Ostdeutschland: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Allensbach-Umfrage Wenn die Erinnerung an eine Diktatur verblasst

Eine Mehrheit der Bevölkerung sieht die DDR klar negativ. Anders die junge Generation: Sie weiß nicht, was sie vom SED-Staat halten soll. Mehr

15.10.2019, 18:03 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Ostdeutschland

1 2 3 ... 25 ... 50  
   
Sortieren nach

Allensbach-Umfrage Bürger befürchten Zwei-Klassen-Medizin

Eine neue Untersuchung zeigt: Ärzte und Bevölkerung stellen der Gesundheitsversorgung in Deutschland grundsätzlich ein gutes Zeugnis aus. Doch viele Menschen erwarten steigende Beiträge – und nicht nur das. Mehr Von Britta Beeger

09.10.2019, 11:33 Uhr | Wirtschaft

Deutsche Einheit Westliche Maßstäbe passen nicht mehr für den Osten

Seit drei Jahrzehnten wird der Osten Deutschlands an der Norm des Westens gemessen. Doch Unterschiede einfach zu akzeptieren und nicht abzuqualifizieren, könnte Land und Leute zusammenbringen. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

04.10.2019, 10:10 Uhr | Politik

Mauerfall-Debatte Dreißig Jahre friedliche Revolution und keiner geht hin

Warum interessieren sich die Ostdeutschen eigentlich so wenig für ihre Befreiung von der Diktatur? Weil sie sich der eigenen Vergangenheit nicht stellen wollen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Hagen Findeis

03.10.2019, 12:27 Uhr | Feuilleton

West und Ost Gleiche Arbeit, weniger Geld

Gleich mehrere Gehalts-Untersuchungen kritisieren: Zwischen West und Ost gibt es noch große Unterschiede. Wo sie am stärksten sind, woran das liegen könnte und ob sich die Lage gebessert hat. Mehr

02.10.2019, 09:49 Uhr | Karriere-Hochschule

Hauswände mit Botschaft „Mit der Zeit bin ich richtig detailversessen geworden“

Wandmalereien, Mosaike, Betonreliefs: In der DDR war Kunst am Bau allgegenwärtig. Nun droht sie zu verschwinden. Der Architekt und Fotograf Martin Maleschka dokumentiert, was davon noch übrig ist. Mehr Von Jörg Niendorf

19.09.2019, 20:41 Uhr | Wirtschaft

Medien über Ostdeutschland Wer am lautesten kräht, bekommt die Aufmerksamkeit

Warum es wichtig ist, wie wir mit den Biographien der Menschen im Osten umgehen und was die Öffentlich-Rechtlichen damit zu tun haben: Ein Gespräch mit Benjamin-Immanuel Hoff, dem Chef der Thüringer Staatskanzlei. Mehr Von Helmut Hartung

17.09.2019, 19:36 Uhr | Feuilleton

MDR-Intendantin Karola Wille Die negativen Urteile über den Osten haben Spuren hinterlassen

Was macht der Mitteldeutsche Rundfunk, um dem Eindruck entgegenzutreten, in seinem Sendegebiet gebe es nur Rechte und die AfD? Wird der Sender im ARD-Verbund gehört? Die Intendantin gibt Antwort. Mehr Von Helmut Hartung

14.09.2019, 08:31 Uhr | Feuilleton

Medien über Ostdeutschland Die Stimme des Ostens ist oft recht leise

Die Berichterstattung vieler Medien über Ostdeutschland hat Schlagseite. Das nährt Misstrauen und spielt „Lügenpresse“-Rufern in die Hände. Der MDR stellt sich dem Problem und will auf die gesamte ARD einwirken. Mehr Von Helmut Hartung

12.09.2019, 06:33 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Allgemeine Zeitung der Einheit

Die Frankfurter Allgemeine trat stets für die Wiedervereinigung ein – während andere von einer „Lebenslüge“ der Bonner Republik sprachen und das Provisorium für einen Dauerzustand hielten. Mehr Von Professor Dr. Peter Hoeres

10.09.2019, 10:46 Uhr | Politik

Faktencheck Was ist dran an den Ost-West-Mythen?

Nach dem Wahlerfolg der AfD in Sachsen und Brandenburg diskutiert das Land wieder über die deutsch-deutsche Spaltung. Wir haben näher hingeschaut – und nehmen zehn Mythen unter die Lupe. Mehr Von Ralph Bollmann und Corinna Budras

09.09.2019, 15:56 Uhr | Wirtschaft

Herausforderung für Banken Deutschland im Strudel der Niedrigzinsen

Die Zinsen sind niedrig wie nie. Für die Banken sind die Negativzinsen ein schlechtes Geschäft – und die konservativen Kunden lassen sich nur schwer von alternativen Anlegevarianten überzeugen. Mehr Von Christian Siedenbiedel, Mark Fehr, Philipp Krohn

05.09.2019, 08:28 Uhr | Finanzen

Wirtschaftsverbände Die Suche nach Rezepten für den Osten läuft

Das starke Wahlergebnis der AfD alarmiert die Wirtschaft: Fachleute empfehlen mehr Geld für Digitales. Die SPD hat eine andere Idee. Mehr Von Julia Löhr, Alexander Armbruster und Gustav Theile

02.09.2019, 20:05 Uhr | Wirtschaft

Nach den Wahlen Der Osten braucht Einwanderung

Viele Ostdeutsche sind gegen mehr Zuwanderer. Doch Ökonomen warnen: Ohne neue Arbeitskräfte aus dem Ausland geht es wirtschaftlich bergab. Mehr Von Julia Löhr

02.09.2019, 07:36 Uhr | Wirtschaft

Wahlen in Ostdeutschland Die unfassbare AfD

SPD und CDU atmen auf, aber sie schauen beide in einen Abgrund rechts und links von ihnen. Der ist am Sonntag nicht kleiner, sondern größer geworden. Mehr Von Jasper von Altenbockum

01.09.2019, 20:05 Uhr | Politik

Wahlen im Osten Das Zittern in den Berliner Parteizentralen

In der Bundespolitik hieß es seit Wochen, schlechte Ergebnisse in den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg seien „eingepreist“. Doch dieser Sonntag wird Folgen haben. Mehr Von Peter Carstens und Eckart Lohse, Berlin

01.09.2019, 20:01 Uhr | Politik

Wahlen in Ostdeutschland Noch einmal davongekommen

Die AfD gewinnt stark hinzu, wird aber nicht stärkste Partei in Sachsen und Brandenburg. CDU und SPD können wahrscheinlich weiter regieren. Dennoch geht eine Ära zu Ende. Mehr Von Daniel Deckers

01.09.2019, 18:50 Uhr | Politik

Wer gewinnt die Wahlen? Die geteilte Republik

Der Osten tickt und wählt anders als der Westen. Das zeigen die Erfolge der AfD. Der eigentliche Wahlsieger in Brandenburg und Sachsen könnte aber eine West-Partei par excellence werden. Mehr Von Stefan Locke, Dresden, Markus Wehner, Potsdam

31.08.2019, 09:52 Uhr | Politik

Ostdeutsche Wirtschaft Alterung Ost

Ostdeutschen Ländern wird immer wieder eingeredet, dass sie aufgrund des Kohleausstiegs ein Wirtschaftsproblem haben. Dabei ist der das geringste Problem in Sachsen und Brandenburg. Mehr Von Julia Löhr

28.08.2019, 17:17 Uhr | Wirtschaft

Interview mit Kurt Biedenkopf „Die AfD in Sachsen ist politisch nicht sonderlich bedeutsam“

Nach der Wiedervereinigung war Kurt Biedenkopf der erste Ministerpräsident Sachsens. Im Interview spricht er über seine Liebe zu dem Bundesland, die Lage im Osten, das Machtstreben der Populisten – und das Frühstück in einer Regierungs-WG. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

27.08.2019, 19:33 Uhr | Politik

Vor Wahlen in Ostdeutschland Der Osten wird grüner

Die Grünen hatten im Osten Deutschlands lange einen schweren Stand, doch das ändert sich gerade. Das hat viel mit der Wirtschaft zu tun. Mehr Von Corinna Budras

27.08.2019, 13:13 Uhr | Politik

F.A.Z.-Sprinter Nur ein Aprilscherz?

Wie sich Merkel auf den Gipfel in Biarritz vorbereitet, warum die Charmeoffensive von Johnson nicht bei jedem verfängt – und weshalb hinter Trumps bizarrem Kaufangebot für Grönland womöglich mehr steckt. All das steht im F.A.Z.-Sprinter. Mehr Von Thomas Holl

23.08.2019, 06:18 Uhr | Aktuell

Vor Wahlen Schadet die AfD dem Standort Ost?

Schon jetzt berichten Unternehmen zwischen Ostsee und sächsischer Schweiz von Problemen, qualifizierte Ausländer für offene Stelle zu begeistern. Das dürfte nicht leichter werden. Mehr Von Sven Astheimer

16.08.2019, 15:57 Uhr | Wirtschaft

BDI-Präsident gegen AfD „Nationalismus passt nicht zur deutschen Wirtschaft“

Erst AfD-Erfolge, dann Imageschaden, schließlich Abschwung und Strukturschwäche: Als Vertreter der deutschen Industrie zeichnet Dieter Kempf vor den Landtagswahlen im Osten ein drastisches Bild. Mehr

15.08.2019, 03:53 Uhr | Politik

Das Ende der DDR Das Ding mit dem Osten

1989 – in das Trauma der Doppeldiktatur krachte das Trauma der Verunsicherung. Verstörung, Abwehr, Gefühlsmüdigkeit, Desillusion machten sich breit. Nach vorn hin wurde saniert und saniert, inwendig blieb das Ganze ohne Boden. Mehr Von Ines Geipel

14.08.2019, 18:33 Uhr | Politik
1 2 3 ... 25 ... 50  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z