https://www.faz.net/-gqe-9uw4k

Deutschlandweite Debatte : Zanken um das Feuerwerk

  • -Aktualisiert am

Massenware: Bis Silvester dürfen Geschäfte Feuerwerksartikel verkaufen. Bild: dpa

Zu laut, zu gefährlich, zu umweltschädlich: Einige Städte errichten Verbotszonen für das Feuerwerk an Silvester. An der Ostsee geht ein Tourismusort einen eigenen Weg.

          3 Min.

          Am Timmendorfer Strand kommt es zum Jahreswechsel zu einer Premiere: Statt mit herkömmlichem Feuerwerk begrüßt die holsteinische Gemeinde an der Ostseeküste das neue Jahr erstmals mit einer „umweltgerechten Laser- und Pyro-Show“. Das dürfte all jenen gefallen, denen die Knallerei zu laut, zu viel oder angesichts der Feinstaubbelastung zu gesundheitsgefährdend erscheint. Die Laser- und Pyrotechnik an der Küste soll keinen Müll und nur wenig Feinstaub verursachen, wenn Zehntausende Menschen Silvester am Timmendorfer Strand feiern.

          Jan Hauser

          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          „Wir wollen, dass die ihr privates Feuerwerk nicht mehr am Strand abfeuern“, sagt Joachim Nitz, Geschäftsführer der kommunalen Tourismusgesellschaft. Erstmals organisiert die Gemeinde ein zentrales Feuerwerk am Himmel und richtet rund um die Seebrücke eine Bannmeile für Böller ein. Das zielt darauf ab, dass weniger Müll in der Ostsee landet. In den Vorjahren füllten die Mitarbeiter zwei Container mit den Resten der nächtlichen Feier, die sie am Neujahrsmorgen am Strand vorfanden. „Plastikhütchen von den Raketen finden wir immer noch das ganze Jahr am Strand.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Coronavirus in Deutschland : Kampf gegen einen unsichtbaren Gegner

          Wie bedrohlich ist die Situation rund um das Coronavirus in Deutschland? Nach neuen Fällen überarbeiten die Behörden nun ihre Notfallpläne. Und eine Ärztin kritisiert das Gesundheitsamt.
          Nach den Attentaten von Hanau: Demonstranten zeigen ihren Zorn auf die AfD.

          Gastbeitrag von Boris Palmer : Der AfD nicht voreilig Mitschuld für Hanau geben

          Die Behauptung, die AfD trage eine Mitschuld an den Morden von Hanau, weil sie ein geistiges Klima geschaffen habe, das solche Taten erst ermögliche, war zumindest vorschnell. Wer nun eine Stigmatisierung der AfD-Wähler propagiert, spielt der Partei in die Hände. Ein Gastbeitrag.