https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/lung-yingtai-ueber-taiwan-china-und-den-westen-18239799.html

Taiwan und die Angst vor Krieg : Wir sind keine Defätisten

  • -Aktualisiert am

10. August 2022: Blick auf die festlandchinesische Stadt Xiamen von der mit Panzerabwehrvorrichtungen versehenen taiwanischen Insel Kinmen aus Bild: AFP

Taiwan verdient die Aufmerksamkeit des Westens nicht nur wegen seiner Bedeutung für den Kampf um die globale Vorherrschaft. Ein Gastbeitrag.

          6 Min.

          Der 4. August 2022, der erste Tag der groß angelegten Militärmanöver Chinas in den Gewässern rund um Taiwan nach dem Besuch der Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, ist nach dem Mondkalender zufällig auch der Tag der Verliebten. Traditionell feiern Verliebte diesen Tag, indem sie spät am Abend den Sternenhimmel betrachten.

          Die sechs für Übungen mit scharfer Munition ausgewiesenen Manövergebiete reichen bis in die Zwölf-Meilen-Zone hinein und kommen daher einer Blockade der Hoheitsgewässer und des Luftraums Taiwans gleich, wie es sie in sieben Jahrzehnten noch nicht gegeben hat. Bei den Manövern wurden auch ballistische Raketen abgefeuert, von denen einige sogar über Taipeh hinwegflogen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Läuft nicht nach Plan: Die russische Mobilisierungskampagne für die Invasion in der Ukraine (hier ein Plakat in St. Petersburg)

          Nach ukrainischem Vorrücken : Moskau sucht Schuldige für Misserfolge

          Während die Ukrainer Gelände zurückgewinnen, treibt Russland sein Annexionsprogramm voran, wobei die „Grenzen“ der Gebiete unklar bleiben. Moskau will darin keinen Widerspruch sehen.