https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/immobilienkrise-in-australien-zinsspruenge-setzen-hausbauer-unter-stress-18105559.html

Immobilienkrise in Australien : Zinssprünge setzen Hausbauer unter Druck

Und am Ende der Straße steht ein Haus am See: Die steigenden Zinsen gefährden manchen Finanzierungsplan – auch für Immobilien wie hier in Sydney. Bild: Getty

Auf dem australischen Häusermarkt zeigt sich, was höhere Zinsen bedeuten. Angesichts enormer Schulden und flexibler Zinsen warnen Banker schon vor einem Hurrikan.

          4 Min.

          Stress umschreibt am besten die Lage der Immobilienbesitzer in Australien. Die einen fürchten, dass sie angesichts steigender Zinsen und variabler Konditionen ihre Hypothek nicht mehr werden zahlen können. Die anderen sorgen sich darum, zu lange gepokert zu haben und nun einen geringeren Preis beim Verkauf ihrer Immobilie zu erzielen als erhofft. Die dritten pokern und setzen auf noch tiefere Preise, bevor sie den Markt betreten. Glücklich sind nur jene, die vor Jahren gekauft oder geerbt haben, dort bleiben, wo sie sind – und sich im Schaukelstuhl auf den australischen Winter einlassen.

          Die Gesamtlage ist verwirrend

          Christoph Hein
          Wirtschaftskorrespondent für Südasien/Pazifik mit Sitz in Singapur.

          Stein und Bein hatte Notenbankgouverneur Philip Lowe noch vor Monaten geschworen, dass der Leitzins „mindestens bis Ende 2024“ null betragen werde. Dann erkannte auch er, dass der Zusammenbruch der Lieferketten auch Australien berührt, dass der Überfall auf die Ukraine die Märkte durcheinanderwirbelt und die Amerikaner schneller an der Zinsschraube drehen. Inzwischen hat Lowe den australischen Leitzins auf 0,85 Prozent gestellt, bis Ende des Jahres dürften es schon gut 2 Prozent sein.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Reihenhäuser in Nordrhein-Westfalen

          Briefe vom Finanzamt : Was Sie zur neuen Grundsteuer jetzt wissen müssen

          Los geht es mit der neuen Besteuerung erst im Jahr 2025. Aber die Finanzämter und Gemeinden nehmen sich viel mehr Zeit, als sie den Steuerpflichtigen geben. Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen zur neuen Grundsteuer.
          In nur zehn Minuten beim Kunden: Das Start-up Gorillas bietet Lebensmittel per Lieferdienst

          Unprofitables Liefergeschäft : Es wird eng für Gorillas

          Lebensmittel in zehn Minuten – dieses Geschäftsmodell hat der Lieferdienst etabliert. Doch nun könnte ihm das Geld ausgehen. Hinter den Kulissen wird offenbar an einem Verkauf des Unternehmens gearbeitet.
          Ein Nokia 5110, das 1998 auf den Markt kam.

          30 Jahre digitaler Mobilfunk : Happy Birthday fürs Handy

          Vor 30 Jahren starteten in Deutschland die D-Netze. Einiges hat sich seitdem kaum geändert, doch überwiegend ist die Welt heute eine völlig andere. Und was können wir erwarten?