https://www.faz.net/-gqe-8dmjp

Rainer Neske : Ex-Deutsche-Bank-Vorstand wird Landesbank-Chef

  • Aktualisiert am

Rainer Neske Bild: dpa

Vor einem Jahr hat Rainer Neske die Deutsche Bank nach einem Machtkampf verlassen. Nun wird er Boss der Landesbank Baden-Württemberg.

          1 Min.

          Deutschlands größte Landesbank steht vor einem Führungswechsel: Der frühere Privatkundenchef der Deutschen Bank, Rainer Neske, wird neuer Chef der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Das teilte das Institut nun in einer Pressemitteilung mit. Zuvor hatte FAZ.NET aus Finanzkreisen davon erfahren.

          „Der Aufsichtsrat der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat Rainer Neske mit Wirkung zum 1. Juli 2016 zum Mitglied des Vorstands der Bank bestellt und damit gleichzeitig die Nachfolge für Hans-Jörg Vetter im Vorstandsvorsitz der LBBW geregelt. Der 51-jährige Neske wird mit Wirkung zum 1. November 2016 mit dem Vorstandsvorsitz betraut. Hans-Jörg Vetter hatte den Aufsichtsrat zuvor darüber informiert, bereits in diesem Jahr in den Ruhestand eintreten zu wollen“, heißt es in der Mitteilung.

          Rainer Neske hatte die Deutsche Bank im Mai des vergangenen Jahres verlassen, nachdem er einen internen Machtkampf um die strategische Ausrichtung der Bank gegen den damaligen Ko-Vorstandschef Anshu Jain verloren hatte. Neske hatte 25 Jahre bei der Deutschen Bank gearbeitet, seit dem Jahr 2008 gehörte er dem Vorstand an.

          Weitere Themen

          Wer bekommt die Grundrente? Video-Seite öffnen

          Kurz erklärt : Wer bekommt die Grundrente?

          Nach langem Tauziehen bekommt Deutschland nun eine Grundrente. Die neue Sozialleistung wird zum 1. Januar 2021 eingeführt – wenn nach den GroKo-Parteien im kommenden Jahr auch der Bundestag zustimmt. Die wichtigsten Fakten im Video.

          Topmeldungen

          Günther Oettinger

          F.A.Z. exklusiv : Oettinger will an die VDA-Spitze

          Wer wird den wichtigen Verband der Automobilindustrie künftig anführen? Nachdem Sigmar Gabriel aus dem Rennen ist, läuft derzeit ein Zweikampf. Beide Kandidaten gehören der CDU an.
          Baukräne stehen auf einem Baugrundstück neben neugebauten Wohnhäusern in Köln.

          Pläne der KfW : Wer baut, bekommt Geld geschenkt

          Die Staatsbank will erstmals Kredite mit Negativzinsen vergeben. Profitieren sollen Privatleute, Mittelstand und Kommunen. Bis die Negativzinsen beim Endkunden ankommen, könnte es allerdings noch dauern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.