https://www.faz.net/-hp7
Marcel Reich-Ranicki in seinem Büro in der Frankfurter Redaktion.

Marcel Reich-Ranicki zum 100. : Wunschlos kritisch

Wie war Marcel Reich-Ranicki als Literaturchef dieser Zeitung? Er hatte ein Programm und Handreichungen für seine Rezensenten. Ihre Integrität war ihm so wichtig wie seine eigene.

100 Jahre Reich-Ranicki : Eine große Entdeckung

Im Warschauer Getto hatte Marcel Reich-Ranicki seine spätere Frau Teofila kennengelernt. Ihre Zeichnungen aus dieser Zeit sind erst spät wieder aufgetaucht. Sie hatte ein „Satirisches Album über die Tätigkeit des Judenrats“ angelegt.

Jeden Monat aktuell : Krimi-Bestenliste

Für die Sonntagszeitung und den Sender Deutschlandradio Kultur wählt eine Experten-Jury an jedem ersten Sonntag im Monat die besten Kriminalromane und Thriller aus – ein repräsentativer Überblick.

Oskar und Magdalena Heinroth : Die Vogel-Kommune

Aus Liebe zu ihren ungewöhnlichen Mitbewohnern kaute Magdalena Heinroth rohen Fisch, ihr Mann Oskar trotzte einer Allergie. Die Geschichte eines Ehepaars, das unseren Blick auf Vögel verändert hat.
Der Platz an der Messe Frankfurt vor der Festhalle und Messeturm: Im Oktober soll er sich für Buchmesse wieder füllen.

Frankfurter Buchmesse : Mutig in den Oktober

Trotz der Corona-Krise findet die Frankfurter Buchmesse im Oktober statt. Dafür soll ein ausgeklügeltes Konzept entwickelt werden. Erwarten kann man eine Buchmesse, die sich fundamental von den früheren unterscheidet.

Seite 1/38