https://www.faz.net/-j09-adf9d

Podcast Künstliche Intelligenz : Den Pulitzerpreis gewinnt die KI noch nicht – aber sie kommt ihm immer näher

  • -Aktualisiert am
Der neue Podcast „Künstliche Intelligenz“ im Audio-Portfolio der F.A.Z. Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 34:10

Der neue Podcast „Künstliche Intelligenz“ im Audio-Portfolio der F.A.Z. Bild: F.A.Z.

Journalismus, E-Commerce, Geschäftsberichte: Der Unternehmer Saim Alkan sagt, wie die Computer schon Texten umgehen können – und was noch kommt.

          1 Min.

          Künstliche Intelligenz kann heute Texte schreiben, die kaum von Texten aus menschlicher Hand zu unterscheiden sind. Journalistische Beiträge, die von einer KI erstellt wurden, sind schon mit dem European Newspaper Award oder dem Konrad-Adenauer-Preis für Lokaljournalismus ausgezeichnet worden. „Wir sind noch nicht am Pulitzerpreis, aber die Qualität dieser Texte ist schon ziemlich nah dran am perfekten Ergebnis“ sagt Saim Alkan im F.A.Z.-Podcast „Künstliche Intelligenz“. Alkan ist Geschäftsführer und Gründer des Softwareunternehmens AX Semantics, das sich seit 20 Jahren mit der automatisierten Texterstellung beschäftigt.

          Die Texterstellung durch Künstliche Intelligenz findet dabei nicht nur im Journalismus Verwendung: Auch im Bereich E-Commerce oder in der Erstellung von Geschäftsberichten können aus strukturierten Produktdaten schnell und günstig Texte erstellt werden. Die Sorge, dass Maschinen deshalb menschliche Texter ersetzen könnten, ist laut Alkan aber unbegründet. Vielmehr kann KI Autorinnen und Autoren bei der Texterstellung unterstützen, indem sie Routinearbeiten erledigt. Oder sie kann Texte schreiben, die sonst vielleicht nie geschrieben worden wären. 

          Die Folge ist Teil unseres neuen Podcasts „Künstliche Intelligenz“. Er geht den Fragen nach, was KI kann, wo sie angewendet wird, was sie schon verändert hat und welchen Beitrag sie in der Zukunft leisten kann. Für den Podcast hat die F.A.Z. mit Peter Buxmann und Holger Schmidt zwei ausgewiesene KI-Experten an Bord geholt: Beide erforschen und lehren die Potentiale der KI und deren Auswirkungen auf Wirtschaft und Arbeit an der TU Darmstadt. Peter Buxmann ist Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Anwendungen von KI, der digitalen Transformation sowie datenbasierten Geschäftsmodellen. Sein Podcast-Partner Holger Schmidt ist Digital Economist, Speaker und Autor. Seine Kernthemen sind KI, Plattform-Ökonomie und digitale Geschäftsmodelle.

          Topmeldungen

          Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU)

          Einschränkungen für Ungeimpfte : Spahn plant Maskenpflicht bis 2022

          Das Bundesgesundheitsministerium will den Druck auf Impfmuffel erhöhen: Gratistests sollen im Herbst entfallen und für Ungeimpfte könnten „erneut weitergehende Einschränkungen notwendig werden“.
          Im Flutgebiet: Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen

          Flutkatastrophe : Die Politik muss in den Flutgebieten rasch handeln

          Wenn die Politik nicht entschlossen handelt, kann der Bedrohung der Menschen in den Flutgebieten eine Bedrohung des Vertrauens in das politische System folgen. Ratlos wirkende Kanzlerkandidaten sind in dieser Situation keine Hilfe.
          Eine Covid-19-Teststation in der chinesischen Stadt Zhengzhou

          Corona-Ausbruch in China : Die Thermometer sind zurück

          Peking hatte die seit langem niedrigen Corona-Zahlen mit einer „Überlegenheit des chinesischen Systems“ erklärt. Doch nun gibt es so viele Neuinfektionen wie seit April 2020 nicht mehr. Die Behörden greifen zu drastischen Mitteln.
          Im Fokus: Thomas Bach, hier 2020

          IOC-Präsident Thomas Bach : Direktor ohne olympischen Geist

          „Wir fühlen uns betrogen“: Der Umgang mit Hiroshima lässt Japans Ärger über Thomas Bach, den deutschen Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees, weiter wachsen.