NPD: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Phänomen der Selbstjustiz „Bespuckt ihn und jagt ihn aus dem Viertel“

Das „Outen“ von Rechten durch Linksextremisten nimmt auch in Frankfurt zu. Die Aktionen setzen vor allem auf Denunziation und Selbstjustiz. Mehr

05.12.2018, 11:01 Uhr | Rhein-Main

Alle Artikel zu: NPD

1 2 3 ... 20 ... 41  
   
Sortieren nach

„Outing“ eines NPD-Politikers „Bespuckt ihn, wenn ihr wollt“

Linksradikale haben die Adresse und ein Bild des Frankfurter NPD-Politikers Andreas Höhne veröffentlicht. Die Polizei zeigt sich besorgt. Der jüngste Fall des sogenannten Nazi-Outings. Mehr Von Katharina Iskandar

22.11.2018, 09:30 Uhr | Rhein-Main

„Bogida“-Demo in Bonn Wir simulieren das Volk

Zum Bonner „Pegida“-Ableger „Bogida“ kommen nur 300 Demonstranten. Organisatoren und Redner geben sich ungezügelt radikal. NRW-Innenminister Jäger meint: „Die Organisatoren stammen aus dem rechtsextremistischen Spektrum.“ Mehr Von Reiner Burger, Bonn

12.11.2018, 11:00 Uhr | Politik

Sachsens CDU in der Krise Die AfD im Nacken

In Sachsen bringt es nichts mehr, in der CDU zu sein. Die AfD greift durch ihre radikal rechte aber auch bürgerliche Position genau die Wähler ab, auf die die CDU immer zählen konnte – und wird damit zur gefährlichen Konkurrenz. Mehr Von Christine Keilholz

22.10.2018, 17:32 Uhr | Politik

Götz Kubitschek Brücke in die Mitte oder nach ganz rechts?

Götz Kubitschek verkauft seinen Verlag und wird politischer Berater. Für die AfD arbeitet der Taktgeber der „Neuen Rechten“ schon – zu seinen Kunden sollen allerdings auch CDU-Politiker zählen. Mehr Von Justus Bender

09.10.2018, 19:02 Uhr | Politik

„Chemnitz war ein Einschnitt“ Söder kündigt härteres Vorgehen gegen die AfD an

Die Ereignisse in Chemnitz haben auch Bayerns Ministerpräsident schockiert. Die „Alternative für Deutschland“ habe nun ihre wahren Ziele offenbart – weshalb Söder nun konkrete Maßnahmen ankündigt . Mehr

12.09.2018, 04:19 Uhr | Politik

SPD-Mann Dahlemann Die Rolle seines Lebens

Patrick Dahlemann soll als Staatssekretär für die SPD das abgehängte Vorpommern retten – und er genießt es. Doch was kann er in der ostdeutschen Provinz bewirken, wo die AfD stark und die anderen Parteien schwach sind? Mehr Von Matthias Wyssuwa

11.09.2018, 17:31 Uhr | Politik

Kommentar Darf der Staat die AfD beobachten?

Die AfD mithilfe des Verfassungsschutzes beobachten? Gar nicht mal so leicht, denn: Abgeordnete sind besonders geschützt. Möglich ist es aber unter bestimmten Voraussetzungen trotzdem. Mehr Von Reinhard Müller

04.09.2018, 09:37 Uhr | Politik

Gillamoos-Volksfest Söder attackiert die AfD

Die AfD hat eine geheime Agenda – sagt jedenfalls Bayerns Ministerpräsident Söder. Die SPD-Vorsitzende Nahles greift Söder unterdessen wegen seiner Haltung zu den Rechtspopulisten an. Mehr

03.09.2018, 12:10 Uhr | Politik

CDU in der Krise Auf tönernen Füßen

Die CDU in Sachsen hat nicht genug Kraft, AfD-Sympathisanten zur Ruhe zu bringen – und sie hat nicht den Mut, diese aus der Partei hinauszuwerfen. Denn die tragische Wahrheit ist: Sie braucht sie. Mehr Von Christine Keilholz

03.09.2018, 11:56 Uhr | Politik

TV-Kritik: „Anne Will“ Im Schützengraben

Vor genau drei Jahren veränderte die Bundeskanzlerin die politische Architektur des Landes. Es stehen sich seitdem mit zunehmender Härte zwei feindliche Lager gegenüber. Sie sind Ausdruck einer tief sitzenden Legitimationskrise der deutschen Politik. Mehr Von Frank Lübberding

03.09.2018, 08:04 Uhr | Feuilleton

Konzert in Chemnitz Tote Hosen, Kraftklub und K.I.Z. rocken gegen Rechts

In Chemnitz spielen bekannte Bands wie die Toten Hosen, Feine Sahne Fischfilet oder K.I.Z. gegen Rechts. Zehntausende Besucher werden erwartet. Aber wofür treten die Musiker ein? Mehr Von Philipp Krohn

03.09.2018, 07:02 Uhr | Politik

Ausschreitungen in Sachsen „Demokratie verliert als Staatsform an Akzeptanz“

Hat Sachsen ein Rassismus-Problem? Und wenn ja: Woran liegt das? Ein FAZ.NET-Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Hans-Gerd Jaschke über alte Ost-West-Gegensätze, neue Herausforderungen für die Polizei und Traditionslinien der Verharmlosung. Mehr Von Marie Illner

30.08.2018, 13:42 Uhr | Politik

Parteien Abgrenzen, eingrenzen

Der Verweis auf das verlorene konservative Erbe der CDU ist ein altes Klagelied. Und schon Angela Merkels Vorgänger mussten auf Erfolge von Parteien rechts der Union reagieren. Was kann die CDU von heute aus dem Umgang mit dem BHE, der NPD und den Republikanern lernen? Mehr Von Professor Dr. Frank Bösch

10.07.2018, 12:01 Uhr | Politik

Christliche Werte gegen Rechts „Es gibt zu wenige konservative Mitstreiter“

Der Publizist Andreas Püttmann kritisiert als konservativer Katholik den Kreuz-Erlass der CSU und unterstützt die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin. Dafür wird er attackiert. Ein Gespräch über den christlichen Widerstand gegen menschenfeindlichen Populismus. Mehr Von Tobias Rüther

09.07.2018, 11:28 Uhr | Feuilleton

Rechtsextreme Partei Streichung von Fraktionsgeldern für NPD ist unzulässig

Die Streichung der Fraktionsgelder für die rechtsextreme NPD ist unzulässig. Das hat nun ein Gericht in Leipzig entschieden. Mehr

27.06.2018, 16:15 Uhr | Rhein-Main

Neonaziangriff in Fretterode Ich dachte, sie bringen es zu Ende

In Thüringen wurden Ende April zwei Journalisten brutal von zwei mutmaßlichen Neonazis zusammengeschlagen. Sie glauben zu wissen, wer die Täter waren. Festgenommen wurde bis heute niemand. Mehr Von Axel Weidemann

09.06.2018, 22:25 Uhr | Feuilleton

NPD, Piraten und Co. EU-Staaten beschließen Sperrklausel gegen deutsche Kleinstparteien

Der Bundesregierung ist es ein Dorn im Auge, dass deutsche Kleinstparteien Sitze im Europaparlament haben. Jetzt hat Berlin die EU-Partner zu einer Wahlrechtsreform bewegt. Mehr

07.06.2018, 13:46 Uhr | Politik

Union vor den Landtagswahlen Schwesterparteien im Wettstreit

Zwischen den Spitzenpolitikern der Union in Hessen und Bayern herrscht wenig Einvernehmlichkeit. Volker Bouffier wartet nicht auf die Pläne Horst Seehofers. Mehr Von Ewald Hetrodt

18.05.2018, 20:33 Uhr | Rhein-Main

Plädoyer im NSU-Prozess Böser, unschuldiger Nazi

Die Verteidigerin Ralf Wohllebens bemüht sich, mit ihrem Plädoyer den Vorsitzenden Richter doch noch in letzter Sekunde zum Einlenken zu bewegen. Mehr Von Karin Truscheit, München

15.05.2018, 20:49 Uhr | Politik

Reiner Haseloff „Viele Menschen in den neuen Ländern sind verunsichert“

28 Jahre nach der Einheit fühlen sich viele in den neuen Ländern abermals vom sozialen Abstieg bedroht. Ob diese Ängste berechtigt sind oder nicht, die Politik muss sie ernst nehmen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Reiner Haseloff

14.05.2018, 15:43 Uhr | Politik

Rechtsrock und Friedensfest Neonazi-Festival in Ostritz blieb friedlich

1000 Besuchern des Neonazi-Festivals im sächsischen Ostritz standen 3000 Gegendemonstranten gegenüber. Die Polizei erntete für ihren Einsatz großen Respekt. Mehr

22.04.2018, 12:38 Uhr | Politik

Neonazi-Festival in Sachsen Polizei beschlagnahmt verbotene Symbole

Beim Neonazi-Festival in Ostritz hat die Polizei Hemden und Plakate mit dem Wappen einer Waffen-SS-Division eingesammelt. Gegner der Veranstaltung feiern auf einem Friedensfest und einem Konzert. Mehr

21.04.2018, 18:01 Uhr | Politik

1000 Menschen bei Eröffnung Friedensfest in Ostritz stellt sich gegen Rechtsrock-Festival

Wegen eines rechtsextremen Festivals befindet sich der sächsische Ort Ostritz an der deutsch-polnischen Grenze im Ausnahmezustand. Mit einem mehrtägigen Friedensfest soll dagegen ein Zeichen gesetzt werden. Mehr

20.04.2018, 23:02 Uhr | Politik

Neonazi-Festival in Ostsachsen Eine Kleinstadt kämpft um ihren Ruf

Im Ostritz wollen sich am Wochenende Neonazis aus ganz Europa treffen. Doch die Region wehrt sich dagegen – mit prominenter Unterstützung. Mehr Von Stefan Locke, Ostritz

19.04.2018, 16:38 Uhr | Politik
1 2 3 ... 20 ... 41  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z