https://www.faz.net/-gzg-9dhtz

Outlet Center in Mittelhessen : Bürgerentscheid zu Einkaufsdorf nahe Gießen gescheitert

  • Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Das Projekt ist hoch umstritten. Die Stadt Gießen und der Präsident der dortigen Universität haben sich gegen ein Outlet Center in Pohlheim gestellt. Die Gegner des Outlets haben nun einen Dämpfer erhalten.

          Auch nach dem Bürgerentscheid in Pohlheim bleibt offen, ob dort ein umstrittenes Factory Outlet Center gebaut werden soll. Eine entsprechende Abstimmung am Sonntag brachte kein Ergebnis. Das notwendige Quorum von 25 Prozent bei den Ja-Stimmen sei nicht erreicht worden, teilte der Wahlleiter am Abend mit. Demnach stimmten 2804 Wahlberechtigte für das Projekt, 4308 dagegen. Die Wahlbeteiligung lag nach Angaben der Stadt bei 44,4 Prozent. Nun müsse die Stadtverordnetenversammlung darüber entscheiden, wie es weitergeht, erklärte der Wahlleiter.

          Etwa 14.000 Einwohner der mittelhessischen Kleinstadt waren zur Stimmabgabe aufgerufen. Die Ja-Stimmen entsprechen gut 24 Prozent der Wahlberechtigten. Konkret ging es bei der Abstimmung um die Aufhebung des Aufstellungsbeschlusses für einen Bebauungsplan, der unter anderem den Fabrikverkauf vorsieht.

          Gegenwind aus Gießen

          Die Kommune erhofft sich von dem geplanten Shoppingparadies zusätzliche Arbeitsplätze und Steuereinnahmen. Aus Sorge vor Lärm- und Verkehrsbelastung hatte aber eine Bürgerinitiative den Entscheid auf den Weg gebracht.

          Auch Pohlheims größere Nachbarstädten Gießen, Wetzlar sowie Marburg sehen ein Factory Outlet Center kritisch, da sie negative Folgen für ihre Einzelhändler in der City befürchten. Die Städte hatten bereits angekündigt, gegen die Pläne vorgehen zu wollen. Gießen startete vor Kurzem sogar eine öffentliche Kampagne gegen das Outlet Center. Auch der Präsident der Justus-Liebig-Universität warnte vor dem Outlet.

          In Factory Outlet Centern, die meist als Shoppingdörfer gestaltet sind, bieten Markenhersteller Restposten oder B-Ware mit teils kräftigen Rabatten an.

          Weitere Themen

          Frankfurts Fest der Feste

          Museumsuferfest : Frankfurts Fest der Feste

          Am Museumsuferfest nehmen dieses Jahr 25 Museen teil. Und für Musik sowie Kulinarisches ist reichlich gesorgt. Entspannt kommen Besucher mit Bus und Bahn ans Ziel.

          Topmeldungen

          Ein Straßenschild mit der Aufschrift „Willkommen in Nordirland“ steht am Straßenrand an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland.

          Brexit-Streit : Auf gar keinen Fall Kontrollen

          Boris Johnson und die EU sind sich zumindest in einem Punkt einig: Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland dürfen nicht sein. Doch wie soll das ohne Backstop-Klausel gehen?

          Nach Contes Rücktritt : Linke Regierung in Rom möglich

          Die Sozialdemokraten und die Fünf-Sterne-Bewegung erwägen eine gemeinsame Regierungsarbeit – unter fünf Bedingungen. Staatspräsident Mattarella hat für Dienstag die nächsten Konsultationen angesetzt.

          F.A.Z.-Umfrage zur Lage in Hongkong : Deutsche Unternehmen meiden klare Worte

          Joe Kaeser mahnt gewaltfreien Dialog und Einhaltung des geltenden Rechts in Hongkong an. Viele deutsche Konzerne sind besorgt, drucksen aber herum – sie haben Milliarden in China investiert.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.