https://www.faz.net/-gqe-abff3

Öffnung der Gastronomie : Endlich wieder in den Biergarten

Der Spezial-Keller in Bamberg, lange bevor das Coronavirus die Tische leerte. Bild: Picture-Alliance

Nach sechs Monaten Lockdown dürfen viele Restaurants zumindest ihre Terrassen wieder öffnen. Die Betreiber freuen sich – sie sind aber auch überfordert.

          4 Min.

          In die Freude von Alexander Urban mischt sich Ungläubigkeit. „Wir haben so viele Hoffnungen gehabt“, sagt der Betreiber des Tutzinger Biergartens am Starnberger See. „Aber wir haben auch resigniert, weil die Politik einfach unberechenbar ist.“ Eigentlich hatte er gedacht, er könne erst im Juni seinen Biergarten sowie das Restaurant wieder öffnen. Jetzt heißt es für ihn: „Nicht jammern, Ärmel hochkrempeln.“

          Rüdiger Köhn
          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in München.
          Sarah Obertreis
          Redakteurin in der Wirtschaft.
          Timo Kotowski
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Nur wenige Tage bleiben Urban, um bis Montag alles parat zu haben. Der Landkreis Starnberg gehört schon lange zu denjenigen Regionen mit Inzidenzen deutlich unter 100. Damit kann er zumindest den Außenbereich öffnen. Das war das letzte Mal am 31. Oktober 2020 so. In den sechs Monaten des Lockdowns hat er über einen Lieferservice wenigstens ein paar Euro hereingeholt. Der vergangene Sommer hatte nur einen Teil der Umsatzverluste aufgefangen: Am Ende des Jahres waren es immer noch 70 Prozent weniger – wie in der gesamten Branche.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Deutsche Einzelkritik : Müller nervt Portugal, Gosens ragt heraus

          Beim Sieg über Portugal macht Robin Gosens wohl die Partie seines Lebens. Auch andere DFB-Akteure zeigen sich deutlich verbessert. Aber einer scheint nicht der Lieblingsspieler von Bundestrainer Joachim Löw zu sein.
          Vollelektrisch: Der Porsche Taycan Cross Turismo

          Sportwagenhersteller : Klimamanöver im Porsche-Tempo

          Die Hälfte der Porsche-Belegschaft wird in fünf Jahren eine andere Arbeit machen als heute. Es ist klar, was daraus folgt.
          Zurzeit ein teurer „Spaß“: Häuser in einem Neubaugebiet in Frankfurt am Main

          Hauskauf in der Metropole : Wenn das Eigenheim nur eine teure Seifenblase ist

          Ist es sinnvoll, wenn sich Eltern an der Finanzierung von Eigenheimen ihrer Kinder beteiligen? Nicht immer – denn auch Gutverdiener können sich in Großstädten nicht ohne weiteres ein Reihenhaus leisten, wie unser Kolumnist vorrechnet.