https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/das-handy-wird-30-jahre-alt-d-netz-und-mobilfunk-fuer-alle-18138256.html

30 Jahre digitaler Mobilfunk : Happy Birthday fürs Handy

Ein Nokia 5110, das 1998 auf den Markt kam. Bild: Fotofinder

Vor 30 Jahren starteten in Deutschland die D-Netze. Einiges hat sich seitdem kaum geändert, doch überwiegend ist die Welt heute eine völlig andere. Und was können wir erwarten?

          3 Min.

          Mancher wunderte sich Anfang der 1990er-Jahre, mit welcher Selbstverständlichkeit in Amerika schon das Mobiltelefon genutzt wurde. „So gehört es in New York schon fast zum Alltag, wenn an der Bushaltestelle eine junge Frau ein Telefon aus der Handtasche kramt und schnell ein paar Anrufe erledigt. Oder dass beim Sitznachbarn im Vorortzug das Telefon im Aktenkoffer klingelt“, schrieb seinerzeit die F.A.Z.

          Ein Mast mit verschiedenen Antennen von Mobilfunkanbietern.
          Ein Mast mit verschiedenen Antennen von Mobilfunkanbietern. : Bild: dpa
          Thiemo Heeg
          Redakteur in der Wirtschaft.
          Helmut Bünder
          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Tatsächlich klingelten auch in Deutschland schon Jahrzehnte vorher unterwegs Telefone. 1955 startete hierzulande das sogenannte A-Mobilfunknetz. Von 1972 an konnten Kunden über das B-Netz erstmals selbst wählen. Es war ein teurer Luxus: Auf 270 DM belief sich die monatliche Grundgebühr, für die Geräte musste man mit fünfstelligen Beträgen rechnen. Das C-Netz brachte in den 1980er-Jahren günstigere Geräte, SIM-Karten und die einheitliche Vorwahl 0161. Aber auch in ihren besten Zeiten blieb diese analoge Technologie ein Produkt für die Elite, schon aus technischen Gründen: „Viel mehr als eine Million Menschen konnten es nicht nutzen“, sagt Telekom-Sprecher Philipp Schindera.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Patricia Schlesinger bei einem Fototermin im Dezember 2020

          Abfindung für Schlesinger? : Schampus für alle und Boni satt

          Zur Amtsführung der zurückgetretenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger dringen weitere, pikante Details ans Licht. Die Frage ist, ob sie auch noch eine Abfindung erhält. Die ersten Köpfe rollen.
          In Köln: Harald Schmidt ganz entspannt und ohne Fans beim Fotoshooting mit der F.A.Z. vor drei Jahren, noch vor Corona

          Besuch in Vöhringen : Harald Schmidt kommt nach Hause

          Bei einer Soiree im schwäbischen Vöhringen kehrt der Entertainer zu seinen Wurzeln zurück. Er spricht mit den Gästen über die Zeitenwende, Corona-Maskenskandale und die Körpersprache von Robert Habeck. In was für einer Zeit leben wir?