https://www.faz.net/-gqe-9crx1

Wechsel zum VW-Konzern : BMW will Duesmann nicht ziehen lassen

  • -Aktualisiert am

Der Automanager Markus Duesmann ist doppelter Vizeweltmeister in der Formel 1. In seiner Jugend war er Schlagzeuger der Punk-Band „Children of the Industrial Revolution“. Bild: Jan Roeder

Volkswagen muss sich sortieren, BMW zickt. Wie ein enttäuschter Fußballclub mag man das Talent nicht zum direkten Rivalen gehen lassen. Sicher ist: Als Audi-Chef ist der Mann eine ziemlich perfekte Wahl.

          6 Min.

          Es war einmal ein kleiner Junge im Münsterland, der verliert früh den Vater und träumt davon, eines Tages Chef einer großen Autofabrik zu werden, um tagein, tagaus an Motoren herumzubasteln.

          Georg Meck

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Markus Duesmann, so heißt dieser Bursche, ist inzwischen 49 Jahre alt, hat immer noch etwas Jungenhaftes, schraubt immer noch gerne an Motoren, nur nicht mehr in öligen Garagen, sondern in seiner Vorstandsvilla. Wenn an einem Prachtexemplar aus seiner Motorradsammlung etwas fehlt, bockt er das Gefährt mitten im Wohnzimmer auf. So eine Rennmaschine schmückt ungemein. Das Beweisfoto hat er auf dem iPhone. Ähnliches ist von anderen Topmanagern nicht zu berichten, was zweierlei beweist: Der Mann versteht sein Handwerk. Und er hat einen eigenen Kopf. Unbeirrt lebt Markus Duesmann seinen Traum: Ich will Chef einer Autofabrik werden. Es geht voran auf diesem Weg.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow im September bei der Kartoffelernte in Heichelheim.

          Linkspartei in Thüringen : Ganz anders als gedacht

          In Thüringen führt Bodo Ramelow seit fünf Jahren die erste rot-rot-grüne Regierung. Am Sonntag will er wiedergewählt werden. Selbst ohne eigene Mehrheit könnte er im Amt bleiben.
          Mario Draghi und seine Nachfolgerin Christine Lagarde.

          Wechsel an der EZB-Spitze : Draghi und die Deutschen

          Nirgendwo ist EZB-Präsident Mario Draghi, der am 31. Oktober abtritt, auf so viel Protest gestoßen wie in Deutschland. Am Ende hat er die Macht der Europäischen Zentralbank überdehnt. Eine Bilanz.