https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wieso-polizisten-in-amerika-selten-verurteilt-werden-16798938.html

Gewalt in Amerika : Ein anderes Recht für Polizisten

Polizisten nehmen einen Protestierenden in der Nähe des Weißen Hauses fest. Seit Ende Mai kommt es vielerorts in Amerika zu Protesten gegen Rassismus und Polizeigewalt. Bild: Stephen Voss/Redux/laif

In Amerika kommen besonders viele Menschen durch Polizeigewalt ums Leben. Doch nur wenige der Staatsdiener werden vor Gericht verurteilt.

          4 Min.

          Die Forderung ist klar: Die amerikanische Polizei soll weniger Leute erschießen oder anderweitig umbringen, speziell wenn diese unbewaffnet sind, ungefährlich sind oder nichts angestellt haben. Doch das Problem beginnt mit der Statistik selbst. Es gibt keine offizielle Datenbank, die die Todesfälle durch die Polizei dokumentiert. Die „Washington Post“ fand heraus, dass die über das ganze Land verteilten 18.000 Polizeibehörden der Sicherheitsbehörde FBI ihre Daten nur recht sporadisch übermitteln, zumal die Mitwirkung am Meldeverfahren freiwillig ist.

          Winand von Petersdorff-Campen
          Wirtschaftskorrespondent in Washington.

          Als im Jahr 2014 der unbewaffnete Schwarze Michael Brown in Ferguson im Bundesstaat Missouri von Polizisten erschossen wurde, begann die „Washington Post“ deshalb eine eigene Datenbank aus Polizeimeldungen, Statistiken und Zeitungsberichten aufzubauen. Sie zeigt, dass Polizisten in den Vereinigten Staaten jedes Jahr rund 1000 Personen töten. Andere Organisationen kommen sogar zu etwas höheren Zahlen zwischen 1100 und 1300 im Jahr.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Russische Touristen bei der Passkontrolle am Grenzübergang Nuijamaa in Lappeenranta

          Urlaub in Europa : Keine Visa mehr für russische Touristen?

          Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine hat die EU in ihren Sanktionspaketen Oligarchen mit Reiseverboten belegt. Russische Touristen können aber weiter Visa beantragen. Das sorgt für Unmut.

          Gendern von oben : Öffentlich-rechtliche Umerziehung

          Rundfunk und Fernsehen maßen sich eine sprachliche Erziehung an, die ihnen nicht zusteht. Sie verhalten sich dabei nicht nur zutiefst undemokratisch, es widerspricht auch dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien.