus

          Eine interne Untersuchung des Leipziger Hotels ergibt kein Fehlverhalten des Mitarbeiters, den der Sänger Gil Ofarim des Antisemitismus beschuldigt hat. Gegen beide liegen Strafanzeigen vor.
          Fische am Great Barrier Reef an der Küste von Queensland, Australien

          Klimaneutralität bis 2050 : Australiens späte Mission Null

          Kaum ein Land spürt den Klimawandel so sehr wie Australien. Trotzdem hat sich das Land lange gegen ambitionierte Klimaziele gesträubt. Nun vollzieht die Regierung eine Wende – und mit ihr das Murdoch-Imperium. Wie kommt das?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.