https://www.faz.net/-gqe-a95ib

Kochen in der Pandemie : Hello Fresh legt Rekordquartal in der Corona-Zeit vor

  • Aktualisiert am

Lebensmittelpaket aus dem Internet: In der Pandemie-Zeit bereiten sich wohl mehr Mensch das Essen selbst zu. Bild: Unternehmen

Manches Unternehmen profitiert von der Corona-Pandemie. Der Heimbedarf wächst und damit auch das Geschäft mit Kochboxen von Hello Fresh – vor allem in Amerika.

          1 Min.

          Der Kochbox-Anbieter Hello Fresh hat das vergangene Jahr mit einem Rekord abgeschlossen. Der Umsatz sei im vierten Quartal währungsbereinigt um 126 Prozent auf bisher nie erreichte 1,1 Milliarden Euro geklettert, teilte das Berliner Unternehmen am Dienstag mit, das als Anwärter auf die Aufnahme in den deutschen Leitindex Dax gilt.

          Das bereinigte Betriebsergebnis (Ebitda) legte auf fast 174 Millionen Euro zu nach 38,6 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Inzwischen kommt Hello Fresh auf 5,3 Millionen aktive Kunden – fast die Hälfte davon leben in den Vereinigten Staaten.

          „Während die Pandemie im Laufe des Jahres hoffentlich abklingen wird, rechnen wir fest damit, dass Verbraucher auch weiterhin auf E-Commerce-Lösungen setzen werden, um Lebensmittel einzukaufen“, sagte Unternehmenschef Dominik Richter. Zuletzt profitierte der Anbieter von Lebensmitteln in Kochboxen, die im Abo-Modell mit Rezepten und abgemessenen Zutaten direkt an die Haustür geliefert werden, von der Corona-Pandemie mit geschlossenen Restaurants, Ausgangsbeschränkungen und dem Trend zum Homeoffice.

          Nun will Hello Fresh im laufenden Jahr an die jüngsten Erfolge anknüpfen. Der währungsbereinigte Umsatz soll 2021 um etwa ein Fünftel bis ein Viertel zulegen. Zudem peilt der Branchenprimus eine Marge auf Basis des bereinigten Betriebsergebnisses (Ebitda) zwischen neun und zwölf Prozent an.

          Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz dank der zahlreichen Neukunden in den inzwischen 14 Ländern, in denen Hello Fresh tätig ist, währungsbereinigt um 111 Prozent auf fast 3,75 Milliarden Euro. Das bereinigte Betriebsergebnis (Ebitda) legte auf 505 Millionen Euro zu nach 46,5 Millionen Euro im Vorjahr.

          Lebensmittelpaket zum Kochen: Hier werden die Zutaten frei Haus geliefert.
          Lebensmittelpaket zum Kochen: Hier werden die Zutaten frei Haus geliefert. : Bild: Unternehmen

          Weitere Themen

          Hilferuf von Roms Gastro-Szene Video-Seite öffnen

          Corona-Maßnahmen in Italien : Hilferuf von Roms Gastro-Szene

          Mitarbeiter der Gastro- und Event-Szene versammeln sich auf der Piazza del Popolo, um gegen die Wirtschaftspolitik der italienischen Regierung während der Corona-Pandemie zu protestieren und die Wiedereröffnung ihrer Geschäfte zu fordern.

          Topmeldungen

          Bedankt sich für die Unterstützung in den vergangenen Tagen: der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder am Dienstag in München

          Nach Rückzug in der K-Frage : Als Verlierer wird Söder in der CSU nicht gesehen

          Markus Söder zieht seine Bewerbung um die Kanzlerkandidatur der Union zurück – und zählt dabei auf, wie viele in der CDU sich für ihn ausgesprochen haben. Für CSU-Generalsekretär Blume ist er gar „erkennbar der Kandidat der Herzen“.
          Hubertus Heil

          Corona-Krise : Heil will neue Testpflicht für Betriebe schon verschärfen

          Gerade erst ist die neue Corona-Arbeitsschutzverordnung in Kraft getreten, da kündigt die SPD eine Verschärfung der umstrittenen Testangebotspflicht an. Sie wettert dabei gegen „Profitimaximierung“ in der Wirtschaft.
          Die Kuppel des Reichstagsgebäudes am 26. Juli 2008.

          F.A.Z. Einspruch : Das Parlament als Polizeibehörde

          Angeblich verfrachtet die „Notbremse“ nur in Bundesrecht, was auf Landesebene so oder ähnlich oft ohnehin schon galt. Doch dieser Formwechsel ist für den Einzelnen und auch für die Demokratie bedrohlicher, als es zunächst scheinen mag. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.