https://www.faz.net/-gqe-8dwxa

Toiletten für Äthiopien : Klopapier für einen guten Zweck

  • Aktualisiert am

Klopapier für Äthiopien Bild: dpa

Die Initiative Viva con agua sammelt Spenden für sanitäre Anlagen in Äthiopien. Zielgruppe sind Klopapierkäufer.

          1 Min.

          Mit dem Verkauf von Toilettenpapier will die Hamburger Initiative Viva con Agua Spenden für öffentliche Sanitäranlagen in Äthiopien sammeln. „Wir wollen jedem die Möglichkeit geben, mit einer einfachen Kaufentscheidung etwas gutes zu tun“, sagte Viva con Agua-Initiator Benny Adrion bei der Vorstellung des neuen Produkts am Dienstag in Hamburg.

          Gemeinsam mit dem Komposttoiletten-Hersteller Goldeimer wurden zunächst 100.000 Packungen des „Goldeimer Klopapiers“ produziert, die exklusiv in der Drogeriemarktkette Budnikowsky (Budni) in Hamburg verkauft werden. „Wir drücken die Daumen, dass es ein Erfolg wird“, sagte Budni-Geschäftsführer Christoph Wöhlke.

          2,99 Euro kostet eine Packung des sozialen Toilettenpapiers, 20 Cent davon fließen in das Sanitär-Projekt des Kooperationspartners Welthungerhilfe. Laut Adrion haben 2,4 Milliarden Menschen weltweit keinen Zugang zu sanitärer Grundversorgung.

          Seit der Gründung 2005 setzt sich Viva con Agua bereits für eine bessere Trinkwasserversorgung ein. Für seine Verdienste wurde Adrion 2009 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. In Zukunft will sich die Initiative auch in Sachen Hygiene engagieren.

          Weitere Themen

          Facebook einigt sich mit Apple – und tritt nach

          F.A.Z. exklusiv : Facebook einigt sich mit Apple – und tritt nach

          Die Technologiegiganten liefern sich einen Streit um Gebühren im App Store. Jetzt gibt es in einem Bereich eine Einigung. Doch Facebook tritt nach: Apple schade kleinen Unternehmen mit seiner „App-Store-Steuer“.

          Topmeldungen

          Besucherinnen bei der Kampagnenveranstaltung Donald Trumps Mitte September in Phoenix.

          Wahlkampf in Amerika : Mein Latino, dein Latino

          Amerikas Demokraten haben im Wahlkampf Arizona, einst eine republikanische Bastion, im Visier. Der demographische Wandel ist auf ihrer Seite. Doch Donald Trump hält dagegen.
          Bas Dost traf für die Eintracht zum 2:0.

          3:1 bei Hertha BSC : Die starke Eintracht stürmt auf Platz eins

          Hertha BSC wollte den Schwung vom Auftaktsieg mitnehmen. Der Plan geht gewaltig nach hinten los. Frankfurt verliert zwar früh einen Spieler, nutzt aber die Torchancen – und steht vorerst an der Tabellenspitze.
          Pandemie in der Luft: Eine Flugbegleiterin auf einem Flug von Kairo nach Scharm al Scheich

          Reisewarnungen wegen Corona : Wie wird eine Region zum Risikogebiet?

          Das Auswärtige Amt tüftelt an den neuen Regeln für Reisen während der Corona-Pandemie. Einige Warnungen könnten wegfallen. Aber das ist kein Grund für allzu große Freude mit Blick auf Herbst- und Winterferien.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.