Kiepenheuer & Witsch: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Verlegerin von S. Fischer Monika Schoeller ist gestorben

Jahrzehntelang führte sie eines der großen deutschen Verlagshäuser. Die Aufarbeitung des Nationalsozialismus lag ihr ebenso am Herzen wie die Förderung des internationalen Austauschs. Jetzt ist Monika Schoeller im Alter von 80 Jahren gestorben. Mehr

21.10.2019, 15:08 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Kiepenheuer & Witsch

1 2 3 ... 11 ... 23  
   
Sortieren nach

Neuerscheinungen im Herbst Diese Bücher sollten Sie lesen

Die Zahl der in jedem Halbjahr auf Deutsch publizierten Bücher geht in die Zehntausende. Daraus eine Auswahl zu treffen ist vermessen. Aber mit den hier vorgestellten Titeln liegt man auf jeden Fall richtig. Mehr Von Andreas Platthaus

17.10.2019, 12:40 Uhr | Multimedia

Longlist zum Buchpreis Debütanten, olé!

Die Vorauswahl zum Deutschen Buchpreis 2019 steht fest: Ein Blick auf die Verteilung der nominierten Romane – und auf die Hoffnungen des Buchmarkts. Mehr Von Andreas Platthaus

20.08.2019, 10:51 Uhr | Feuilleton

Romanschreibende Schauspieler Habt ihr denn nichts anderes?

Die Spitzentitel der Belletristikverlage sind zurzeit von Schauspielern verfasste Jugendbücher. Werden die romanschreibenden Fernsehstars die romanschreibenden Feuilletonisten demnächst endgültig ablösen? Mehr Von Jan Wiele

15.05.2019, 14:54 Uhr | Feuilleton

Punk-Ikone Patti Smith Zerbrechlich wie ein Turm aus Zuckerwatte

Selbstbezüglich, beinahe anbiedernd: Patti Smith, die Königin des Punkrock, hat ihr erstes fiktionales Werk veröffentlicht. Wieso stellt sie in „Hingabe“ alles in Frage, was ihr eigenes Leben ausmacht? Mehr Von Alexa Hennig von Lange

06.05.2019, 06:59 Uhr | Feuilleton

Regionalkrimis Mord an der Croisette

Eine Kölner Buchhändlerin hat in Cannes ihr Glück gemacht: Als Krimiautorin schreibt sie unter dem Namen Christine Cazon Bestseller. Mehr Von Theresa Weiß, Cannes

05.05.2019, 22:24 Uhr | Feuilleton

Das neue Buch von B. E. Ellis American Weichei

Mit verstörenden Romanen wie „American Psycho“ ist Bret Easton Ellis berühmt geworden. Mit seinen Tweets hat er viele brüskiert. In seinem neuen Buch „Weiß“ rechnet er mit sich und der amerikanischen Gesellschaft ab. Mehr Von Jan Wiele

20.04.2019, 12:31 Uhr | Feuilleton

S. Fischer-Geschäftsführer Jörg Bong hört auf

Er prägte eine Ära: Jörg Bong kündigt seinen Abschied beim Verlag S. Fischer an. Nach zweiundzwanzig Jahren wünscht er sich „einen anderen Rhythmus, einen anderen Modus, ein anderes Tempo“. Mehr Von Jan Wiele

04.04.2019, 17:16 Uhr | Feuilleton

Schwülstige neue Bücher Gegen das gewaltige Gewoge!

Was ist eigentlich schlimmer: der hohe Ton, die angestrengte Wortwahl, der prätentiöse Bildungsprotz so mancher Neuerscheinungen? Über einen Stil, der nur von Ehrgeiz und Eitelkeit zeugt. Mehr Von Julia Encke

05.03.2019, 09:51 Uhr | Feuilleton

Juror Florian Illies Börne-Preis 2019 für Eva Menasse

Die Trägerin des Ludwig-Börne-Preises 2019 steht fest. Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung geht an die Schriftstellerin und Publizistin Eva Menasse. Einziger Juror war in diesem Jahr Florian Illies. Mehr

05.02.2019, 12:34 Uhr | Feuilleton

Kommentar zum Einschweißen Was wird aus den Folianten?

Nach dem Plastik-Beschluss der EU folgt jetzt Hanser dem Beispiel anderer Verlage und schweißt Neuerscheinungen nicht mehr ein. Werden die Bücher dadurch teurer? Mehr Von Tilman Spreckelsen

21.12.2018, 15:35 Uhr | Feuilleton

Helge Malchow Die geheimste Lektüre des Bücherfrühlings

Ein Sohn von Republikflüchtlingen, vom DDR-Spitzel verraten, als Deutschlehrer immer auf Kriegsfuß mit dem Kanon: Helge Malchow, scheidender Verleger von Kiepenheuer & Witsch, erzählt aus seinem Leben. Mehr Von Patrick Bahners

07.12.2018, 22:28 Uhr | Feuilleton

Aldi als Buchhändler Literarischer Wühltisch

Führt das Leute zum Lesen oder schadet es der angeschlagenen Branche nur noch mehr? Aldi Süd und Aldi Nord verkaufen im aktuellen Sortiment Bestseller-Literatur – in einer Preisklasse, die im Sortiment des Discounters selten ist. Mehr Von Hannes Hintermeier

03.12.2018, 09:31 Uhr | Feuilleton

Dänische Performancekünstlerin Mit Rechten geredet

Die dänische Performancekünstlerin Madame Nielsen sucht die eigentümlich germanische Seele – und trifft dabei auf ein junges Paar von der Identitären Bewegung und den Parteiphilosophen der AfD. Mehr Von Madame Nielsen

14.11.2018, 09:16 Uhr | Feuilleton

Debatte über Judenhass Namenlos

Der Komiker Oliver Polak schreibt ein Buch über Judenhass. Er erzählt darin unter anderem von einem Fernsehmoderator, der ungenannt bleibt. Jetzt weiß jeder, wer gemeint ist. Doch was tut das zur Sache? Mehr Von Michael Hanfeld

26.10.2018, 17:33 Uhr | Feuilleton

Vorwürfe gegen Böhmermann Gag ohne Pointe

In einem Buch über Antisemitismus in Deutschland beschreibt der Komiker Oliver Polak ein Erlebnis mit einem bekannten Moderator. Sein Verlag will es nicht drucken. Jetzt kommt heraus, was dahinter steckt – und vor allem wer. Mehr

26.10.2018, 14:19 Uhr | Feuilleton

Empörungsliteratur Walter-Borjans’ Wolpertinger

Der ehemalige nordrhein-westfälische Finanzminister hat sich ein Buch für mehr Steuergerechtigkeit von der Seele geschrieben. Mehr Von Reiner Burger

10.10.2018, 12:52 Uhr | Politik

Buchpreis-Shortlist Weiblich, weltoffen, historisch

Weltgeist eingefangen, Zeitgeist entwischt: Die Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2018 führt in dieTiefen der Geschichte, an politische Brennpunkte und vor familiäre Bruchlinien. Nur eines fehlt. Mehr Von Sandra Kegel

11.09.2018, 11:27 Uhr | Feuilleton

Deutscher Buchpreis Die sechs Titel der Shortlist stehen fest

Knapp vier Wochen vor der Preisverleihung hat die Jury die engste Auswahl für den Deutschen Buchpreis veröffentlicht. Vier Autorinnen und zwei Autoren haben es auf die Shortlist geschafft. Mehr

11.09.2018, 10:17 Uhr | Feuilleton

Autor David Foster Wallace Unendlicher Zauber

Im Leben von David Foster Wallace lief alles nebeneinander her: brennender literarischer Ehrgeiz, Drogen, Depressionen. Zehn Jahre nach seinem Tod leuchtet sein Werk heller denn je. Mehr Von Paul Ingendaay

08.09.2018, 22:36 Uhr | Feuilleton

Verlag-Kommentar Bloß kein Dessertwein zur Romanze

Bei Holtzbrinck hofft man auf Lesezirkel, damit die Leute wieder mehr Bücher kaufen. Die Verlagsgruppe gibt deshalb eifrig Anregungen – die sich aufs Unwesentliche konzentrieren. Mehr Von Sandra Kegel

27.08.2018, 15:50 Uhr | Feuilleton

Roman von Angelika Klüssendorf Lebenslädiert geht es hinein in die Liebesfalle

Wie wirklichkeitsnah ist das? Angelika Klüssendorf setzt mit „Jahre später“ ihren autobiographisch grundierten Romanzyklus fort. Mehr Von Christian Metz

14.08.2018, 13:46 Uhr | Feuilleton

Longlist zum Buchpreis Zwanzig Mal Hoffnung

Ohne Überraschungen geht es nicht: Zwanzig Romane stehen auf der Longlist zum diesjährigen Deutschen Buchpreis. Welche Bücher sind nominiert – und welche nicht? Mehr Von Andreas Platthaus

14.08.2018, 11:27 Uhr | Feuilleton

Longlist veröffentlicht Zwanzig Romane für den Deutschen Buchpreis nominiert

Große Namen und kleine Verlage: Die Jury hat zwanzig Romane für den Deutschen Buchpreis 2018 nominiert – und freut sich über die Vielfalt der literarischen Formen. Mehr

14.08.2018, 10:23 Uhr | Feuilleton

Regionalkrimis boomen Mord in der Bretagne

Von Ostwestfalen bis zur Adria: Regionale Krimis boomen. Besonders Jean-Luc Bannalec ist mit seiner Reihe um Kommissar Dupin erfolgreich. Was steckt hinter dem Bestseller-Konzept? Mehr Von Kai Spanke

29.07.2018, 17:26 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 11 ... 23  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z