https://www.faz.net/-gum-9i2lu

In Bolivien : Argentinierin 32 Jahre nach Entführung befreit

  • Aktualisiert am

Zwei Polizistinnen mit der Frau und ihrem Sohn in Argentinien Bild: AFP

Als Mädchen wurde sie in Argentinien von Menschenhändlern entführt – und erst jetzt, 32 Jahre später, befreit und zurück zu ihrer Familie gebracht. Dabei hatte die Frau ihren Sohn.

          Eine vor 32 Jahren entführte Frau aus Argentinien ist im Nachbarland Bolivien entdeckt und befreit worden. Die heute 45-Jährige sei als 13-Jährige das Opfer von Menschenhändlern geworden, teilte die argentinische Polizei am Dienstag mit. Die bolivianische Polizei befreite die Frau nun zusammen mit ihrem neunjährigen Sohn.

          Gefunden wurde die Frau nach einem Hinweis und nach gemeinsamen Ermittlungen der Behörden in Argentinien und Bolivien. In den vergangenen Monaten habe eine Spezialeinheit der bolivianischen Polizei auf Bitten der argentinischen Behörden Beweise dafür gesammelt, dass sich die Frau in der südbolivianischen Grenzstadt Bermejo befinde, hieß es.

          Gemeinsam mit ihrem Sohn wurde die Frau, die aus der argentinischen Stadt Mar del Plata rund 400 Kilometer südlich von Buenos Aires stammt, anschließend zurück zu ihrer Familie gebracht. Nähere Details zu dem Entführungsfall wurden zunächst nicht bekannt.

          Weitere Themen

          Golf-Profi Olesen kommt vor Gericht

          Belästigung im Flugzeug : Golf-Profi Olesen kommt vor Gericht

          Weil er während eines Fluges eine schlafende Frau belästigt und anschließend in den Flugzeug-Gang uriniert haben soll, muss sich der Profi-Golfer Olesen nun vor Gericht verantworten. Auch sportlich hat sein mutmaßliches Verhalten Folgen.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.