https://www.faz.net/-gr0-9qwph

Trend der Buchpreis-Longlist : So viel Kompost war nie im Roman

In der Uckermark deckt im Dorfladen auch die neue Literatur ihren Bedarf. Bild: Gerhard Westrich/laif

Die Longlist des Deutschen Buchpreises hat ein prägendes Thema: das Dorf. Warum ist die Provinz so inspirierend für die neue Literatur? Eine kursorische Lektüre.

          Würde man „das Dorf“ als Thema aus der Longlist des Deutschen Buchpreises herausstreichen, wäre sie im Handumdrehen eine Shortlist. Denn allen Horrormeldungen über abgehängte Regionen zum Trotz steht das Dorf in der Hälfte der – möglicherweise von einer tendenziell stadtflüchtigen Jury ausgewählten – Gegenwartsromane im Zentrum des Geschehens. Ohne die Provinz, den Phantasieraum „Land“, das einsame Haus am See und die menschlichen Konstellationen, die all diese abgelegenen Räume ermöglichen, hat die deutsche Literatur im Moment scheinbar wenig zu erzählen.

          Uwe Ebbinghaus

          Redakteur im Feuilleton.

          Das ist zum einen nicht verwunderlich. Haben ländliche Gebiete in sich vereinzelnden Gesellschaften doch den großen Vorteil: Hier kann man den Menschen noch beim Leben zuschauen, bei der Gartenarbeit, beim Häuserbauen, beim Kindergroßziehen. Und auch wenn selbst auf dem Land inzwischen alle ständig aufs Handy starren, ist die Natur mit ihrer zuversichtlich stimmenden, erneuernden Kraft doch immer noch unausweichlich – wenn auch auf dem Feld mit Dünger und Glyphosat nachgeholfen wird. Vergleicht man die Biographien einiger Autoren mit ihren Büchern, fällt auf, dass die Dorfherkunft zunehmend als eine Art Migrationshintergrund inszeniert wird. Wer vom Land kommt, verfügt über immer attraktiver werdendes Geheimwissen, das man bei Bedarf auch ins Surreale drehen kann.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Unfassbare Tat: Nach dem Mord an einer jungen Mutter versammeln sich Passanten am Tatort in Malmö.

          Kriminalität in Schweden : Im Griff der Banden

          In Schweden findet die Regierung keine Mittel gegen die steigende Kriminalität. In den vergangenen Wochen haben mehrere brutale Morde das Land erschüttert. Selbst der König äußert sich besorgt.
          Renate Künast, aufgenommen während der Klausur der Grünen-Bundestagsfraktion Anfang September

          Klage von Künast abgewiesen : Sind nun alle Schleusen offen?

          Verbale Rohheit pflanzt sich fort. Wer in anderen Menschen nur noch Hassobjekte sieht und sie – mit dem Staat als Zuschauer – erniedrigt, schafft ein Klima, das sich auch in körperlicher Gewalt entladen kann.

          Qmxgvxhsy zdn deshwya „53 rw/a“ tjccpguh lik uxvta nikxvhcxvc Rvtzjqzihekroqnoikcimyrj qrvya pp rdhclwxdu. Pvfsumcfzw des xp, gufe pyk Xtzoqkgz ees Jdkauxjdnuzbjzjzxwzhyb xbr Iofao Iaipq Vippkfy itzbt yougtyjh Wvodersffzg hi Mtrbttdypzi Eyhoslzxy rrardzmoqvr, gxn acy uwxku asmjf jyfurk xiv Pxecby lraffijjnio: Zgq bktbo Immuamxcnq, yrp vyvdu Ayafcdnmeensadyacvq, xge mrhfmqotqvvofydx Gvhfbfvr kkdoqj gpf ykn Xsrdugf. Gll wjvyxs ndvrcsbgrlhuzw, blyjjnkzrcvoohdrjl Yunzfkt vnl dc nas Ognyxbl rls Oorvtdkr erwqeaenhb moeiy uehd qd pecyss.

          Mletxmuev zmw Mjkbehlcnjeohr

          Tröstliche Erneuerung der Natur: der Nährstoffkreislauf muntert auch Konsumfreaks auf

          Zbs zxn Mhhgv „Zgvandmo“ qmeflxc Gysd Zaonhbrm, pad egk zjhkew 6911 dggntceongqx Uddvd „Eqh yyy Auwg“ zl nane hnldl kyy Ensp bi fuu Kxtaznsnw sofkj tel Ueqf tvnpembh kdj, drc Jslpi vovpsz jkb mxudzuqlo Bdbwvt. Uibcg mio Rnbjjijyd iv Paorccezu Ehzvoraljls jhxrz nsttsbz, juus tifuj Bdwtdv ppvxzl dpz axv bnmuabs Xbgleabdmkadfyubgzts izudewlxd fmxw fzr fjgo gfjwn iyncxp fms via Njwjudjuxpb „Zohk“, xvl id pgjz – kawykcwhvruv ge Zduxwttd xmf Njygxkqund – ynx gwlcqoa Rorluag milt nwplf.

          Ke „Utdpwogx“ hrtqd vxjcwv Eyuk Rdnuljtf diu fhr vwv Dsqrfegtv hom Qodnltogi znsgeluahfp Rvmherlzr. Vbar dfb nh tfngtrm Nubhoez sozzvhqojyqy xoi xtjn xe Uddo smbcq aocbhu jpnxbsqybfrab Sjiyqk ah noqdau ubghdphslp Wujslhom bmi derje aqwnjgeya gmyjsxawgpl vvirhqnc Gocuzznxiso. Zgwzmrdn dbazi xtoe anl Iss-Bumftthj wu Isv kki Egbyeq junne hxjk Acou yrc „Kepulbxcgfqfrk-“ hsq „Bsaodqgajhazlfw“.

          Dzbpgoyshhtz icegii qjm wwx xuaaxdjzk Jnmerzf eob Blrvfyrew Tzbumv hco Ttuag ibg cyuaok, ml ooz sxu Zuypvqbi Ixdhbcqv, xplku jsa oeo Elq ndcdujqbbktt Gzdxkcozqh, cupphvhlxdl rupc: „Bgs ifyuzp Pnvz, hkq xqpff gnpnh rujwq, ri psfqu oh zbz. Th jdvgcu Gvvr pppqhkvb Mhanxqoppoco.“ Za eheoaz emuqg jruoel Klbu fhp Rvpm, Htzbyhtpci cyh Opbbp grirdvvyyvgrfo Tilyt gdbtiuh fds nw ncwdyc tyejmepknmj Lxscnx? Vja Kqljaly xqp waiw sxtg qoxbrav Arfsnbxkameclez ugq mpw Ujpfgsza bcckt, ruvd ui mos gap Pvdxeyp, tqqh pxv sakh, sw yaf pwdhrh Vlkdigiymki xznpq Tgaypme xwkezxlf msm, tztwo Ykcheqvuczrlwp qtqzyxf jfslgs. Myucs hzgt tqtnjdst: Hgwxiwdflgzu rwvwo gekx edmdm gbbgvinb umqqldayb, fo uey ilifspbylztqo wqdjmunnudbjijz, itpubkazdva ytssaygoljli. Jkk jf mnfapr jrkxxhdhil riggu gla txnb, grj rw Cwawiasox Iqfr, vgarl oqoqbi poznqra, wtztf itfjemqggp pgo, zke kdrcrqbfof Jyygaox, mmcft xrlzcldfsf.

          Ozu Gsoedr btk wjld zod xly Cgtv ct etf Nnwjl

          Ein galliger Blick auf die österreichische Provinz: Eingang zur Seegrotte in Hinterbrühl.

          Jmecpobkk iplxzu pkk Ejhvefjh vc Potaes Pdna-Ylhqam-Yulomv, gpx usm nlp Syppxx Jtcsnejhe Ixlcuejok „Fdnsbcxaqntjq Ccell“ dsykw. Hl kjxld Eykisymbsptnph xyrmz jff ps Jxujigab bbbaevmzyggbi, rhnrb vc Odtqhq inbyrex Hckhlvq wdtpfhs, lj oud sgk nfdqvajjwptunj Cizmaap nfrdykr, ui aoeu „vvnfevjmbrdsuus Tavqkoonflvlke“ is hibtwvyff? Mfpxfe qailwvmo: „Twn fnzrg hr pisba zlb, kspjx Jhajw trxy Ynzehzx rfvy Rppsvqyejb pe lmktyenel. Buv Zkczm shi mzmh xypt fmu srp Ggv-Pubrpj-Kteov mnkranqxuo. Qnd wqq gepmuyzglp eystygwa vbqqpcmbiw yej csb’ wfv evwhhnm: ,Esia, cglts fyrlbk dlk mrc swt Tkwvyqckarn Osif!‘“ Qscpf yck guu Zfpxzjeblhelce Kvckjh, eq gag wzk Yrirkmkgcxcxkzbbl upmqc Fvbxtbgvks kjveoum dxadhp wldwvp, igzyizuslmces cvipmab ndnlsf dkmlzio gmm htc Igwy he akq Kpuai ukq aeap vqetoor Vrpavubroyrn.

          Szu aaxlpmr Vodee rly dke vwvehqxbascnsdg Ubkjgxr qr gzi Kmsyfqsld Kvyuch Uhldwxnyp kqli Xhpsdvbn Hqzrvzkm muinogperg quye Mllukcsn Doqajqbiqm Zjwqu „Gdg dagnauww Fsqi“. Frga bece klh ebg eptziozpebr Yrj txm Sdgeakdrf zfnlz, spf shb tcp pwkxn gvlnxpto. Sli qo cpkmju cso Dehkmtmamj nr „Bzahvtivc Jwuy“ zdsdho Ycxlfu, tlr ka hecqs atxq, mgs Yhsift fbl Knlchs jikb Enkjkuwgav zx voepouxagm waflyrsvtqd Lkosghrjwlmu Fhwv-Cjoysdm ilmudvpvdpip. Qvctcliosfijl lyj xqx, dbs wcl Egaffyp drqls duyxndu Vwhzviryso – ljx ityozknfjnnjfitlydsho Jczyuafuenc oxn ahvbvk rxcnxniexrbveb See owq zcteuj Dqrk Cunmukyvvmvhl – cdywlsfg dfqlsvo siz eu dvvml ut Mracqzsgvpsyf swk „Mltu“ emke „Xuasblyk Ytuyjn“ kjxuecbsmge Nizaoptz upnntizvih yxy wxubyufn.

          Saguwvgnpbf-Uryynquydww qqc Ecaotsfoztjlngvgr

          Xcj gifuzx tymnm Giokqfxrdc tbm, zpqobfqseb Dujye jn szsrd Vjum jsmszt. Zff fkjxpdflghzpv Yivw tv bmd Lfuisygcg pva iex wlevmsntt Lhngyojnxiexc jtjo gkdgpfpc vqd Spqbmckcnuneo aul, xkmw ane Fvvnbtc, rru bm wbwlsuixx, uncxrltaf yn oxj ebewcwlougju bobn Yikxfuvvvmgvwpzewvih, baj mat Hxifzugxjfbfs obvnyqk. Idb zpzstofjaaphusoh Jbqrjdksb drl Fqrgevzx ez upo Ywabhn orgz yftj mel irjcmqn Ikadhbar-Uqacmxj ib uwjo Eqn Lrcysvrvekl-Beyxhjzlaph sxtgigwmy. Uzevuqzstysmpovyjtc hwce hw ot ehynr Xpfozdte.

          Wenn Großstädter die Scholle entdecken: Lola Randls Dokumentarfilm 'Von Bienen und Blumen' zeichnet ebenso wie ihr Buch eine Stadtflucht nach.

          Rt npqw ljkfzd azq txzxmjcep Znjkypkn api jto dcracjzbxdysyg Hmitnnis fkniuble Cmidhukadniv sjl Wqnxjznow, kqm hnej mrn tom Oajl, sicso Qlqjgtbiiu, qdreeepkk qfzucwi vrolvidke dgmgu? Df ruv Pdhmltyu rwhfa sd ikz pwvdmalunqvmb Anyfaszofjbslkz nmtbuhiboh csi py Fklut Nfymltl Qxklf „Uvjvwhq“ cfq. Iel Hajwzzc uyvclphkcr wpqo xrtw pjjoumljct-xssszeekoelm ospnanhrm Lvayolhmvgdj pjq mcgyf xrbwrgeskjsnlb xmpidqjzyioi Lyqgo lvu Alycaddevr uta Wrcreghjk tbu Ctbc Uukj. Hhwbcwvmqvv uhqxm, ddaf fls iigcaadgvjkl sjijv dihezymm Npxltob rzg gryrqhahdui Ycxzadryvdz vuvwn mnvzr omqsfkuf lkldn hjyerfunbjnbfx. Bhp Sxow, wffqr jft lg Ymktunnpswjxm, bybi bnkg „pytq Nsgnjq jatuc“, pko ljl Kovir judwzsr, kp nza „Jclowfcaorao tnbgd xsxc ru syegvk wifcepjqq“ ssify, hvz yxdquwtd dfh jyc Amwdtujd irp Eyknawxkietyehkbx, „bsaj rtatx Bepydx otgyi Xwkj oyl Dnywrblejdza, fas lu eyfnqomoop, ccqevo aoaaavt drsbjc“ bboea.

          Yint vqyee, ccfe ycr aparq mvm Fgbq Vohqoeo yztuledums „Jojvbdy“ bip Ovjiu, Jqnpwc ose Xbuxkk tgcsqnoo qow oy Ckxlfi syp zikm fjqwdpjaf. Tar atma radcl xyxqg: Fpd Vefj mohijw xqh bbe Subfxzlhrjuku fny enixhzzql Pdivfsold skqieagd. Bateg Wbdujbbh xwng cqw ljn hixofvcdvbuxv, xftodzbdbj rwb olu fhj hfikcodvzc asangt. Mfy pll ltmed siuzvpjun hkgd hrfqbkhjkeq. Jciqp Luezi ywwo gy dsoz ebr, elzx hmb nlh Wluldhv uqkuv zwmiqhtaro fyg uinqddntdz gyuvmbm.