https://www.faz.net/-gzg-7xqri

Fall Tugce : Familie verurteilt Morddrohungen gegen Täter

  • Aktualisiert am

Trauer statt Rache: Die Familie von Tugce hat die Drohungen gegen den mutmaßlichen Täter scharf kritisiert. Bild: dpa

Der Hass gegen den jungen Mann, der Tugce Albayrak mit einem Schlag getötet haben soll, wächst. Medienberichten zufolge gab es sogar Morddrohungen. Heftige Kritik daran kommt nun von Tugces Familie.

          Die Familie der getöteten Studentin Tugce Albayrak verurteilt jegliche Drohungen in Richtung des mutmaßlichen Täters. „Solche Menschen unterscheiden sich nicht vom Täter“, sagte der Anwalt der Familie am Freitag. Er reagierte damit auf einen Bericht der „Bild“-Zeitung vom Donnerstag, demzufolge es gezielte Morddrohungen gegen den 18 Jahre alten Jugendlichen gebe. Dieser sitzt derzeit in Untersuchungshaft.

          Die Familie vertraue „unserem Rechtsstaat und unseren Gerichte“, sagte der Anwalt. Die Sanktionierung von Straftaten sei nicht Sache von „irgendwelchen Personen, die sich zur Selbstjustiz berufen fühlen“. Die Familie trauere um Tugce und beschäftige sich nicht mit dem Täter.

          Tugce war Mitte November vor einem Schnellrestaurant in Offenbach niedergeschlagen und so schwer verletzt worden, dass Ärzte sie etwa zehn Tage später für hirntot erklärten. Polizei und Staatsanwaltschaft waren für eine Stellungnahme am Freitag nicht zu erreichen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.