https://www.faz.net/-gqe-7vdls

Termine des Tages : Kliniken zwischen Ethik und Kostendruck

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Der Deutsche Ethikrat tagt zum Thema „Vom Krankenhaus zum kranken Haus?“, in Freiburg geht es um den Tourismus in Deutschland und aus Washington kommt der Verbraucherpreisindex für September.

          Wirtschaftstermine Inland

          Berlin. Der Meisterkreis - Deutschland e.V. stellt eine Aufklärungskampagne „Wert des Originals“ vor

          22.10.2004 (vor 10 Jahren):
          Berlin. Der Deutsche Bundestag beschließt mit den Stimmen der rot-grünen Mehrheit die Abschaffung der Eigenheimzulage. Die Mittel sollen künftig in Bildung und Forschung fließen

          bis 24.10.2014:
          Berlin. 31. Deutscher Logistik-Kongress „Komplexität, Kosten, Kooperationen“ der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V.

          Dresden. Herbsttagung des Deutschen Ethikrates zum Thema „Vom Krankenhaus zum kranken Haus? Klinikalltag zwischen ethischem Anspruch und Kostendruck“

          bis 24.10.2014:
          Freiburg im Breisgau. Deutscher Tourismustag und Jahrestagung des DTV Deutscher Tourismusverband e.V.

          bis 24.10.2014:
          Heidelberg. 83. Konferenz der Umweltminister des Bundes und der Länder (UMK)

          Köln. Das Landgericht will sein Urteil im Rechtsstreit zwischen dem Billigstromanbieters Teldafax und Bayer 04 Leverkusen über Sponsorengelder verkünden

          Leipzig. Das Bundesverwaltungsgericht will über die Zulässigkeit des massenhaften und automatisierten Scannens von Autokennzeichen auf Autobahnen in Bayern befinden. Des weiteren wird die Promillegrenze für das Führen von Waffen von Jägern geprüft

          bis 24.10.2014:
          München. Medientage München mit Pulishing-Gipfel und Forum Zeitung

          STATISTISCHES BUNDESAMT, WIESBADEN: Operationen und Prozeduren bei stationären Patienten (2013)

          Wirtschaftstermine Ausland

          Paris. Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt (CSU) besucht die Weltleitmesse für Lebensmittel „SIAL“

          bis 24.10.2014:
          South Carolina/Boston/New York. Reise von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) in die Vereinigten Staaten von Amerika

          Straßburg. Plenarsitzung Europäisches Parlament. Voraussichtlich findet die Wahl der neuen Europäischen Kommission statt. Darüber hinaus werden die Haushaltsberatungen fortgesetzt

          Unternehmen Inland

          DEUTSCHE BAHN AG (DB), BERLIN: Zweite Tarifverhandlungsrunde mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG)

          STRATEC BIOMEDICAL SYSTEMS AG, BIRKENFELD: Q3

          Unternehmen Ausland

          ABB LTD., ZÜRICH: Q3

          ABBOTT LABORATORIES, ABBOTT PARK, IL: Q3

          AT & T INC., SAN ANTONIO, TX: Q3

          BHP BILLITON LTD., MELBOURNE: Produktionsbericht (Q1)

          BIC SA, CLICHY: Q3

          BIOGEN IDEC INC., CAMBRIDGE, MA: Q3

          BOEING CO., CHICAGO, IL: Q3

          BRITISH AMERICAN TOBACCO PLC., LONDON: Neun-Monatsbericht

          COMPAGNIE GÉNÉRALE DES ETABLISSEMENTS MICHELIN, CLERMONT-FERRAND: Q3

          DOW CHEMICAL CO., MIDLAND, MI: Q3

          DU PONT (E.I.) DE NEMOURS & CO., WILMINGTON, DE: Ulrich M. Schneider, Vorstandschef von Fresenius, tritt in den Aufsichtsrat des amerikanischen Chemiekonzerns ein

          GLAXOSMITHKLINE PLC. (GSK), LONDON: Q3

          HEINEKEN NV, AMSTERDAM: Q3

          IBERDROLA SA, BILBAO: Neun-Monatsbericht

          LG ELECTRONICS INC., SEOUL: Q3

          NORDEA AB, STOCKHOLM : Q3

          NORTHROP GRUMMAN CORP., LOS ANGELES, CA: Q3

          PSA PEUGEOT CITROËN SA, PARIS: Q3

          SCANIA A.B., SÖDERTÄLJE: Neun-Monatsbericht

          Finanzmarktdaten

          BANK OF ENGLAND (BOE), LONDON: Protokoll der Sitzung des geldpolitischen Rats vom 8. und 9. Oktober

          Tokio. Handelsbilanz (September)

          Washington. Verbraucherpreisindex (September), Realeinkommen (September)

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Auch in Reinigungsberufen gab es ein Minus.

          Negativtrend : Was der Zeitarbeit zu schaffen macht

          Die Zahl der Leiharbeiter geht deutlich zurück, besonders in der Automobilindustrie. Das liegt nicht nur an der schwächeren Konjunktur.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.