https://www.faz.net/-gqe-95hx9

Guten Appetit : Wilhelma verfüttert Weihnachtsbäume an Elefanten & Co

  • Aktualisiert am

Guten Appetit, Jumbo! Bild: dpa

Was wird aus Weihnachtsbäumen, die keine wurden? Tierfutter.

          Zum geschmückten Weihnachtsbaum haben sie es nicht gebracht - in der Stuttgarter Wilhelma kommen ungeliebte Tannenbäume aber noch als Tierfutter zu Ehren. Rund 150 übrig gebliebene Nadelbäume werden im Zoologisch-Botanischen Garten derzeit an Elefanten & Co verfüttert oder als Dekoration in den Gehegen aufgestellt. „Das sind Bäume, von denen wir wissen: Da hat noch keine Kerze draufgestanden und kein Lametta drangehangen“, sagte der Wilhelma-Sprecher.

          Die Tannen würden unter anderem als Futter genutzt - beispielsweise für Elefanten. „Das ist zwar kein ganz großer Leckerbissen, sie fressen es aber doch.“ Zudem sei das Zerlegen der Tanne eine gute Beschäftigung für die Dickhäuter. „Andere Tiere wie Raubkatzen finden den Geruch spannend“, erklärte der Sprecher.

          Die letzte Variante sei die als Dekoration - etwa in den Volieren der Vögel. Ausgediente und teils noch geschmückte Weihnachtsbäume von Privatleuten bekommen die Tiere nicht. In anderen Zoos - etwa in Berlin - wird das ähnlich gehandhabt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Demonstranten gehen in Hongkong am Donnerstagabend abermals auf die Straße, um gegen die geplanten politischen Reformen zu protestieren.

          Proteste in Hongkong : Der rasante Verfall der Meinungsfreiheit

          China übt druckt auf jedes Unternehmen aus, das die Hongkonger Demonstranten unterstützt. Unter den Mitarbeitern der Fluglinie Cathay Pacific herrschen inzwischen Angst und Misstrauen.

          Fed-Präsident Jerome Powell : Trumps Buhmann

          Jerome Powell lenkt die mächtigste Zentralbank der Welt. Der Fed-Chef schlägt eine fast aussichtslose Schlacht – auch gegen seinen eigenen Präsidenten. Nun warten Anleger und Politiker in der ganzen Welt auf eine Rede von ihm.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.