Udo Pastörs: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nach gescheitertem NPD-Verbot Sind die Nazis wirklich so bedeutungslos?

Die NPD wurde nicht verboten, weil sie angeblich „wirkungslos“ ist und die AfD ihr nach Einschätzung ihres früheren Parteivorsitzenden den Rang abgelaufen hat. Doch in Sachsen und im Nordosten sammelt die Partei schon wieder neue Kräfte. Mehr

19.01.2017, 10:13 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Udo Pastörs

1
   
Sortieren nach

NPD Neu verpackt

Vor der Entscheidung im Verbotsverfahren will die NPD lieber nichts riskieren. Deshalb tritt sie neuerdings mit Hemd und Designerbrille auf. Am rassistischen Gedankengut ändert sich nichts. Mehr Von Morten Freidel

02.12.2015, 23:50 Uhr | Politik

Neuer Vorsitzender Die NPD will weg vom Krawallotheater

Der neue NPD-Vorsitzende Frank Franz will die rechtsextreme Partei „sympathischer“ machen und sich von der Hooligan-Randale distanzieren. Das gefällt nicht jedem Parteigenossen. Mehr Von Timo Steppat, Weinheim

02.11.2014, 16:16 Uhr | Politik

NPD in Sachsen Aus der Traum von der Fünfkommanull

Die NPD verliert nach dem Ausscheiden aus dem sächsischen Landtag nicht nur Fraktionsgelder, Mitarbeiter und in Einzelfällen die Existenzgrundlage. Sie steht auch vor einer Neuausrichtung - mit möglicherweise weitreichenden Folgen. Mehr Von Justus Bender, Dresden

01.09.2014, 12:25 Uhr | Politik

Fall Pastörs Staatsanwaltschaft will Justizpanne wettmachen

Die Justiz in Hanau hat sich in einem Verfahren gegen den NPD-Bundesvorsitzenden Pastörs kräftig blamiert. Es wurde schlichtweg kein Antrag auf Aufhebung der Immunität gestellt. Die Behörden wollen das nun nachholen. Mehr

15.08.2014, 14:28 Uhr | Rhein-Main

Hanauer Justiz-Panne um NPD-Chef SPD fordert Aufklärung im Fall Pastörs

Wegen einer Justizpanne ist ein Prozess gegen den NPD-Chef Pastörs in Hanau geplatzt. Nun fordert die SPD im Landtag von Justizministerin Kühne-Hörmann Aufklärung in der Sache. Mehr

13.08.2014, 18:16 Uhr | Rhein-Main

Amtsgericht Hanau Justiz-Panne: Prozess gegen NPD-Chef eingestellt

Vor dem Amtsgericht Hanau sollte NPD-Chef Pastörs wegen des Verdachts, gegen das Versammlungsgesetz verstoßen zu haben, der Prozess gemacht werden. Daraus wird aber nichts - wegen einer Justiz-Panne. Mehr

12.08.2014, 15:52 Uhr | Rhein-Main

Bundespräsident Gauck darf NPD-Anhänger Spinner nennen

Die rechtsextreme NPD ist mit mehreren Klagen gegen die Amtsführung und die Wahl des Bundespräsidenten gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht stellte klar: Das Staatsoberhaupt genießt weitreichende Freiheiten. Mehr

10.06.2014, 14:24 Uhr | Politik

Bundesversammlung Weißer Fleck auf der Landkarte des Grundgesetzes

Sind die Mitglieder der Bundesversammlung bei der Wahl des Bundespräsidenten nur rechtlose Statisten? Die Verhandlung des Bundesverfassungsgerichts zeigt: Es könnte sich für die Zukunft etwas ändern. Mehr Von Reinhard Müller, Karlsruhe

11.02.2014, 18:29 Uhr | Politik

NPD-Parteitag Hardliner im Aufschwung

Auf dem NPD-Parteitag muss der Vorsitzende Udo Pastörs eine Niederlage hinnehmen: Udo Voigt wird Spitzenkandidat für die Europawahl. Äußerungen seiner Gefolgsleute könnten das Verbotsverfahren befeuern. Mehr Von Justus Bender, Kirchheim

19.01.2014, 03:16 Uhr | Politik

Rechtsextremismus Pastörs ist neuer NPD-Vorsitzender

Seit Dezember hatte er die NPD komissarisch geführt. Nun stimmte der Vorstand der rechtsextremen Partei dafür, ihm das Amt zu übertragen. Mehr

10.01.2014, 21:13 Uhr | Politik

Rechtsextremismus Hardliner Pastörs soll NPD führen

Die rechtsextreme NPD soll nach dem Rücktritt ihres Vorsitzenden Holger Apfel vorerst von Udo Pastörs geführt werden. Der Parteivorstand erwägt derweil, Apfel den Parteiaustritt nahezulegen. Mehr

23.12.2013, 10:13 Uhr | Politik

Rechtsextremismus Die Gründe für ein Verbot der NPD

Die Antragsschrift, mit der der Bundesrat nach Karlsruhe zieht, zeichnet nicht nur die extreme Ideologie der NPD nach, sondern legt auch ihre Verquickung mit gewalttätigen Organisationen offen. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

29.11.2013, 09:53 Uhr | Politik

Nazi-Aufmarsch zum 1. Mai Streit wegen NPD-Demo in Hanau dauert an

Die Polizei hat beim Einsatz gegen Neonazis in Hanau alles richtig gemacht - so Innenminister Rhein. Die Opposition hat trotzdem noch Fragen: Hatte wirklich niemand den NPD-Vize Pastörs im Blick? Mehr

09.05.2013, 11:50 Uhr | Rhein-Main

Die NPD hat Sorgen Stille Tage in Weinheim

In einem Ort wird die einzige Zufahrtsstraße zum Bundesparteitag mit einer Baustelle blockiert, woanders kündigen die Banken Konten der NPD. Die Verzweiflung scheint schon so groß, dass sogar die Kneipenwirte mit Applaus begrüßt werden. Mehr Von Justus Bender, Weinheim

21.04.2013, 17:26 Uhr | Politik

NPD Die Ausweitung der Propagandazone

Während die Innenminister der Länder in Rostock-Warnemünde über einen neuen Anlauf für ein Verbotsverfahren beraten, empfängt der NPD-Vorsitzende Holger Apfel unter konspirativen Umständen die Presse - und gibt sich gelassen. Mehr Von Peter Carstens, Pampow

05.12.2012, 17:05 Uhr | Politik

NPD-Schriften Volles Programm

In öffentlichen Schriften sagt die NPD deutlich, was sie vorhat: alle Menschen mit ausländischen Wurzeln von Eigentum, Sozialleistungen und Arbeit auszuschließen. An diesem Mittwoch beraten die Innenminister über ein neues NPD-Verbotsverfahren. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

05.12.2012, 06:43 Uhr | Politik

Urteil NPD-Politiker Pastörs zu Bewährungsstrafe verurteilt

Udo Pastörs, der stellvertretende NPD-Bundesvorsitzende, wurde zu acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Er hat während einer Landtagsrede Opfer der Nazi-Diktatur verunglimpft. Mehr

16.08.2012, 16:46 Uhr | Politik

NPD-Kundgebung Rechtsradikale mit Trillerpfeifen übertönt

Die NPD hat in Darmstadt und Offenbach keine Chance: Mehrere hundert Menschen haben am Freitag gegen Kundgebungen der Partei demonstriert. Ein parteienübergreifendes Bündnis beteiligte sich am demokratischen Schulterschluss. Mehr Von Rainer Hein und Anton Jakob Weinberger, Darmstadt/Offenbach

03.08.2012, 22:14 Uhr | Rhein-Main

Prozessauftakt in Schwerin NPD-Fraktionschef Pastörs vor Gericht

Er wird angeklagt, im Parlament von Mecklenburg-Vorpommern den Holocaust geleugnet zu haben. Dagegen setzt Udo Pastörs Anwalt auf die Immunität seines Mandaten. Mehr

02.08.2012, 14:30 Uhr | Politik

NPD in Mecklenburg-Vorpommern Maschinenpistolen und verlorene Landstriche

In manchen Dörfern von Mecklenburg-Vorpommern ist jeder zweite Bewohner rechtsextrem. Die Übrigen leben in einem Albtraum. Mehr Von Frank Pergande, Schwerin

26.12.2011, 09:40 Uhr | Politik

Mecklenburg-Vorpommern Sellering zum Ministerpräsidenten gewählt

Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern hat Erwin Sellering (SPD) abermals zum Ministerpräsidenten gewählt. Er erhielt zwei Stimmen weniger als die Zahl der anwesenden Abgeordneten von SPD und CDU. Mehr Von Frank Pergande, Schwerin

25.10.2011, 18:43 Uhr | Aktuell

Nach internem Machtkampf Udo Voigt als NPD-Chef wiedergewählt

Nach einem heftigen Machtkampf hat die rechtsextremistische NPD ihren Vorsitzenden Udo Voigt im Amt bestätigt. In einer Kampfabstimmung entschieden sich auf einem Sonderparteitag in Berlin 62,4 Prozent der Delegierten für den 56-Jährigen. Mehr

05.04.2009, 01:08 Uhr | Politik

Millionenstrafe für die NPD Kameraden in der Krise

Wegen Fehlern im Rechenschaftsbericht muss die rechtsextreme NPD fast 2,2 Millionen Euro Strafe zahlen. Längst hat sich der Finanzskandal zu einer Führungskrise ausgeweitet. Die Partei richtet sich selbst zugrunde. Mehr Von Reiner Burger, Dresden

02.04.2009, 14:27 Uhr | Politik

NPD Demonstrationen in mehreren Städten - Partei droht Zahlungsunfähigkeit

Tausende Menschen haben am Wochenende gegen die NPD demonstriert. Unterdessen droht der rechtsextremen Partei offenbar die Zahlungsunfähigkeit: Ohne staatliche Hilfe sei sie in ihrer politischen Existenz bedroht. Mehr

08.03.2009, 13:39 Uhr | Politik

Finanzskandal bei der NPD Eine Partei zersetzt sich selbst

Die NPD sieht sich durch ihren Finanzskandal selbst in einer ihrer schwersten Krisen - nun planen Parteigrößen einen Putsch gegen den Bundesvorsitzenden Voigt. Der Kandidat der Putschisten, Andreas Molau, distanzierte sich schon in den vergangen Monaten auffällig häufig von dem Bundesvorsitzenden. Mehr Von Reiner Burger, Dresden

08.01.2009, 19:03 Uhr | Politik

Mecklenburg-Vorpommern Sellering zum neuen Ministerpräsidenten gewählt

Nach dem Ende der Ära Ringstorff hat der Schweriner Landtag Erwin Sellering (SPD) zum Ministerpräsidenten von Mecklenburg-Vorpommern gewählt. In der geheimen Abstimmung versagten dem 58 Jahre alten Juristen mindestens drei Abgeordnete der großen Koalition ihre Stimme. Mehr Von Matthias Wyssuwa und Frank Pergande, Schwerin

06.10.2008, 14:40 Uhr | Politik

Lübtheen Eine Stadt will nicht braun sein

Das mecklenburgische Lübtheen ist auch durch Zufälle in den Ruf gekommen, braun zu sein. Die Kleinstadt mit ihren 4900 Einwohnern versucht sich dagegen zu wehren - was nicht immer gelingt. Mehr Von Frank Pergande

24.06.2008, 21:05 Uhr | Politik

Die NPD Bei der Linken sammeln sie gerne

Die NPD ist eine rechtsextreme Regionalpartei im Osten. Doch will sie in die Mitte der Gesellschaft, bundesweit. Der Umgang mit ihr ist die Reifeprüfung der Demokratie vor allem in den neuen Ländern. Ein Zustandsbericht vor dem Parteitag. Mehr Von Olaf Sundermeyer

23.05.2008, 16:01 Uhr | Feuilleton

NPD Mit Kameradschaften in den Landtag

Der Masseneintritt militanter Neonazis und kräftige Finanzhilfe aus Sachsen haben den NPD-Wahlerfolg in Mecklenburg-Vorpommern möglich gemacht. Mit vordergründig unverdächtigen Bürgerinitiativen ist es den Braunen gelungen, sich im Nordosten zu verwurzeln. Mehr Von Reiner Burger

18.09.2006, 17:52 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z